Benutzerprofil

altmannn

Registriert seit: 25.02.2008
Beiträge: 2105
Seite 1 von 106
07.02.2018, 19:52 Uhr

Ihre Sichtweise ist eben nur eine Perspektive. Es ist andererseits guter demokratischer Stil, wenn man es sich absegnen lässt, das Gegenteil des vor der Wahl Versprochenen zu tun. Zum Glück für Merkel sind die [...] mehr

07.02.2018, 19:05 Uhr

Die Inhalte wurden in den Koalitionsverhandlungen erfolgreich überwunden. Aber ein bisschen Kleinklein hat man wenigstens abgearbeitet, bis es zum Wesentlichen kam, der Postenverteilung. Hoffentlich werden wir [...] mehr

04.02.2018, 22:46 Uhr

So ist es. Aber gerade die Infrastruktur mit schnellen Datenleitungen wurde im ländlichen Raum völlig verschlafen. Ergebnis: Da kann niemand mehr wohnen, der der dort auch arbeiten möchte. mehr

02.02.2018, 14:31 Uhr

Die SPD ist doch längst unter weiblicher Führung. Die SPD- Chefin heißt nach wie vor Angela Merkel, wie die "ergebnisoffenen Sondierungsgespräche" eindeutig erkennen ließen. mehr

22.01.2018, 19:17 Uhr

Warum wird so wenig differenziert? Neben der Entscheidung "ja" oder "nein" könnte man auch die Anwendung insgesamt stärker regulieren, nämlich zum Beispiel Sikkation verbieten (wie in [...] mehr

17.01.2018, 14:10 Uhr

Weiß man das wirklich? Autobahnmaut? Ausstieg vom Ausstieg des Ausstiegs aus der Kernkraft? De facto Abschaffung der Wehrpflicht incl. Ersatzdienst? Schuldenrisiken aus dem Euro? Na, ich weiß das mit den [...] mehr

17.01.2018, 14:01 Uhr

Ihr Punkt 3: wird in Zukunft sehr wichtig, je mehr Flüchtlinge als H4 Empfänger in die gesetzliche KV eintreten. Die höhere Abgeltung aus der Steuerkasse vermindert die Beiträge für die Einzahler. Endlich [...] mehr

17.01.2018, 13:55 Uhr

Kleine Korrektur: Die paritätische Finanzierung der Krankenkassenbeiträge wurde unter der letzten schwarzgelben Regierung abgeschafft. Das hat noch nicht mal Schröder gewagt. mehr

13.01.2018, 18:48 Uhr

Neuwahlen? Viel lieber wäre mir eine Minderheitsregierung, die nicht in der Lage wäre alles Wichtige im Hinterzimmer auszukungeln und vom Parlament abnicken zu lassen, sondern durch Überzeugung im Parlament [...] mehr

13.01.2018, 18:42 Uhr

Oh, doch Schließlich hat eine absolute Mehrheit für diese große Koalition gestimmt bzw. die bisherige Groko für ihr gutes Regieren mit der Wählerstimme belohnt. Jetzt kommt es eben so, wie die Mehrheit [...] mehr

07.12.2017, 15:16 Uhr

Als "Großer Europäer" hat M.Schulz sicherlich das junckersche Prinzip der kleinen Schritte verinnerlicht: Wir stellen erst mal etwas in den Raum. Wenn sich dann kein großes Geschrei erhebt, weil die Menschen gar nicht [...] mehr

01.11.2017, 18:03 Uhr

Es gäbe auch noch die Möglichkeit einer Minderheitsregierung. Aber dann hätte das Parlament eine zu große Macht, denn Koalitionsdisziplin wäre nicht nötig und man müsste sich tatsächlich mit den Sachfragen [...] mehr

01.11.2017, 17:57 Uhr

Falsche Überschrift zum Markt gehört die Anbieterseite genauso wie die Nachfrageseite. Richtigerweise müsste es heißen: Immobilienbesitzer in bestimmten Städten profitieren vom Brexit! Für die meisten Anderen ist [...] mehr

12.10.2017, 17:06 Uhr

Die Finanzierung ist ein Knackpunkt, der einen öffentlichen Rundfunk von einem Selbstbedienungsladen unterscheiden könnte. Durch die von der Politik festgelegte Gebühr und die Zwangsweise Beitreibung durch [...] mehr

19.09.2017, 15:52 Uhr

Diese Frage sollten Sie an den Bundestagsabgeordneten richten, der angeblich ihren Wahlkreis im Bundestag vertritt, aber in Wirklichkeit einfach das abnickt, was die Parteiführung beschlossen hat. mehr

19.09.2017, 07:07 Uhr

Wo kaufe ich dann den nächsten Akkuschrauber und die Bohrer, Den Heißwasserbereiter, oder die Lötlampe? mehr

17.09.2017, 20:19 Uhr

Eine Regierung, die es seit Jahren nicht schafft, die Republik mit schnellen Datenverbindungen auszustatten, soll es unter einem Minister Dobrindt (!) schaffen, Elektromobilität voranzubringen??? mehr

17.09.2017, 20:13 Uhr

Diese unterbezahlten Menschen konnten früher (etwa vor 1960) auch nicht Auto fahren. Sie hatten ihre Zeit in den sechziger bis neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts und befinden sich nun dank ihrer Wahlentscheidungen [...] mehr

17.09.2017, 19:22 Uhr

Halte ich dagegen. Das Kernklientel der Grünen - höher Beamte und Sozialpädagogen - geht erstens diszipliniert wählen, in hohem Maße auch per unbequemer Briefwahl und stirbt zweitens nicht so schnell [...] mehr

17.09.2017, 19:16 Uhr

Aber bitte nicht zu viel von dieser bitteren Medizin! Gerade so viel, dass der Druck entsteht, wieder Politik auch FÜR die Mittelschicht zu machen. Dann reicht es auch schon. mehr

Seite 1 von 106