Forum: Netzwelt
Action-Rollenspiel "Dark Souls Remastered": Kampf im Irrgarten
Sony

"Dark Souls" kommt daher wie eine Liebeserklärung an den Bau virtueller Welten: Die Spieler sind Kämpfer und Archäologen zugleich. Für die neue "Remastered"-Version sind starke Nerven nötig.

maniactobi 03.06.2018, 12:30
1.

Sehr schöner Artikel, da wird einem DarkSouls-Veteranen ganz warm ums Herz :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cwoller 03.06.2018, 14:19
2.

Naja, der Weltaufbau war jetzt nicht gerade das besondere an dem Spiel und es wirkte beim ersten Teil oft unfertig, gerade gegen Ende hin, wenn man dorthin kam, wo eigentlich wohl irgend etwas sein sollte, aber eben nicht war.

Kann sein, dass das in der remastered Version besser ist - letztlich wird es aber natürlich weiterhin rundum düster sein, was für ein Horrorspiel ja okay ist, aber eine "Liebeserklärung an den Bau virtueller Welten" denk man da eigentlich nicht gerade.

Im Original war zumindest auf der PC Version die Kamera ein Grauen (wobei das immer wieder Entwickler falsch machen, dabei ist es so wichtig) und die Steuerung ohne game pad im besten Fall... mies.

Ansonsten sicherlich etwas für Leute, die es halt mögen, die Angriffs Muster von Gegnern auswendig zu lernen, was die hauptsächliche Schwierigkeit des Spiels ausmacht. Es ist eine Art brutales "Simon sagt".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dastapfereschweißerlein 03.06.2018, 19:48
3.

Zitat von cwoller
Naja, der Weltaufbau war jetzt nicht gerade das besondere an dem Spiel und es wirkte beim ersten Teil oft unfertig, gerade gegen Ende hin, wenn man dorthin kam, wo eigentlich wohl irgend etwas sein sollte, aber eben nicht war. Kann sein, dass das in der remastered Version besser ist - letztlich wird es aber natürlich weiterhin rundum düster sein, was für ein Horrorspiel ja okay ist, aber eine "Liebeserklärung an den Bau virtueller Welten" denk man da eigentlich nicht gerade.
Soweit ich weiß wurde am Spiel selbst Map Design/Lore/Gegnerplatzierung nichts geändert. Was schade ist denn zum Ende hin wirkt alles ziemlich gehetzt platziert.

Das die Schwierigkeit ansich gar nicht so hoch ist stimmt schon aber gerade in der ersten hälfte des Spiels merkt man das sich die Entwickler noch wirklich mühe gegeben haben aus ansich leichten Gegnern noch ein ordentliches Problem zu machen.
Der Endboss legt dann nochmal eine ordentliche Schippe drauf und das in mehreren Bereichen. Am gemeinsten ist der Ton. Ich hab mich immer gefragt warum ich gerade bei dem so mies bin. Es fühlt sich so an als würde das ganze Spiel irgendwie nicht mehr so funktionieren wie es soll. Vor ein paar Monden hab ich dann erfahren warum : Im ganzen Spiel sind alle Bosse so gescriptet das ihre Angriffe im takt der Musik ablaufen. Beim letzten hat man das ganze dann ein paar zehntelsekunden versetzt.
Stundenlang wird man auf Rythmus trainiert und dann sowas, fieser trick aber funktioniert offensichtlich. Gerade wegen solcher Kleinigkeiten Liebe ich diese Serie.

Ansonsten kann man als Besitzer der PC Version gut und gerne auf das Remaster verzichten denn es gibt zum glück ein paar Mods die im Endeffekt zum selben Spielerlebnis wie die Remastered führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loki_loker 04.06.2018, 07:21
4. Schade ...

am PC leider nur mit STEAM erhältlich. Somit muss ich auch auf die Remastered Version verzichten ... Ich spiel dann weiter Witcher 3 ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerAykac 04.06.2018, 07:54
5. Time to Git Gud again

Dem Autor kann ich nur zustimmen, das erste Dark Souls besitzt eine von anderen Spielen unerreichte Qualität im Bezug auf das Leveldesign und sucht vergeblich seinesgleichen. Es wird wohl mindestens noch ein Jahrzehnt dauern bis etwas von vergleichbarer Qualität erscheinen wird, wenn nicht sogar länger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle_Rick 04.06.2018, 10:11
6.

Zitat von DerAykac
Dem Autor kann ich nur zustimmen, das erste Dark Souls besitzt eine von anderen Spielen unerreichte Qualität im Bezug auf das Leveldesign und sucht vergeblich seinesgleichen. Es wird wohl mindestens noch ein Jahrzehnt dauern bis etwas von vergleichbarer Qualität erscheinen wird, wenn nicht sogar länger
Bloodborne und Dark Souls 3 sind schon sehr nah dran bzw. meiner Meinung nach auf dem gleichen Level. Dark Souls 2 ist immer noch besser als die meisten der sonstigen Rollenspiele dieser Zeit aber eben deutlich schlechter alsSoulsborne Spiele. Auf einem änhlichen Qualitätsniveau liegt aktuell sonst nur The Witcher 3 und das ist in seiner Art dann auch wieder ganz anders.

Dark Souls Remastered werde ich mir gönnen. Ich bin über die PS4 mit Bloodborne an diese Spiele gekommen und habe Darksouls selbst nur am PC gezockt. Damit man den furchtbaren Port ertragen kann, muss man erst mal mit Mods basteln und das funktioniert oft leider nur so mittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanttoknow 05.06.2018, 10:56
7. You are Dead!

Dieses Spiel, als auch seine Nachfolger sind wahre Meisterwerke der Gaming-Szene. Das Gefühl, Gameplay und die epische Musik beeindrucken einen von Anfang an und fesseln so gut, wie es selten ein Spiel jemals hingekriegt hat. Im Grunde genommen ist das Gameplay sehr simpel. Aber allein, dass man meistens mit dem Hirn vorangehen muss, statt mit purer Gewalt verleitet schon sehr viele Spieler dazu, gravierende Fehler zu machen. Und Fehler werden in diesem Spiel sehr hart bestraft. Es ist eine Art Glücksgefühl, wenn man nach 10x "Du bist gestorben" dann doch diesen einen Boss besiegt. Viele zukünftige Spiele haben sich ein großes Beispiel an dieser Reihe genommen (AC Origins, God of War, Nioh). Doch nur Dark Souls kann wirklich Dark Souls! Empfehle dieses Meisterwerk jedem Gamer der eine Herausforderung sucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derLordselbst 06.06.2018, 16:21
8. Ich habe Havel gelegt!

Herausragend an Dark Souls finde ich die Steuerung, die vielen kleinen Gemeinheiten, die Stimmung, das Level-Design. Katastrophal war das Mehrspielersystem, wenn man keine Zusatz-Tools benutzt.

Vor allem, wenn man sich selbst verbietet, Videos en masse vorab zu schauen, sondern selbst forscht und probiert, erschließt sich der Reiz von Dark Souls:
Wenn man eine Woche lang probiert, den Ziegendämon zu legen, immer wieder neue Taktiken probiert und selbst die Lösung findet, statt nach dem zweiten Versuch die Bosstaktik irgendwo zu klauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren