Benutzerprofil

dunnhaupt

Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 3042
26.04.2017, 21:50 Uhr

Ein US-Präsident kann lediglich Vorschläge einreichen Beide Häuser machen dann eigene Gegenvorschläge, die wiederum gegeneinander abgestimmt werden. Erst wenn der Senat, d.h. die eigentliche Regierung, einen Gesetzesentwurf verabschiedet, kann dieser [...] mehr

25.04.2017, 13:50 Uhr

Nordkorea ist die ehemalige sowjetische Besatzungszone Kims älteste Generäle wurden noch in sowjetrussischen Militärakademien ausgebildet. Es scheint nicht ganz klar, ob Kim III. wirklich ein autoritär handelnder Monarch ist, oder lediglich die Puppe [...] mehr

24.04.2017, 22:54 Uhr

Die Demokraten haben viele jüngere dynamische Politiker Es war ein kolossaler Fehler, aus purer Höflichkeit der alten Frau Clinton unter den Kandidaten den Vortritt zu lassen. Noch nie in der Geschichte hatten die Demokraten einen so alten Kandidaten wie [...] mehr

24.04.2017, 02:13 Uhr

Schon im Gründungsjahr der EU ... prophezeiten viele 'Experten', dass die Franzosen als erste wieder aussteigen würden, aber die Briten kamen ihnen zuvor. mehr

23.04.2017, 20:25 Uhr

Macron wird im Mai mit Erdrutsch gewinnen Alle traditionellen Parteien werden sich jetzt hinter Macron stellen, um einen Sieg Le Pens zu verhindern. mehr

18.04.2017, 23:52 Uhr

Nur die Ruhe nicht gleich verlieren. Es pendelt sich alles langsam ein Im Nationalen Sicherheitsausschuss, beispielsweise, sitzen jetzt unter Leitung von General McMasters wieder genau dieselben Personen wie unter Obama. Und nach Abschuss des Trump-Gesundheitsplans ist [...] mehr

15.04.2017, 20:14 Uhr

Die Zahl der Diktatoren mehrt sich Nur etwa ein Drittel der ca. 200 Nationen der Welt haben heute noch eine Art von demokratischer Regierung. Deshalb stimmt die Vollversammlung der UNO regelmäßig gegen alle Gesetzesvorlagen, die [...] mehr

13.04.2017, 15:16 Uhr

Ein Weltkind inmitten von Ideologen und Politologen Trump denkt stets pragmatisch: Er macht, was sich machen lässt. Und wenn sich etwas nicht machen lässt, schwenkt er einfach um und versucht etwas anderes. Ideologien sind ihm völlig fremd. Wenn [...] mehr

13.04.2017, 12:44 Uhr

Man sollte Trumps Buch lesen "The Art of the Deal" lautet der Titel von Trumps Buch. Niemand kann erwarten, dass China umsonst die Unterstützung von Nordkorea aufgibt, oder dass Putin seinen Freund Assad fallen lässt, [...] mehr

12.04.2017, 13:45 Uhr

Ein frostiger Empfang ... dürfte kaum helfen. Es zeigt nur wieder, dass Russland nicht das geringste Interesse an Verbesserung der Lage hat. mehr

12.04.2017, 01:46 Uhr

Warum immer gleich 'verheerend'? Verständlicherweise haben die Chinesen Angst vor einer Massenflucht der Nordkoreaner nach China. Aber ein chirurgisch gezielter präziser Schlag auf eine abgelegene militärische Anlage würde die [...] mehr

11.04.2017, 15:35 Uhr

Das Assad-Regime ... ... kontrolliert nur noch einen verschwindenden Teil von Syrien, nach der Landkarte zu urteilen. mehr

07.04.2017, 13:20 Uhr

Frau Clinton forderte einen Militärschlag Ein paar Stunden zuvor sagte Frau Clinton im Fernsehinterview: "Wir sollten Assads Flugbasen beseitigen, von denen er diese furchtbaren Giftgasattacken lancierte." -- Hat Trump ihr [...] mehr

02.04.2017, 20:33 Uhr

Es gab nie einen Die Idee, dass die europäischen Staaten trotz verschiedener Geschwindigkeiten auf die Dauer denselben Euro benutzen können, war hirnverbrannt und absurd. Entweder schafft man einen einheitlichen [...] mehr

25.03.2017, 14:37 Uhr

Fehlendes Momentum beim zweiten Ansatz Der Erfolg der Gesundheitsgesetzgebung sollte dazu dienen, auch der Steuerreform Schwung und Unterstützung zu verleihen. Statt dessen dürfte Trumps erste Schlappe jetzt seine Opponenten nur noch [...] mehr

25.03.2017, 02:05 Uhr

So funktioniert die amerikanische Demokratie Nichts wird per Fraktionszwang einfach abgenickt wie in Berlin. Jedes einzelne Parlamentsmitglied muss daheim in seinem fernen Wahldistrikt Rede und Antwort stehen, warum und wie er gewählt hat. Die [...] mehr

24.03.2017, 21:10 Uhr

Schon während der Wahl wurde es deutlich ... dass Trumps schärfste ideologische Gegner gerade die Abgeordneten seiner eigenen republikanischen Partei sein würden, die er noch in der Wahlkampagne als "korrupte Elite" verteufelt [...] mehr

24.03.2017, 20:19 Uhr

Dies wäre Trumps erster Versuch eines Gesetzes überhaupt Bisher verbrachte er seine ganze Zeit damit, Dekrete zu erlassen, die keinerlei Gesetzeskraft besitzen. Das Gesundheitsgesetz war eines seiner Wahlversprechen. Trump versucht jetzt, wenigstens noch [...] mehr

22.03.2017, 15:45 Uhr

Die Schotten ... sollten sich mit Nordirland zusammen tun und gemeinsam vorgehen. Sie gehören beide zum selben Volksstamm, sprechen dieselbe Sprache, und sie haben auch beide gegen den Brexit gestimmt. [...] mehr

21.03.2017, 12:50 Uhr

Schwäche des Präsidenten stärkt die Regierung Je skurriler sich der Insasse des Weißen Hauses benimmt, desto fester liegen alle Regierungsgeschäfte in der Hand der Minister und des Senats. Anstandshalber hat man seine Tweets offiziell [...] mehr