Benutzerprofil

dunnhaupt

Registriert seit: 29.12.2007
Beiträge: 3557
Seite 1 von 178
22.01.2019, 14:32 Uhr

Sowieso schon maßlos überrepräsentiert Die EU dominiert sowieso schon alle internationalen Organisationen. Mehr als die Hälfte der G-7 kommt aus der EU, und wird nochmals doppelt vertreten von Brüssel. Dabei lebt in der EU nur ein [...] mehr

21.01.2019, 22:22 Uhr

Totale Finsternis in Davos Weit ab von Davos arbeiten Amerikaner und Chinesen momentan im Stillen gemeinsam an einer Lösung des Wirtschaftskonflikts. Sobald sie sich geeinigt haben, werden die Davoser Nichtstuer natürlich [...] mehr

21.01.2019, 19:47 Uhr

Cameron trägt Schuld an der Brexit-Katastrophe Cameron hätte nie das 50/50 Referendum veranstalten dürfen. Eine so wichtige Entscheidung bedarf einer Zweidrittelmehrheit. mehr

21.01.2019, 00:39 Uhr

Die Demokraten sollten lieber versuchen, mal eine Wahl zu gewinnen Amtenthebung des Wahlgewinners ist eine reichlich unorthodoxe Methode, die Macht zu übernehmen. Normalerweise wählt man die Präsidenten. Falls Trump sein Amt verliert, übernähme doch nur Pence. Das [...] mehr

20.01.2019, 23:44 Uhr

Bloß noch Prominenz zweiten Ranges? Die Liste der Absagen ist dieses Jahr länger denn je. Weder Macron noch May, weder Trump noch Xi Jinping. Da sich die führenden Politiker der Welt erst kürzlich in Argentinien trafen, besteht ja [...] mehr

19.01.2019, 23:54 Uhr

Kluger Schachzug von Trump Man darf wohl annehmen, dass Trump das Angebot überhaupt nur machte, weil er damit rechnete, dass die Demokraten es ablehnen würden. Denn nun kann er alle Schuld auf die Demokraten abwälzen, weil sie [...] mehr

19.01.2019, 20:05 Uhr

Wollen Aktivistinnen die Demokraten etwa zur Frauenpartei machen? Die Gefahr liegt darin, dass sie damit die Republikaner quasi zur Männerpartei stempeln. Aber das könnte ihnen nur schaden, wie die Wahlergebnisse immer wieder gezeigt haben. mehr

17.01.2019, 18:54 Uhr

Wer nichts auf dem Kerbholz hat … wie die meisten von uns harmlosen Bürgern, dem kann es egal sein, wer unsere Daten besitzt. Nur muss man darauf achten, dass unser Computer nichts Brisantes wie z.B. Kreditkarten oder Kontonummern [...] mehr

16.01.2019, 21:22 Uhr

Das Klima verändert sich nur -- es hört nicht auf Gewiss muss man damit rechnen, dass Gebiete in Äquatornähe Temperaturen erreichen werden, wo menschliches Leben nicht mehr möglich ist. Doch dafür erwärmen sich erstmals enorme fruchtbare Landstriche [...] mehr

16.01.2019, 21:14 Uhr

Enge Zusammenarbeit zwischen Politikern und Journalisten Prominente Journalisten gebärden sich buchstäblich als 'Ratgeber' der Staatsoberhäupter, die ihrerseits gern auf Journalisten hören, die sie für eine Art intelligente 'Volksvertreter' halten. [...] mehr

15.01.2019, 21:51 Uhr

Ein Austritt ohne Abkommen … wäre teuer für Deutschland, wie ein früherer Artikel bereits ausführte. Der Plan der Rebellen ist offenbar, dass die Briten einfach abhauen wollen, ohne die Kosten zu zahlen. Aber dennoch wird der [...] mehr

15.01.2019, 13:16 Uhr

Man sieht die Dolchstoßlegende schon kommen Einige Briten jammern jetzt schon: "Die haben uns den Brexit gestohlen." mehr

13.01.2019, 22:30 Uhr

Es sieht so aus, als ob es zu keinem Deal kommt Deutschland kann sich also schon auf die Milliardenkosten vorbereiten, denn die Briten scheinen abhauen zu wollen, indem sie ihre vertraglichen Bindungen einfach nicht einhalten. Nicht nur tragen wir [...] mehr

13.01.2019, 22:00 Uhr

Eine Nation muss doch selbstverständlich immer alle Optionen prüfen Wie kann denn ein Land sonst jemals entscheiden, ob sich eine spezifische Militäraktion rentiert, ohne vorher alle Optionen geprüft zu haben? Sogar die DDR prüfte die Option eines militärischen [...] mehr

13.01.2019, 17:50 Uhr

Die Demokraten waren schon immer schlechte Verlierer Statt nun eine von den Wählern erhoffte bessere Gesetzgebung einzuleiten, verplempern die neu-gewählten Parlamentsmitglieder ihre Zeit mit der Suche nach Schmutz bei der Gegenpartei. Es sollte mich [...] mehr

13.01.2019, 02:35 Uhr

Es ist Grenells Job, die Anliegen der USA in Deutschland zu vertreten Botschafter dienen ihrem Heimatland, indem sie dessen Interessen im Ausland vertreten. Auch die deutschen Botschafter tun dasselbe, wo immer sie stationiert sind. mehr

10.01.2019, 21:55 Uhr

Der Umstieg vom Ausstieg in den Abstieg … wird den Briten noch jahrelang Kopfschmerzen verursachen. Der Kardinalfehler war natürlich die 50/50-Abstimmung. Bei einer Entscheidung von solchem Gewicht hätte es doch einer Zweidrittelmehrheit [...] mehr

10.01.2019, 17:34 Uhr

Merzlos, doch zummindest schmerzlos Schäuble hat natürlich recht, dass Merz einen fabelhaft aktiven Kanzler abgeben könnte, doch das muss natürlich unter allen Umständen verhindert werden. Darüber scheinen sich sämtliche Parteien einig [...] mehr

07.01.2019, 22:58 Uhr

Im Zweifel noch weiter links Kalifornien hat eine enorme Volkswirtschaft, größer als Russland. Wäre es eine unabhängige Nation, würde es statt Kanada ein Mitglied der G-7 sein. Newsoms Regierung wird sogar noch 'grüner' sein [...] mehr

03.01.2019, 23:15 Uhr

Balance zwischen beiden Häusern. Ab heute ist die Mehrheit der Republikaner im Senat sogar noch größer geworden. Amerikaner halten es für ideal, wenn die beiden Häuser von verschiedenen Parteien kontrolliert werden, damit keine [...] mehr

Seite 1 von 178