Forum: Netzwelt
Botnetz zerstört: Spam-Jäger knipsen riesiges Zombie-Netzwerk aus

IT-Experten von Microsoft ist ein spektakulärer Schlag gegen ein kriminelles Web-Netzwerk geglückt: Mit Hilfe eines bislang einzigartigen juristischen Winkelzugs ließen sie ein berüchtigtes Botnetz aus dem Internet entfernen. Entscheidende Hilfe kam aus Deutschland.

Seite 1 von 12
Chromlatte 26.02.2010, 11:44
1. 01001100

Scheint zu wirken - seit Stunden keine einzige Spam Mail!

Beitrag melden
Knütterer 26.02.2010, 11:47
2. Meinen Respekt....

Zitat von sysop
IT-Experten von Microsoft ist ein spektakulärer Schlag gegen ein kriminelles Web-Netzwerk geglückt: Mit Hilfe eines bislang einzigartigen juristischen Winkelzugs ließen sie ein berüchtigtes Botnetz aus dem Internet entfernen. Entscheidende Hilfe kam aus Deutschland.
... vor dieser Leistung!

Beitrag melden
sAgent 26.02.2010, 11:58
3. Wirklich zerstört?

Die Kontroll-Server sind vielleicht erstmal weg, aber die Zombies sind immernoch infiziert. Wenn es eine Backup-Strategie der Zombies gibt, die bisher noch nicht erkannt wurde, dann ist das Botnetz erstmal nur gelähmt und kehrt zurück.

Man sollte parallel versuchen die befallenen Systeme zu heilen bzw. die Eigentümer über den Befall informieren.

Ansonsten ist es natürlich schön, dass die Welt nicht tatenlos zusieht und sich wehrt.

Beitrag melden
Pnin_ 26.02.2010, 12:04
4. Danke an Microsoft

Danke an Microsoft.

Man kann nur hoffen, dass die anderen Bot-Netzwerke auch bald geschlossen werden.

Beitrag melden
chocochip 26.02.2010, 12:07
5. Gute Nacht

Zitat von sysop
IT-Experten von Microsoft ist ein spektakulärer Schlag gegen ein kriminelles Web-Netzwerk geglückt: Mit Hilfe eines bislang einzigartigen juristischen Winkelzugs ließen sie ein berüchtigtes Botnetz aus dem Internet entfernen. Entscheidende Hilfe kam aus Deutschland.
Mit dieser Aktion wäre bewiesen, dass das Internet kein Internet mehr ist.
Denn gerade solche zentralen Aktionen sollte das Internet ja im Falle einer staatlichen Zensurmaßnahme verhindern in dem die Informationen und Verbindungskanäle anderweitig aufrecht erhalten werden.
Gegen die Kriminellen ein Schlag, für die Freiheit im Internet ein schwarzer Tag.

Die staatliche Zensur ist auch im Internet möglich, Microsoft hat gezeigt, wie es geht.

Gute Nacht Internet.

Beitrag melden
RogerT 26.02.2010, 12:07
6. Nicht wirklich...

Zitat von Chromlatte
Scheint zu wirken - seit Stunden keine einzige Spam Mail!
Nicht wirklich... bei meinen Accounts hat sich die Spamflut kurzzeitig um vielleicht 1/3 verringert, steigt aber wieder leicht an.
Wenn ein Botnetz weg ist, fällt das bei der Masse nicht groß auf.
Schau mer mal...

Beitrag melden
Fritz Motzki 26.02.2010, 12:12
7. Sieht so aus.

Zitat von Chromlatte
Scheint zu wirken - seit Stunden keine einzige Spam Mail!
Heute wollte noch keine aus der Nachbarschaft mit mir fi....

Beitrag melden
ubuntulinux 26.02.2010, 12:17
8. Leider nur kurzfristiger Erfolg

Zitat von Chromlatte
Scheint zu wirken - seit Stunden keine einzige Spam Mail!
Wird aber leider nicht lange andauern bis das nächste Netz aufgebaut sein wird.

Beitrag melden
Pepschmier 26.02.2010, 12:17
9. Rechtslage

Spam und Malware sind die Pest des 21. Jahrhunderts. Um diese Dinge in den Griff zu bekommen bräuchte man ein weltweites Internet-Recht, denn im Internet bilden hunderte nationaler Gerichtsbarkeiten einen rechtsfreien Raum.
Dass die Chinesen und Russen das Netz verpesten ist ein Skandal, aber solange die dortigen Regierungen nichts unternehemn, kann man wohl nichts machen. Um den "Frankfurter Provider" sollte sich der Staatsanwalt kümmern.

So wie jeder Hausbesitzer vor seiner Tür Schnee schippen muss, sollte jeder Computerbesitzer für sein System verantwortlich gemacht werden. Infizierte Rechner sollten automatisch vom Provider blockiert werden. Die Betroffenen werden sich dann schon kümmern.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!