Benutzerprofil

dunnhaupt

Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 2973
21.01.2017, 23:24 Uhr

Dieser Ausdruck bezog sich auf ein in England angefertigtes, offenbar gefälschtes Dokument, nicht auf die beiden US-Geheimdienste CIA und NSA. Das FBI ist überhaupt kein Geheimdienst, sondern die [...] mehr

17.01.2017, 14:23 Uhr

Viel Lärm um Nichts Für einen Verlag ist es doch total belanglos, wie viele Menschen so ein Buch tatsächlich LESEN, sondern nur wie viele Exemplare man auf dem Markt absetzen kann. mehr

16.01.2017, 20:53 Uhr

Trump macht nicht nur Europäer, sondern auch Chinesen und Russen nervös Vielleicht ist es gar nicht mal so unklug von Trump, die Welt ein wenig in Atem zu halten. Alle haben ihn verteufelt, und nun sehen sie sich gezwungen zurück zu rudern. Die erste Runde hat er damit [...] mehr

16.01.2017, 15:55 Uhr

Die drei großen Autobauer wären am schwersten betroffen Sämtliche Endprodukte der drei großen US-Autowerke Ford, GM und Chrysler wären von dieser Regelung betroffen. Ihre Fabriken am Detroit River liegen zu beiden Seiten dieses kanadischen Grenzflusses. [...] mehr

15.01.2017, 21:02 Uhr

Waterboarding heißt zu deutsch ... denn er wurde auf protestantischer Seite im 30jährigen Krieg vielfach benutzt. Ob schwedische oder deutsche Truppen den Schwedentrunk zuerst erfanden, ist nicht erwiesen. mehr

15.01.2017, 20:11 Uhr

Steuerparadies sind die britischen Kanalinseln jetzt schon Wenn Brüssel die Briten nicht mehr regiert, können sie freilich machen, was sie wollen. Hammonds Drohgeste ist jedoch recht schwach. Niemand in der EU benötigt noch ein weiteres Steuerparadies; es [...] mehr

14.01.2017, 18:59 Uhr

Richtig so! Deutsche Firmen benutzen mexikanische Billigarbeit, verkaufen aber ihre Autos als "deutsche Markenware" teuer in den USA. Ich kaufte eine Kaffeemühle der einstigen Qualitätsmarke 'Braun', [...] mehr

12.01.2017, 21:40 Uhr

Ehrlich gesagt ... ... hat Trump vor acht Jahren mit der Verleumdung angefangen, indem er in den ganzen USA die Lüge verbreitete, Obama sei in Kenia geboren und könne seine amerikanische Geburt nicht beweisen. Jetzt [...] mehr

11.01.2017, 21:03 Uhr

Vom lachenden Präsidenten zum Wutpräsidenten Der charakterliche Unterschied zu Obama macht sich bereits bemerkbar. Trump ist offensichtlich Choleriker, und wird zweifellos unsere Zeitungsüberschriften mit seinen Wutanfällen beleben. mehr

07.01.2017, 19:07 Uhr

Schwere Wahl zwischen zwei gleichermaßen unbeliebten Kandidaten Putins Hacking mag die Amerikaner womöglich vor einem großen Fehler bewahrt haben -- Frau Clintons Lager, die Hoffnung der Feministinnen, war ein hoffnungslos disorganiserter Haufen. Trump ist [...] mehr

04.01.2017, 22:20 Uhr

Man muss es Trump lassen Er sucht sich haargenau die Experten, die seine Ziele am besten vertreten. Dass dies seine Gegner ärgert, lässt sich nachvollziehen. Als enorm erfolgreicher Geschäftsmann ist er auf diesem Gebiet [...] mehr

30.12.2016, 21:19 Uhr

Putins Jubelfeier für die Spione Das letzte Mal, als eine ganze Gruppe russischer Spione geoutet und aus den USA ausgewiesen wurden, veranstaltete Putin eine Party für sie in seiner privaten Datscha. mehr

23.12.2016, 19:59 Uhr

Schon von Jugend auf ein gewöhnlicher Berufsverbrecher wie jeder andere Es versteht sich doch von selbst, wenn ein Land seine Grenzen unkontrolliert öffnet, dass Verbrecher immer die Ersten sein werden, die kommen. mehr

23.12.2016, 14:51 Uhr

Eine Attacke gegen die Medien ... hat noch niemandem geholfen. mehr

20.12.2016, 23:38 Uhr

Wie der Name 'Terroristen' besagt .... ... liegt diesen feigen Verbrechern daran, durch ihre Untaten den größtmöglichen Terror und Angst unter der restlichen Bevölkerung zu verbreiten. Das ist ihnen bei den Berlinern offensichtlich [...] mehr

18.12.2016, 16:08 Uhr

Nachteile des undemokratischen Koalitionssystems Egal für welche Partei man bei uns gestimmt hat, nach der Wahl sitzen dann doch wieder genau dieselben Leute am Futtertrog wie vorher. mehr

18.12.2016, 14:24 Uhr

Was ist daran neu? Die deutschen Medien haben bisher jeden neuen US-Präsidenten, egal ob Reagan, Bush oder Obama, schon vor Amtsantritt verteufelt. Es ware Frau Clinton genau so ergangen, falls sie gewonnen hätte. mehr

17.12.2016, 19:44 Uhr

Familienwirtschaft statt Nepotismus Man kann letzten Ende niemandem verbieten, seinen cleveren Schwiegersohn gelegentlich um Rat zu fragen. Obama hat zweifellos auch mancherlei Dinge mit seiner klugen Frau Michelle besprochen, einer [...] mehr

16.12.2016, 13:50 Uhr

Entstellende Statistik Der Autor wirft Globalisierung und Freihandel durcheinander, als ob es Synonyme seien. Deutschland operiert noch immer auf dem alten Warenexportprinzip. Die weltweit globalisierten USA hingegen [...] mehr

15.12.2016, 21:19 Uhr

Wieso denn Obama? Der nahe Osten, Syrien und die Türkei waren schon immer in erster Linie eine europäische Angelegenheit. Die Flüchtlinge verlassen jetzt Aleppo mit der von uns Deutschen gebauten Bagdadbahn. - Obama [...] mehr