Benutzerprofil

Galgenstein

Registriert seit: 14.09.2005
Beiträge: 358
   

13.05.2016, 12:37 Uhr Thema: Kreml zu Dopingvorwürfen: "Verleumdungen eines Deserteurs" Warum überrascht die Reaktion der Russen so gar nicht? Ein Ding mag noch so krumm und unsauber sein, verantwortlich ist immer der Verräter, der die Sache auffliegen ließ und niemals der Täter. mehr

08.05.2016, 18:49 Uhr Thema: Infografik der Woche: Wo die Weltbürger wohnen Interessante Umfrage Letztlich lässt sich daraus auch der Hang zum Nationalismus ableiten. Und dieser ist - Überraschung - in Russland am Stärksten ausgeprägt. Auch der Kosmopolitismus scheint sich schon in der Russkij [...] mehr

30.03.2016, 10:49 Uhr Thema: "Islamischer Staat": Amerikas Schattenkrieger jagen IS-Anführer Allen Menschen wohlgetan ist eine Kunst, die niemand kann. Warum etliche Menschen nach Bodentruppen gieren deren Einsatz sicherlich mit höheren Verlusten und Kollateralschaden verbunden wäre, ist mir nicht so ganz klar. [...] mehr

10.03.2016, 09:00 Uhr Thema: Produktionsende des VW Phaeton: Nicht mal der Papst konnte ihn retten Man hätte von Toyota lernen können denen war von vornherein klar, dass der Name Toyota für Luxuswagen nicht taugt und erfanden daher die Marke Lexus. Welcher Käufer eines Luxuswagens will denn unbedingt mit dem rollenden Symbol der [...] mehr

04.03.2016, 20:52 Uhr Thema: Glyphosat im Urin: Panikmache auf Verbraucherkosten Wir sollten mal gegen Natriumchlorid auf die Straße gehen das führt in größeren Mengen nachweislich zum Tod. Dennoch werden die Gefahren, die davon ausgehen vom Gesetzgeber mit dem Hinweis verharmlost, dass kleinere Mengen davon angeblich unbedenklich seien. [...] mehr

26.02.2016, 16:20 Uhr Thema: Globale Wirtschaft: Ausgewachsen Solange die Hälfte der Menschheit nur 0,2% des globalen Wohlstands für sich verbuchen kann, bleibt noch viel Raum für Wachstum. Die Armen werden sich nicht mit ihrem Schicksal einfach so abfinden. Sie streben nach oben und fachen das [...] mehr

26.02.2016, 12:32 Uhr Thema: Milliardär George Soros: Halb Osteuropa hasst diesen Mann Blödheit Blödheit zeichnet sich dadurch aus, dass sie für ihr Scheitern immer andere verantwortlich macht. Man arbeitet sich gerne an Soros ab, in dem man ihn für alles verantwortlich macht, was schiefläuft. [...] mehr

25.02.2016, 16:21 Uhr Thema: Pestizid: Tester finden Glyphosat in beliebten Biermarken Dann rechnen Sie mal nach Wenn die tödliche Dosis bei dieser Menge liegt, dann müsste ein Mann von 70 kg davon um die 110 Gramm einnehmen. Das höchstbelastete Bier wies 25 Mikrogramm auf, d.h. Sie müssten um die 4 [...] mehr

25.02.2016, 16:05 Uhr Thema: Pestizid: Tester finden Glyphosat in beliebten Biermarken Sie verwechseln Mikrogramm mit Milligramm oder um in Ihrer Rechnung zu bleiben 1/1000 Milligramm. mehr

25.02.2016, 13:00 Uhr Thema: Pestizid: Tester finden Glyphosat in beliebten Biermarken Unser tägliche Dosis Hysterie gib uns heute vermutlich könnte man beim Bier, wie so ziemlich jedem anderen Lebensmittel, noch ganz andere Spurenelemente finden. Nur um die Dimensionen vor Augen zu führen: 1 Mikrogramm pro Liter, entspricht [...] mehr

23.02.2016, 13:53 Uhr Thema: Psychologie der Machthaber: Merkel in der Groupthink-Falle Guter Artikel Der Artikel enthält viel von dem, was uns aus dem Alltag recht vertraut ist. Firmenchefs neigen dazu jenen zu vertrauen, die ihre Ansichten - so schmalbrüstig sie auch daherkommen mögen - stützen. [...] mehr

15.02.2016, 11:17 Uhr Thema: 25 Jahre Ende der Sowjetunion: "Wir hätten Russland auf Augenhöhe behandeln sollen" Manchmal fragt man sich schon, wie störrisch Menschen in ihrer Auffassungsgabe sein können. 1. Wer sollte wann, wo Russland versprochen haben, dass es eine Nichterweiterung der NATO nicht geben würde. Zum Zeitpunkte der 2+4 Verhandlungen war nicht Gorbatschow, sondern Jelzin der Präsident [...] mehr

14.02.2016, 15:43 Uhr Thema: 25 Jahre Ende der Sowjetunion: "Wir hätten Russland auf Augenhöhe behandeln sollen" Die Mär man haben Gorbatschow versprochen.... wird auch nicht dadurch wahr, dass man sie andauernd wiederholt. Aber im faktenfreien Raum lässt sich halt viel behaupten, da man nichts belegen muss. Gorbatschow vertrat einen Staatenbund, nicht [...] mehr

01.02.2016, 15:17 Uhr Thema: Trump und Petry: Nackte Kanonen Generationen rätselten darüber wie es zum Ersten Weltkrieg kam Normale Menschen begeisterten sich nach einer langen Periode des Friedens mit einem Male für den Krieg. Eine sichtlich gelangweilte, des Friedens überdrüssige Gesellschaft sehnte sich mit einem Male [...] mehr

12.01.2016, 15:28 Uhr Thema: Kreml-Chef im "Bild"-Interview: Putins doppelte Botschaft Welche Zusicherungen soll Bahr denn abgegeben haben? und wenn ja, in wessen Namen? Dass er seine Probleme mit der Wiedervereinigung hatte ist bekannt. Im Spätherbst 1988 bezeichnete Bahr die Forderungen nach der deutschen Wiedervereinigung als [...] mehr

11.01.2016, 13:20 Uhr Thema: Rechtsruck in Polen: Kaczynski verbittet sich Kritik aus Deutschland Wenn Sie das so sehen bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig als die EU aufzulösen. Solange man allerdings Mitglied der EU ist, ist man deren Regeln unterworfen. Es ist nicht in das Belieben einer wie auch immer [...] mehr

11.01.2016, 13:16 Uhr Thema: Rechtsruck in Polen: Kaczynski verbittet sich Kritik aus Deutschland Wenn das tatsächlich die Ziele der neuen polnischen Regierung snd dann bleibt Polen gar nichts anderes übrig als aus der EU auszutreten. Was allerdings nicht geht ist EU Unternehmen unterschiedlich, ja nach Herkunftsland zu behandeln. Und man darf sie auch nicht [...] mehr

11.01.2016, 13:13 Uhr Thema: Rechtsruck in Polen: Kaczynski verbittet sich Kritik aus Deutschland Kühne Thesen Sehr steile Thesen die Sie hier vorgeben. Hätten Sie Recht, dann hätten die Beihilfen der EU keinerlei Auswirkung auf das Wirtschaftswachstum in Polen. Ist das so? Wenn Siemens einen Generator [...] mehr

11.01.2016, 13:09 Uhr Thema: Rechtsruck in Polen: Kaczynski verbittet sich Kritik aus Deutschland Auch Polen wird sich an die Verträge halten müssen Sofern die polnische Regierung EU-Verträge verletzt, hat die EU jedes Recht der Welt sich darüber zu beschweren. Es ist nicht in das Belieben einer Vertragspartei gestellt, sich an Vereinbarungen [...] mehr

11.01.2016, 13:05 Uhr Thema: Rechtsruck in Polen: Kaczynski verbittet sich Kritik aus Deutschland Polen als größter Nettoempfänger innerhalb der EU, wird sicherlich noch eingebremst werden. Die 12 Mrd. Euro die Polen jährlich seit Beitritt zur EU beflügeln das Wachstum im Land. Ohne diese Mittel wäre es bestenfalls halb so hoch. [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0