Benutzerprofil

nomadas

Registriert seit: 11.01.2008
Beiträge: 1578
Seite 1 von 79
28.05.2017, 06:06 Uhr

Die Ahnungslose Danke, für den Spalt Öffnung, zum freien Blick, in ihre eigene Hölle, Mme Berg! Da ist offensichtlich viel zu tun, beim Klären! Die Welt hat sich entschieden, das Tränental zu sein. cui bono - Nur [...] mehr

28.05.2017, 05:24 Uhr

winds of change Change - yes, we can! Barack sagte es und Donald tut es! cool - Die Krauts sind bad, very bad - Stimmt! Die haben uns mit dem VW-Diesel voll verarscht. Tja, wer im Haifischbecken schwimmt, trifft [...] mehr

27.05.2017, 05:57 Uhr

König Fussball Seit dem Anschlag auf den BvB-Bus ist klar, ganz übel klar, dass Geldgier sich tödlich ins Fleisch des heiligen Volkssports gefressen hat. Wenn ein Flussballverein zu einer AG mutiert, dann sind Tür [...] mehr

24.05.2017, 05:49 Uhr

cui bono Simone de Beauvoir hat es einst schon auf den Punkt gebracht: Gefallsucht! Das gemachte, ewige Leiden der Damen. Schon bei der Geburt beginnt ihr Leidensweg, denn, sie sind kein Junge. Haben keinen [...] mehr

19.05.2017, 08:43 Uhr

LInker CDU Flügel Der Kretsch und der Fritz sind, wie Joschka, die Totengräber der GRÜNEN. Nur die Machtoption ist ihr Ding. Weder hat Joschka die AKW abgeschaltet -das machte Angela- noch haben Kretsch und Fritz in [...] mehr

15.05.2017, 18:24 Uhr

Falsche messsage Das liest sich, wie eine Grobanalyse von McKinsey. Frankreich ist von seinem ureigensten Wesen her eine Agrarnation und keine Industrienation. Mach`s wie die boches ist die gebetsmühlenartige [...] mehr

15.05.2017, 09:44 Uhr

Schwarz-gelb ist die neue Haselnuss Der Erich ist zurück, nein, nicht der, nein, der Mende! 1961 holte der 12,8% für die FDP im Bund! Na, dämmert`s? back to the routs, will das Altenheim Germania, damendominiert. NIx AfD, nix Pegida, [...] mehr

12.05.2017, 06:27 Uhr

En marche - diem25 Macron muss vorstoßen ins Erstarrte, denn, so er selbst, der status quo führt in die Selbstzerstörung. Ob er auf Beton stößt wird sich sehr bald zeigen. Wäre die Erde nämlich eine Bank, sie wäre [...] mehr

10.05.2017, 16:40 Uhr

déja vue Herr Macron wird sich bis 27.09. in Geduld üben, müssen. Sollte die Ewige Angela wieder am Ruder sein, wird es sehr bald zur EU-Gretchenfrage kommen, müssen. Die EU, machen wir uns nix vor, wird von [...] mehr

08.05.2017, 08:00 Uhr

König Ödipus Ein alter Enarque raus, aus dem château, ein junger Enarque rein, in das château. Das ist alles, cartes sur la table! Er allein wird weder Frankreich erneuern, noch die EU. Auch vereinen wird er sein [...] mehr

07.05.2017, 15:55 Uhr

homo deus Liebe Frau Berg, so ist es, so war es, so bleibt es. Heute haben sie Namen:Goldman Sachs, Rockefeller, Lehman, Kuhn Loeb, Rothschild, Warburg, Lazrad und Moses Seif. Ihre BIZ - Bank für [...] mehr

06.05.2017, 08:35 Uhr

Freie Märkte regeln alles Angriff auf die Demokratie, pardon, monsieur Macron, aber sie spüren nur mal eben die Schattenseiten ihrer ach so hellen Lichtwelt. Das ist alles. Wissen sie, junger Mann: "Die Wahrheit einer [...] mehr

05.05.2017, 05:36 Uhr

Krümelmonster Das allzeit heilige, allein seelig machende Wachstum, die Wunderwaffe, quasi. Womöglich linear, nach oben natürlich. Die Schlußfolgerung dieser irren Logik hiesse dann: Die Reichen würden wieder [...] mehr

04.05.2017, 08:17 Uhr

ni grandeur ni profonde Genau das wollen die Franzosen nicht. merde alors - Beide haben keine echte Lösungsoption, können es auch nicht haben, weil sie beide völlig abhängig sind von der französischen noblesse, den grandes [...] mehr

30.04.2017, 08:07 Uhr

Was kümmert mich heute, mein Geschwätz von gestern? Nun, mister Blair, sie waren, neben Senor Aznar, der einzige Westler, der beim Date mit George W. Bush lauthals für den Irakkrieg gestimmt hat. Auf den Azoren war das? Wo auch immer, Tony, der Brexit [...] mehr

26.04.2017, 18:01 Uhr

Geklärt Nun, die Wölfe verlassen die Schafspelze! Prima! Der Altvordere, der die Lande so gerne wieder in Gaue einteilte und die business lady im gendermainstream. Im September werden die Wähler dazu sicher [...] mehr

24.04.2017, 04:48 Uhr

da capo al fine Alle freuen sich, außer Marine! Die Altvorderen von gauche und droite, weggepustet. ras le bol - Und doch nichts anderes, nichts wirklich anderes, gewählt, als den jungen Enarque. Er hat recht, wenn [...] mehr

22.04.2017, 08:39 Uhr

selfdestroy Sie haben keine Lösung, sie präsentieren sich so, wie das Volks es selbst ist -gespalten & zerstritten- und genau das will ja eben kein Wähler. Der will die Erlösungsoption vom Übel wählen können. [...] mehr

20.04.2017, 06:55 Uhr

La grande merde Liberté-Égalité-Fraternité - Hohle Phrasen, statt nachhaltige Basis des Herrschens. Im "Château" bzw. in der "Ferme der Énarques" nichts als die "Geschlossene [...] mehr

19.04.2017, 15:29 Uhr

Keine Lösungsoption Lucke 2.0 - könnte man auch sagen, Tschüß Frauke! Die AfD ist einstellig geworden, zerfleischt sich selbst, wobei dabei sich final alles nur um das Braune in ihr dreht. Kein Mensch braucht zur Lösung [...] mehr

Seite 1 von 79