Benutzerprofil

clauscst

Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 150
29.04.2012, 10:21 Uhr

Fragen Lauter Fragen zu Befindlichkeiten, keine zu Inhalten. Ich will endlich wissen, wo die Piraten stehen, gerade auch wirtschaftspolitisch! mehr

28.04.2012, 11:31 Uhr

"Die Piratenpartei mache der Gesellschaft ein Angebot, und diese stehe nun vor der Aufgabe, das Angebot zu prüfen." Sag's mit Beckmesser: "Geprüft und für zu leicht befunden." mehr

26.04.2012, 18:51 Uhr

Shitstorm Darf ich Sie mal kurz beiseite nehmen? Die einzigen, die hier einen Shitstorm veranstalten, sind Sie und Ihresgleichen. Sie erfüllen mit Ihren Postings im übrigen jedes Klischee, das man sich [...] mehr

26.04.2012, 18:45 Uhr

Shitstorm Wenn Journalisten über eine Pressemitteilung der "Piraten" berichten und dessen Inhalt bewerten, ist das für Sie ein Shitstorm? mehr

26.04.2012, 18:33 Uhr

Och! Herrje! SPON wagt es, über Ihre Lieblingspartei zu berichten? Ts, ts! Eines muss man den "Piraten" lassen: Sie haben nicht nur ihre eigenen Hacker, sondern auch ihre durchs Internet [...] mehr

24.04.2012, 09:47 Uhr

... wieviele Männer aus dem Leim gehen, sobald sie sich verheiratet haben. Aber das nennt man ja dann wohl "ankommen". mehr

22.04.2012, 22:25 Uhr

Promi-Piratin Julia Schramm schreibt: "Der Holocaust wird auch wirtschaftlich ausgeschlachtet und Schuld gibt es nicht in meinen Augen." [...] mehr

22.04.2012, 21:52 Uhr

Nazis Sie tun ja so, als ob die etablierten Parteien gewesen den Piraten die peinlichen und geschichtsvergessenen Nazi-Vergleiche und Holocaust-Leugnungen in den Mund gelegt hätten. Sorry, Fanboys: [...] mehr

22.04.2012, 19:19 Uhr

Unglaublich Aber dahinter steckt System: Nicht nur Frau Schramm geriert sich bei den "Piraten" geschichtsvergessen und nennt das dann "Metamoderne". Schaut man genauer hin, starrt [...] mehr

22.04.2012, 18:52 Uhr

Die Piraten... ... sind keine rechtspopulistische Partei? Das wird sich noch weisen müssen. mehr

20.04.2012, 22:21 Uhr

Stimmt, man kann Theaterinszenierungen in der Regel nicht so einfach aus dem Internet saugen. Da muss man ins Theater gehen. Und dafür zahlen. mehr

20.04.2012, 22:10 Uhr

Peymann Peymann hat Recht: Die Piraten laden Nazis zur Diskussion ein, statt ihnen die Tür zu zeigen. Ist das der neue Politikstil, den die Piraten und ihre blindgläubigen Anhänger so toll finden? Es [...] mehr

20.04.2012, 19:29 Uhr

Toll Wirklich toll, dass Sie das Kuscheln mit Nazis völlig umproblematisch finden. Aber da befinden Sie sich ja in "guter" Gesellschaft. Natürlich kann man alle Menschen liebhaben. Das [...] mehr

20.04.2012, 17:23 Uhr

Offenheit Wer nach allen Seiten offen ist, offenbart seine Haltungslosigkeit. Und wer sagt, dass die Piraten "inflitriert" werden? Mir scheint, Nazis und andere demokratiefeindliche [...] mehr

20.04.2012, 17:09 Uhr

Diskussion Für eine Demokratie gehört sich, dass man mit Nazis nicht diskutiert. mehr

20.04.2012, 17:06 Uhr

Endlich... ... ein klarer Sieg für die Urheber - und eine Ohrfeige für den Google-Konzern, der bisher an den Urhebern vorbei kräftig Kohle machen konnte. mehr

20.04.2012, 16:06 Uhr

Die Kuschel-Partei... ... will es halt all jenen Recht machen, die "dagegen" sind. Inhalte? Haltung? Fehlanzeige. Stattdessen wird "pragmatische Sachpolitik" gefordert - aber ohne ein erkennbares [...] mehr

20.04.2012, 09:44 Uhr

Allein schon dieses Wort, und dass die "Piraten" sich in einem Biotop verorten, dass keine Entsprechung im Nicht-Virtuellen hat - das allein zeigt mir, dass die "Piraten" in ein [...] mehr

19.04.2012, 18:43 Uhr

So lange diese Partei noch auf der Suche nach sich selbst, einem Programm und einem Verständnis von Urheberrecht und Grundgesetz ist, wähle ich eine andere Partei, deren Menschenbild ich wenigstens im [...] mehr

17.04.2012, 22:16 Uhr

Kriterien der Berichterstattung Ganz einfach: Klickzahlen. Und wer glaubt, Apple bezahlt direkt oder indirekt die Berichterstattung über die Produkte des Unternehmens: nein, Apple verschenkt nichts an Journalisten, auch [...] mehr

Kartenbeiträge: 0