Forum: Netzwelt
CES-Neuheiten: So sehen die Fernseher von 2019 aus
AFP

Fünf Meter große Bildschirme, auf Jahre hinaus übertriebene 8K-Auflösung und künstliche Intelligenz, die eher keine ist: Auf der CES überbieten sich die TV-Hersteller mit Superlativen und Buzzwords.

Seite 1 von 4
neurobi 10.01.2019, 11:28
1.

8K, 88 Zoll und ITunes Unterstützung?

Brauche ich alles nicht. Ein 37 Zoller mit FHD und Netzwerkunterstützung würde mir reichen.
Gibt es nicht mehr.
Aber für meine 85cm TV-Slot in der Schrankwand ist ein 40 Zoller zu groß und ein modern 32 Zoller zu klein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billibumbler 10.01.2019, 12:06
2. Raus damit !

Nun, die Zeit von kleinen Bildschirmdiagonalen und Schrankwänden sind sind eben schon lange vorbei, da werden Sie an einem Umstyling nicht vorbei kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katj.steinb 10.01.2019, 13:19
3. chaotisches Sammelsurium...hauptsache "digital"

Eine Messe für im Uberfluss lebender , gesättigter Konsumenten, die vor lauter langeweile , nicht mehr weiß , was sie noch konsumieren solll....diese Messe liefert die Antwort und Inspiration. Viel nutzloser "Müll" , aber kreativ sind die Aussteller schon. Mit allen möglichen und unmöglichen Dingen kann man auf der CES vertreten sein , von Autos bis zur Unterhose oder Shorts für Männer , wie die Fotostrecke zeigt,...genial.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PolitBarometer 10.01.2019, 13:21
4.

Ganz ehrlich, das meiste Neue davon ist SchnickSchnack, den kein Mensch auf dieser Erde wirklich braucht.
Die Notwendigkeit für 4K war ja gerade bei Diagonalen jenseits der 55"-Zoll noch irgendwie nachvollziehbar, aber alles weitere darüber hinaus ist Unfug im Quadrat. Technisch revolutionär wäre es gewesen, die Technologie der Plasma-TVs vor etwa 6 Jahren nicht einfach so zu begraben, sondern konsequent weiterzuentwickeln.
Das Potential war ja da. Aber da meisten ja alle, auf den LCD-Zug mit all seinen immer noch unerreichten Verheissungen aufspringen zu müssen, nur, weil damit auch die Produktion von Billigst-TVs möglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unky 10.01.2019, 13:57
5. Völlig überdimensioniert!

Wieso sollte ich mir derartig ausgefeilte technische Neuheiten kaufen, wenn das Fernsehprogramm seit Jahren so unterirdisch ist? Für die wenigen Sendungen, die ich mir im Fernsehen ansehe, reicht mein kleiner billiger Flachbildfernseher für 175,00 € völlig aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MannAusmNorden 10.01.2019, 13:59
6. Heutzutage...

braucht man keine Schrankwand mehr, um den Fernseher darin unter zu bringen. Heutzutage braucht man einen Fernseher, um die Schrankwand zu ersetzen. Ich jedenfalls brauche keinen 65 Zöller oder größer. Warum soll ich mir auch als Single einen Fernseher kaufen, der teurer ist als mein Ebike? Mir reicht mein 40Zöller, an den ich meinen PC angeschlossen habe. Full-HD, mit 5.1-Anlage. Ist für mich komplett ausreichend. Daher finde ich, dass die CES keine Consumermesse mehr ist, sondern eher eine Technikmesse. Für den normalen Verbraucher ist da doch kaum was dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 10.01.2019, 15:08
7.

Ich kauf erst wieder, wenn 3D zurückkommt. Erst anfüttern, man kauft sich gegen Aufpreis die 3D-BluRays und dann wird's einfach wieder aus dem Sortiment genommen. Tja, dann bleibt die Brieftasche eben zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Em Z 10.01.2019, 15:18
8. @5 unky :

Weil das lineare TV heutzutage bei der Kernzielgrupppe bestenfalls noch ein Teil des Konsumverhaltens auf einem TV abbildet. Netflix, amazon prime, DAZN, Youtube, andere Streamingdienste, Mediatheken -Apps, die Spielekonsolen, die idealerweise auch noch direkt das Abspielen von (HD)Bluray mitliefern. Dazu dann noch die Medien wie Urlaubsbilder vom Heim-NAS, all das wird ja über das TV abgebildet. In HD oder sogar 4K. Gerade für die Generation unter 30 hat das lineare TV bei weitem nicht mehr die Bedeutung, wie für frühere Generationen. Für Teenager ist die Vorstellung, auf einen ganz bestimmten Wochentag und eine Uhrzeit zu warten, um dann die neuste Folge der Lieblingsserie, oder auch nur die Nachrichten zu gucken, sehr ulkig und antiquiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die_Physiker_ 10.01.2019, 15:20
9. künstliche Intelligenz

Was soll künstliche Intelligenz denn sonst sein?
Man braucht immer eine recht große Datenbasis mit der das Programm trainiert wird. In dem Fall halt Bilder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4