Benutzerprofil

Rheinlandpragmatiker

Registriert seit: 08.05.2016
Beiträge: 706
Seite 1 von 36
11.12.2017, 14:23 Uhr

Die Trumpisierung der Politik Ein großer Teil der Menschen - in manchen Ländern leider wohl schon die Hälfte und mehr - scheint bewusst Gefallen an solchen Auswüchsen zu haben. Entertainment statt politischer Kompetenz ist [...] mehr

04.12.2017, 17:11 Uhr

Auweia! Der Vater macht meiner Meinung nach das einzig Richtige und ist dann der Sündenbock. Hat Frau Saalfrank noch nicht aus den Erfahrungen der "antiautoriären Erziehung" gelernt? Weiß sie nicht, [...] mehr

02.12.2017, 15:09 Uhr

Lügen sind mittlerweile salonfähig Ob das Auffliegen weiterer Lügen und Skandale Trumps Anhängerschaft nennenswert stören dürfte, halte ich für fraglich. Ebenso, ob die Gerichte diesmal hart und konsequent durchgreifen. Wir lassen uns [...] mehr

28.11.2017, 08:49 Uhr

Damit hat die CSU/CDU wieder einmal bewiesen, ... ... dass sie nicht die Interessen der Bevölkerung vertritt, sondern die der Großkonzerne wie Monsanto. Wie war das nochmal mit Demokratie? Die SPD tut gut daran, sich von den Schwarzen fernzuhalten. [...] mehr

22.11.2017, 17:05 Uhr

Ja, geht mir auch so. Es müssten mehr Habecks und Palmers in die Grünen-Politik. Dann würde eine zu idealistische, oder sagen wir ruhig, traumtänzerische Politik ausreichend geerdet und damit [...] mehr

22.11.2017, 17:03 Uhr

Ich sehe auch das Scheunentor-weit-Aufreißen der Grünen sehr skeptisch und bin da mehr auf der Linie vom grünen OB Tübingens, Boris Palmer. Andererseits bringen sie noch eine gewisse Wärme und [...] mehr

22.11.2017, 15:04 Uhr

Sie haben zwar recht, aber da es geschätzte 97% der Smartphone-Nutzer nicht im Geringsten stören wird, sind die Aussichten auf Änderung nicht sehr groß. mehr

17.11.2017, 09:14 Uhr

Bitte neu wählen! Speziell die CSU hat sich als Verhandlungspartner bisher derart disqualifiziert, dass wir erst einmal die Quittung durch den Wähler abwarten sollten. Aber auch die CDU hat sich noch wenig bewegt. Ich [...] mehr

15.11.2017, 22:12 Uhr

Köstlich! Die Argumente für eine Stilllegung vieler Kohlemeiler leuchten mir sehr ein. Danke an das SPD-geführte Ministerium! Ich fürchte, CDU und CSU geht es in vielen Fragen um etwas völlig anderes als um [...] mehr

14.11.2017, 17:58 Uhr

Eine kurze Atempause für die Umwelt Es wäre ja zu schön, wenn das dauerhaft so bliebe. mehr

13.11.2017, 12:17 Uhr

Sie haben einen wunderschönen Satz formuliert: "Alle müssen mitziehen, des blauen Juwels namens Erde willen." Das würde ich mir einfach wünschen, dass es bei immer mehr Menschen [...] mehr

13.11.2017, 11:22 Uhr

Stimmt, nur Ihrem letzten Satz möchte ich widersprechen. Jeder Mensch hat das Recht, eine ökologisch verträgliche Menge an CO2 zu emittieren - und da würden wir hier fast alle ziemlich dumm aus [...] mehr

13.11.2017, 11:20 Uhr

Danke, genau so ist es! China ist die Werkbank der Welt, und ob wir wollen oder nicht, wir müssen einen Riesenanteil unserer Produkte aus China kaufen. mehr

13.11.2017, 11:18 Uhr

Gut zu wissen, dann brauchen wir uns ja ab jetzt keine Gedanken mehr um das Klima zu machen. Also her mit den SUVs und den Autos ab 300 PS! Windkraft weg und ordentlich Braunkohle verfeuern! mehr

11.11.2017, 15:26 Uhr

... und wer immer nur von der anderen Staaten verlangt, etwas zu verändern, hat leider auch nichts gecheckt. Wir sitzen alle in einem Boot. mehr

11.11.2017, 14:32 Uhr

Sehr übel, was Sie den Grünen da unterstellen! Die haben sich als einzige ein wenig bewegt, und schon ist das auch wieder nicht recht. Was bin ich froh, dass ich meinen Job nicht in der Politik [...] mehr

10.11.2017, 19:43 Uhr

Der Staat wird bald vor der Frage stehen, ob er die "Wünsche der Bürger" erfüllen oder aber die Lebensgrundlagen erhalten will. Und da ein großer Teil der Autofahrer Letzteres nicht [...] mehr

09.11.2017, 18:47 Uhr

Also schweren Betrug bezeichnen Sie als "lächerliche Bohei". Ich nicht. Und ja, manche Lebensmittelhersteller und die Deutsche Bank als Nahrungsmittelspekulant und damit Mitverursacher [...] mehr

09.11.2017, 18:08 Uhr

Daran wird sich sowieso nichts ändern lassen, es sei denn, die Autoindustrie in D wacht auf und verabschiedet sich bald von der steinzeitlichen Verbrennertechnologie. mehr

09.11.2017, 18:05 Uhr

Ist alles schon 1000x berechnet, kein Problem! mehr

Seite 1 von 36