Benutzerprofil

altmannn

Registriert seit: 25.02.2008
Beiträge: 2046
18.01.2017, 13:45 Uhr

Es gibt kein Limit. Was möglich ist, wird auch irgendwann gemacht. Die Grenze ist der Preis der Maßnahme, der für den Zugang zu solchen Methoden gezahlt werden muss. Wer es sich nicht leisten kann, darf [...] mehr

18.01.2017, 13:29 Uhr

Bei einer Urwahl durch die Basis wird es nie die Stromlinienergebnisse geben, die man auf einem CDU-Parteitag mit Delegierten der zweiten oder dritten Filterstufe hinbekommt. Also ist das Ergebnis des C.Ö. [...] mehr

18.01.2017, 12:49 Uhr

Die Gründe für das Entsetzen der Kritiker werden leider nicht wirklich ausgeführt. Ansonsten stellt sich mir die Frage, wo denn der gravierende Unterschied zu einer Organspende gesehen wird. Das Spendermaterial [...] mehr

08.01.2017, 19:01 Uhr

Die Grünen waren eine wichtige Oppositionspartei, die gute Denkanstöße und Diskussionsbeiträge lieferte. Leider haben sich die Grünen ihre früheren Themen mit Versorgungsposten in Koalitionsverhandlungen [...] mehr

31.12.2016, 11:56 Uhr

Natürlich nicht in einer Legislaturperiode lösbar, denn die Herrschenden haben auch mehrere Legislaturperioden gebraucht, um diesen mangelhaften Zustand herbei zu führen. mehr

24.12.2016, 13:48 Uhr

Wenn der lkw Unfall erst mal vier Wochen vorbei ist, sacken die Umfragewerte wieder ab. mehr

24.12.2016, 13:21 Uhr

Nun, als ich gegen CETA auf der Straße war, hat es auch nichts genutzt. Die Wählerstimme darf ich nur einmal im Vierjahresturnus abgeben, dann ist sie weg. Diese einmalige Gelegenheit werde ich nicht [...] mehr

24.12.2016, 13:14 Uhr

Bei der Linkspartei stimme ich mit Ihnen überein. Aber SPD zu wählen um Merkel zu verhindern? Die SPD könnte heute schon mit grünen und der Linkspartei den Kanzler stellen. Die SPD will nicht. Die SPD [...] mehr

24.12.2016, 11:09 Uhr

Für Afghanistan ( schwarzrotgrün) wird es auf alle Fälle reichen. Dann wächst zusammen, was zusammen gehört. Die demokratischen Parteien brauchen doch bloß zu einer Einheitspartei zu fusionieren, dann braucht es [...] mehr

08.12.2016, 19:41 Uhr

Keine Panik, kein Parteitagsbeschluss, der nicht in Koalitionsverhandlungen gekippt werden könnte, wenn es um die Posten geht. Seien Sie zuversichtlich. mehr

25.11.2016, 18:09 Uhr

Eine Beamtenmentalität wäre ja gar kein Problem. Da bei den Sendern öffentliche Pflichtgebühren verwendet werden, sollten alle Mitarbeiter zu den Bedingungen des öffentlichen Dienstes beschäftigt werden. Dann wäre es [...] mehr

23.11.2016, 21:23 Uhr

Mit Aussagen zu "Mehrheiten" wäre ich vorsichtig. Letztes Mal haben sich 70% der Bevölkerung zum Merkelkurs bekannt. Entweder durch direkte Wahl, oder durch Wahlenthaltung. mehr

20.11.2016, 19:09 Uhr

Nur teilrichtig als Mitgesellschafter der EZB und Mitträger der eingegangen Risiken sowie als Teilnehmer am ESM sind wir Teil der Haftungsunion geworden. Natürlich wird das von der schwarzen Null so nicht [...] mehr

20.11.2016, 15:05 Uhr

Eher nicht. Pünktlich vor der Wahl werden wir uns auf einige unappetitliche Skandale aus dieser Richtung gefasst machen. mehr

20.11.2016, 15:01 Uhr

Wahrscheinlich treiben sich die Befragten nicht in irgendwelchen Foren herum, sondern lassen sich nach dem Kirchgang oder Moscheegang vom Staatsfernsehen informieren. Diese Menschen wissen, dass es Deutschland [...] mehr

20.11.2016, 14:50 Uhr

Millionen leben hier auf stets hohem Niveau. Schließlich wird für diese Leute die Politik gemacht. Für noch mehr Millionen geht es leider abwärts. Das sind dann zwangsläufige Kollateralschäden der gewollten [...] mehr

20.11.2016, 14:46 Uhr

Sie kann nicht verlieren. RRG kommt für die SPD auf Bundesebene nicht in Frage. (Wäre schließlich heute schon möglich.) Da die CDU stärkste Kraft wird, wird also bei jedem beliebigen Wahlergebnis Merkel [...] mehr

20.11.2016, 14:40 Uhr

Wo das Merkel-ship hinsegelt, weiß vor der Wahl auch niemand. Kennen Sie noch den Euroeinführungsslogan der CDU: "Niemand muss für die Schulden der anderen eintreten..."? Oder: "Mit mir [...] mehr

20.11.2016, 14:34 Uhr

Ist aber ziemlich kalter Ostwind. mehr

20.11.2016, 14:33 Uhr

Warum sollte siedas von ihr verachtete und abgelehnte Volk nicht für verblödet halten? mehr