Forum: Netzwelt
Blogging-Plattform: Tumblr verbietet Pornografie und Nacktheit
AFP

Die Blogging-Plattform Tumblr war stets bekannt dafür, pornografische Inhalte vor allem auch aus LGBT-Communitys zu erlauben. Damit ist ab dem 17. Dezember Schluss. Der Grund könnte Apple sein.

Seite 1 von 2
vetris_molaud 04.12.2018, 12:25
1.

Soll tumblr an den Disney-Konzern verkauft werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagnin 04.12.2018, 12:48
2. Zensur durch Apple

Es ist richtig, gegen Kinderpornographie vorzugehen. Wenn das Tumblr nicht schafft, ist das ein Armutszeugnis. Bedenklich ist, wenn Apple durch seine Marktmacht andere Content Anbieter aus seinen Shop raus schmeißt und zur Zensur zwingt. Wenn Tumblr sich so selbst kastriert, wird es völlig zu Recht einen langsamen Tod sterben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven17 04.12.2018, 12:51
3.

Ein möglicher Grund wird doch im Artikel genannt.

War sowieso überrascht das Tumblr bis jetzt da so offen war. Ist für einen US Konzern eher unüblich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nia123 04.12.2018, 12:55
4. Wenn es nur um Pornographie ginge...

Angeblich sei ja Kunst, die nicht total explizit ist ausgenommen. Gestern Abend habe ich "geflagte" (moniert durch den Algorithmus von Tumblr) Kunst gesehen, die eine tausend Jahre alte agyptische Holzfigur zeigte, einen noch älteren Phallus aus dem ehemaligen Babylon, zwei Männer (nackt, keine Geschlechtsteile zu sehen), die sich umarmten und küssten (Fanart zu einer TV-show) und - am lachhaftesten - die Ankündigung von Tumblr zur geänderten policy: in der bei einem Reblog geflucht wurde (mE eher harmloser Art, mein fuck etc.).

Das wird vermutlich für einige Abwanderungen von dem Portal sorgen, aber Hauptsache, der Applestore nimmt es wieder auf. Vorgeschoben als Grund wird übrigens u.a. Kinderpornographie. Ich habe seit Jahren ein Blog auf Tumblr und ja, schon einiges an pornographischem Material gesehen, aber noch NIE Kinderpornographie! Das würde auch sofort gemeldet.
Was ich schon gesehen habe, sind Nazis und hate speech und Unmengen an Pornbots. Derer sollte man aber doch auch anders Herr werden können, oder?
Aber, wenn das Geld ruft... bin sehr gespannt, ob sich die Seite hält. Meinen Blog mache ich am 17.12. zu. Sich gängeln lassen von amerikanischem Puritanismus. Danke, nein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner-xyz 04.12.2018, 12:58
5. Das war es dann wohl

mit tumblr. In einem Jahr sind die tot, denn dann sind die nur noch ein Dienst unter vielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fussel2107 04.12.2018, 13:11
6. ...und Brot

Nachdem Tumblr dann gestern anfing, Brot zu zensieren, würde ich sagen, die Bilderkennungssoftware ist nicht halb so ausgereift, wie sie die Leute glauben machen. Das gleiche gilt auch für gesamte Tags wie "chronic pain"
Tumblr Nutzer beschweren sich seit Jahren, dass Tumblr nicht gegen Blogs vorgeht, die Kinderpronografie verbreiten oder zu Gewalt gegen Minderheiten aufrufen und Nazi Ideologien verherrlichen.
Jetzt die LGBT Community auszuschließen, wird den Exodus desillusionierter Nutzer nicht aufhalten, besonders nicht im Licht der permanent Werbung für zweifelhafte Datingapps oder Beziehungsspiele, über die Tumblr sich finanziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ei-gude-wie 04.12.2018, 13:21
7. Nazi Propaganda und übelste Gewaltdarstllungen

bleiben weiterhin auf Tumbler, inklusive der Darstellung von verstümmelten Opfern, Hinrichtungen und Todesopfern. Und das in Zukunft auch noch ohne eine "NSFW" Kennzeichnung, da der ehemalige "Save Modus" abgeschaft wird. Hauptsache aber, dass weibliche Brustwarzen in Zukunft verboten sind. Ja, so werden Jugendliche ganz sicher "geschützt"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 04.12.2018, 13:23
8. Die Brustwarze

Die Brustwarze - die Mutter aller Probleme. Gegen die Prüderie, die in großen Teilen der amerikanischen Gesellschaft fest verankert ist, scheint das vatikanische Konzil geradezu das Zentrum der Aufklärung zu sein.

Fast ein Wunder, dass sich noch keine Hardcore-US-Republikaner aufmachen, europäische Museen und Kunstausstellungen zu besetzen. #1 hat schon Recht - der lange Schatten von Disney und seinem Zuckerwatten-Weltbild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven17 04.12.2018, 14:35
9.

Zitat von humble_opinion
Die Brustwarze - die Mutter aller Probleme. Gegen die Prüderie, die in großen Teilen der amerikanischen Gesellschaft fest verankert ist, scheint das vatikanische Konzil geradezu das Zentrum der Aufklärung zu sein. Fast ein Wunder, dass sich noch keine Hardcore-US-Republikaner aufmachen, europäische Museen und Kunstausstellungen zu besetzen. #1 hat schon Recht - der lange Schatten von Disney und seinem Zuckerwatten-Weltbild.
Ist wohl eher umgekehrt. Durch die Prüderie in den USA müssen sich Konzerne wie Disney anpassen, um nicht von den jeweiligen Interessengruppen wie One Million moms aufs korn genommen zu werden.
Ärger kriegt Disney trotzdem regelmäßig wenn sie es mal wagen gegen das krude Moralverständnis dieser Leute zu verstoßen und zum Beispiel auch nur den Anschein von homosexuellen Figuren zu erwecken.
https://www.huffingtonpost.com/entry/one-million-moms-gay-kiss_us_58b84043e4b0a8ded67aed3e?guccounter=1

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2