Benutzerprofil

vox veritas

Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1536
27.09.2016, 19:25 Uhr

Man hat in Japan auch schon ein Sax aus der Zeit der Völkerwanderung gefunden (einschneidiger Schwerttyp) . mehr

25.09.2016, 16:22 Uhr

€ 2500 für jemanden im Medien Management ist völlig okay und Durchschnitt. Immerhin will heutzutage jeder irgend etwaswas mit Medien machen oder studieren. Der Angebot an ausgebildeten Fachkräften ist [...] mehr

23.09.2016, 14:41 Uhr

Partei im Umfragetief? Nahles setzt verstärkt auf soziale Themen? Ist das jetzt schon Linkspopulismus? Naja, so hat jeder seine Themen. mehr

22.09.2016, 08:38 Uhr

Natürlich ist der Kompromiss kein Erfolg für eine einzelne Partei. Deshalb nennt man es ja auch Kompromiss. Davon abgesehen habe ich keine Probleme, wenn es Menschen gibt die ein riesiges Privat- [...] mehr

19.09.2016, 12:52 Uhr

Aus Interesse: Wie alt sind Sie? Haben Sie schon mal von der UdSSR, der Volkrepublik China und (im Nahbereich) der DDR gehört? Das waren alles sozialistische (also linke) Diktaturen mit einem [...] mehr

19.09.2016, 12:50 Uhr

Wahrscheinlich nicht. Die hat eher den gleichen Status wie die Grünen und der Linken für die SPD haben. mehr

19.09.2016, 12:47 Uhr

Erstaunlicher Beitrag und ziemlich geschichtsvergessen: Die LINKE ist die Nachfolgeorganisation der SED. Bekanntlich war der SED 45 Jahre lang all die von Ihnen genannten Dinge ziemlich unwichtig. [...] mehr

19.09.2016, 10:32 Uhr

Ende einer Ära Die Ära der großen Volksparteien ist zu Ende, seit man sich auf Klientel- und Minderheitenpolitik konzentriert - ein bisschen Gender hier, ein bisschen Flüchtlinge dort. Die breite Masse der [...] mehr

19.09.2016, 09:44 Uhr

Es ist eher wahrscheinlich, daß sich alle drei Parteien gegenseitig blockieren, weil die einen mehr wollen als die anderen zu geben bereit sind. Evtl. kann das noch halbwegs in Berlin [...] mehr

19.09.2016, 09:43 Uhr

Vor Jahren hat man eine Koalition mit den Linken noch kategorisch ausgeschlossen und Politiker(innnen) wegen gebrochener Wahlversprechen nach Hause geschickt. Heute ist das alles egal solange man an [...] mehr

16.09.2016, 15:44 Uhr

Sehr viel komplexer Schön, daß man sich inzwischen auch mal nach den tatsächlichen Ursachen sucht und diese nicht nur pauschal im vermeindlich Nationalistischen sucht (und "findet"). Wenn man die Gesamtlage mal [...] mehr

16.09.2016, 14:03 Uhr

Nun sprecht es doch schon endlich aus. Wir sollten das so machen wie, wie das in der DDR oder anderen sozialistischen Staaten gemacht wurde: Der Staat bestimmt, wer was studiert bzw. wo die [...] mehr

14.09.2016, 22:32 Uhr

Der Artikel ist in einem Aspekt genauso unsinnig. Man könnte vielleicht 10 Milliarden Menschen ernähren, aber der Mensch sinnt nach Sinn stiftenden Aufgaben - also einem Lebenszweck. Oftmals findet [...] mehr

14.09.2016, 12:23 Uhr

Die Plakate sieht man im Starßenbild sowieso. Davon abgesehen: Nennt mir eine Partei, die nicht auf dubiosen Wege mit Geld umgeht, sich entsprechend finanzieren lässt oder Vereine / Stiftungen [...] mehr

13.09.2016, 14:29 Uhr

Interessant Können Sie bitte die Quellen aufzeigen? mehr

13.09.2016, 14:13 Uhr

Guten Morgen Eigentlich war das doch von vornherein klar ... zumindest denjenigen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Aber wahrscheinlich müssen manche Pädagogen erstmal eigene Erfahrungen machen. Ich [...] mehr

09.09.2016, 21:52 Uhr

Systematisch und konsequent kaputt gespart. Das aber gründlich! mehr

08.09.2016, 14:20 Uhr

Da ist mir doch tatsächlich die Kinnklappe heruntergefallen! Nach über einem Jahr von konstanten Eindreschen auf "Wähler, Protestpack und Konsorten" kommt Herr Augstein zu dieser Einsicht? Das ist echt unglaublich! Eine phänomentale intellektuelle [...] mehr

08.09.2016, 10:02 Uhr

Schöner Beitrag und sicherlich zutreffend; es gibt aber auch Männer in Pflegeberufen. Allerdings ist die Zahl der Frauen im Handwerk eher verschwindend gering. Es wäre doch mal spannend [...] mehr

08.09.2016, 09:56 Uhr

In der heutigen Zeit muß Mann / Frau sich selbst helfen. Immerhin steigt die Zahl der Single Haushalte jährlich. mehr

Kartenbeiträge: 0