Benutzerprofil

dunnhaupt

Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 3395
Seite 1 von 170
20.07.2018, 20:49 Uhr

Es ist eine bodenlose Unverfrorenheit … dass jemand austritt, und dann auch noch Bedingungen stellt. Sowas gibt es in keinem Verein, und schon gar nicht in einem internationalen Staatenbund. mehr

20.07.2018, 17:59 Uhr

Kleiner Unterschied: Wir müssen exportieren, um die uns fehlenden Rohstoffe importieren zu können. Nicht China oder Russland, sondern die USA sind Deutschlands größter Kunde. BMW, Audi und Mercedes verkaufen mehr Autos [...] mehr

20.07.2018, 13:30 Uhr

Mal wieder klassischer Trump Schon als Immobilienunternehmer war Trumps Devise: "Einen Gegner wird man am besten los, indem man ihn zum Freund gewinnt." Es gibt weltweit jede Menge Probleme, die sich nur durch [...] mehr

20.07.2018, 12:44 Uhr

Bei uns wird die Unterklasse bestraft, aber in China die Oberklasse Unsere Strafzölle erhöhen den Preis von US-Jeans und Motorrädern, aber China erhöht den Preis von Luxusautos und importiertem Hummer, den die neureichen Chinesen besonders lieben. mehr

18.07.2018, 21:44 Uhr

Als Protestant glaubt er härter kämpfen zu müssen um sich zu bewähren Nur so ist wohl der Kruzifixzwang zu erklären. Seehofer hatte derartige Exzesse nicht nötig. mehr

16.07.2018, 14:05 Uhr

Als ob sich Merkel ... … jemals "uneingeschränkt auf das Weiße Haus verlassen" hätte. Sie griff doch Trump schon aus der Ferne an, ehe sie ihn überhaupt kannte. mehr

15.07.2018, 21:55 Uhr

Trumps Wahlspruch … war schon immer, dass man einen Opponenten am schnellsten los wird, indem man ihn zum Freund macht. Bei Frau Merkel ist ihm das jedoch nie gelungen. Sie griff ihn schon an, bevor sie ihn überhaupt [...] mehr

15.07.2018, 15:21 Uhr

Es ist politisch sicherer, makelhafte Waren zu vernichten Gibt man sie den Bedürftigen, so kritisieren die Medien sofort, dass die Bedürftigen den Schrott erhalten. mehr

13.07.2018, 19:06 Uhr

Das dauerhafte britisch-amerikanische 'Sonderverhältnis' … beruht auf einer in Deutschland weitgehend unbekannten Tatsache: Die Briten sind die weltgrößten ausländischen Investoren in der US-Wirtschaft! - Frau May flog auch als allererste nach [...] mehr

12.07.2018, 14:22 Uhr

Trumps wesentlicher Vorteil … ist natürlich, dass dieser lang-erfahrene, enorm erfolgreiche Geschäftsmann bei uns als dumm verkauft wird. So merken die Leute gar nicht, wenn sie übers Ohr gehauen werden. Trump hat die [...] mehr

12.07.2018, 12:30 Uhr

Wer die Rechnung bezahlt, kann das Menü bestimmen So scheint Trump zu argumentieren. Wenn die USA stets den Löwenanteil bezahlen (Trump redet von 95% für das neue NATO-Gebäude), dann spielt Deutschlands Beitrag von 1,5 % wahrhaftig keine Rolle. mehr

11.07.2018, 16:46 Uhr

Langfristige Folgen So geht's, wenn man einen Geschäftsmann wählt. Der schaut sich nämlich die Rechnungen an. Politiker wirtschaften einfach drauf los, und haben keinen blassen Dunst was alles kostet. Das Ärgerlichste [...] mehr

11.07.2018, 14:07 Uhr

Das Dumme ist, dass Trump recht hat Jeder weiß natürlich, dass Deutschland noch nie seinen vereinbarten Beitrag zur NATO gezahlt hat, und jeder weiß natürlich auch, dass man von Russland abhängig wird, wenn man eine Gasleitung baut. [...] mehr

11.07.2018, 12:04 Uhr

Zweifellos verdient Merkel Kritik … aber nicht von diesem unsäglichen Menschen. mehr

11.07.2018, 02:43 Uhr

Monsanto ist kein "US-Unternehmen" mehr Die Klagen richten sich gegen Bayer, den Besitzer von Monsanto. mehr

10.07.2018, 23:40 Uhr

Könnte Johnson eine neue Regierung bilden? Es sieht wahrhaftig aus, als ob einige Leute dabei sind, hinter May's Rücken eine neue Regierung zu planen und ihren Sturz vorzubereiten. Ob May diese Krise überstehen kann, bleibt abzuwarten. [...] mehr

09.07.2018, 19:33 Uhr

Von Zwang keine Spur Merkel begann schon, Trump anzugreifen, bevor sie ihn zum ersten Mal persönlich traf. Hält sie ihre allerneueste Weichenstellung in Richtung China wirklich für pragmatisch, oder ist das jetzt nur die [...] mehr

09.07.2018, 11:46 Uhr

Deutschland hat den von Obama angebotenen Freihandelsvertrag bekämpft … und alle Anstrengungen unternommen, damit die EU den TTIP-Zollfreiheitsvertrag mit den USA ablehnt. Und jetzt auf einmal verlangt ausgerechnet Deutschland ein "Bekenntnis zum [...] mehr

07.07.2018, 13:23 Uhr

"Die Demokraten träumen..." Genau da liegt ihr Versagen. "Die junge Frau stellt radikale Forderungen." Mit dem Stellen von Forderungen ist es aber nicht getan. Die Wähler haben sich für Trump entschieden, weil sie [...] mehr

06.07.2018, 12:13 Uhr

Der Zoll trifft immer nur den Verbraucher Wenn ein Motorrad teurer wird, kauft man sich seltener ein neues. Resultat: Es wird weltweit weniger konsumiert, und ergo auch weniger produziert. mehr

Seite 1 von 170