Forum: Netzwelt
Chat-Software: Im Facebook Messenger gibt es bald Werbung
DPA

Für viele Deutsche ist Facebooks Messenger die erstbeste Alternative zu WhatsApp. Jetzt will Facebook auf der Startseite der App Werbeanzeigen einblenden.

Seite 1 von 2
zeichenkette 12.07.2017, 12:03
1. Klar

Was nix kostet, ist noch lange nicht umsonst. Facebook sollte den Benutzern einfach eine Möglichkeit anbieten, für 20 Euro im Monat sämtliche Werbung und Datenweitergabe wegzukaufen. Würde natürlich kaum jemand tun, aber wenigstens wäre das dann geklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marty_gi 12.07.2017, 12:14
2. geloescht

Die App wurde immer groesser, frisst nur Speicherplatz, bietet Funktionalitaeten, die ich nicht brauche, und will mir dann wohl in Zukunft auch noch Werbung unterjubeln, die ich erst recht nicht brauche (es gibt nichts duemmeres als personalisierte Werbung). Habe das Ding schon geloescht, geht auch prima ohne, es gibt funktionierende Hintertueren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger Icks 12.07.2017, 12:18
3. Gute Alternative zu allen Messengern

Telefonieren!
Geht schneller, man kann sich das nervige Getippe sparen und kein zusätzlicher datenabsaugender Konzern macht mit meinen Daten Geld oder erstellt Profile!

Wer denn dann doch unbedingt tippen möchte, man kann auch heute noch SMS verschicken, erfüllt den gleichen Zweck, ist aber genauso nervig wegen dem Getippe und daher genauso unsinnig, kurz telefonieren ist bequemer und geht schneller.

Wenn man allerdings Katzenvideos an zigtausend Leute verschicken möchte, oder jede fotografierte Mahlzeit, "lustige" Bilder und Videos nach denen niemand gefragt hat, dann braucht man wohl einen Messenger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 12.07.2017, 12:22
4. das Internet

verkommt mehr und mehr zu einer weltweiten werbetafel die den ganzen planeten umspannt.

Vor lauter werbung findet man kaum noch die informationen die man sucht..;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 12.07.2017, 12:39
5.

Zitat von Bürger Icks
Telefonieren! Geht schneller, man kann sich das nervige Getippe sparen und kein zusätzlicher datenabsaugender Konzern macht mit meinen Daten Geld oder erstellt Profile! Wer denn dann doch unbedingt tippen möchte, man kann auch heute noch SMS verschicken, erfüllt den gleichen Zweck, ist aber genauso nervig wegen dem Getippe und daher genauso unsinnig, kurz telefonieren ist bequemer und geht schneller. Wenn man allerdings Katzenvideos an zigtausend Leute verschicken möchte, oder jede fotografierte Mahlzeit, "lustige" Bilder und Videos nach denen niemand gefragt hat, dann braucht man wohl einen Messenger.
Das ist doch Blödsinn. Solche Messenger (wie auch WhatsApp) sind etwas völlig anderes als telefonieren. Für viele Leute ist das einfach eine Art von virtueller Bank vor dem Haus, wo man rumsitzt, Dinge rumzeigt, mit anderen quatscht und Leute trifft, und eben nicht 1zu1 Gespräche am Telefon. Manche lesen mehr als sie schreiben (wie geht das beim Telefon?), bei anderen ist es umgekehrt. Da hat man seine Gruppen für die Schule und Lehrer, für den Schwimmverein und für die Freunde, mit denen man am Wochenende Party macht. Das so etwas Milliarden von Benutzern hat (also ein signifikanter Anteil der Weltbevölkerung) zeigt schon, dass "das braucht keiner" einfach kein Argument ist. Und wenn Sie echt glauben, dass es zwischen "einfach kurz telefonieren" und "Fotos von jeder Mahlzeit an zigtausend Leute verschicken" nichts gibt, dann leben Sie offenbar in einer einsamen Traumwelt. Dabei brauche ich das selber zwar auch nicht, aber ich kenne genug Leute, für die das einfach extrem praktisch und sinnvoll ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 12.07.2017, 13:12
6. oh Gott

Zitat von Bürger Icks
Telefonieren! Geht schneller, man kann sich das nervige Getippe sparen und kein zusätzlicher datenabsaugender Konzern macht mit meinen Daten Geld oder erstellt Profile! Wer denn dann doch unbedingt tippen möchte, man kann auch heute noch SMS verschicken, erfüllt den gleichen Zweck, ist aber genauso nervig wegen dem Getippe und daher genauso unsinnig, kurz telefonieren ist bequemer und geht schneller. Wenn man allerdings Katzenvideos an zigtausend Leute verschicken möchte, oder jede fotografierte Mahlzeit, "lustige" Bilder und Videos nach denen niemand gefragt hat, dann braucht man wohl einen Messenger.
oder sich real treffe, Was hat das mit dem Thema zu tun? Nichts! Abgesehen gibt nichts nervigeres als die ganzen Dauertelefonierer in Bus und Bahn. Und was ihre Katzenvideos und fotografierte Mahlzeit angeht, niemand zwingt sie diese anzusehen. Toleranz scheint nicht ihre Stärke zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ayee 12.07.2017, 15:55
7. Telefonieren?!

Es gibt einen großen Unterschied zwischen Telefonieren und Messengern. Auch SMS funktionierte deshalb neben dem Telefonieren. Das eine ist synchron, das andere asynchron. Deshalb, telefonieren, wenn es lange dauert oder es dringend ist. Und Nachrichten für kurze Informationsbrocken, die keine sofortige Aufmerksamkeit benötigen. Alternativen zu WA gibt es zur genüge, so viele, dass es sich erübrigt, darüber zu reden. Für die meisten Menschen überwiegen die Vorteile von WA alle Nachteile... oder eher noch, die meisten Menschen denken über ihr Verhalten und Konsequenzen überhaupt nicht nach. Sieht man nicht nur am Beispiel von Messengern oder anderen Internetdiensten, sondern auch im "analogen" Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 12.07.2017, 18:43
8. Typisch

Zitat von zeichenkette
Dabei brauche ich das selber zwar auch nicht, aber ich kenne genug Leute, für die das einfach extrem praktisch und sinnvoll ist.
Keiner braucht es, denn alle Messenger-Fans argumentieren so wie Sie. Und es ist nicht "extrem praktisch und sinnvoll", sondern einfach nur die ganz faule Art, die Kombination Mail, SMS und Sprache zu nutzen. Aber danke dafür, dass Sie Ihre persönlichen Daten (und die Ihrer Kontaktpartner) für lau und unter Verzicht auf alle Rechte ins Netz der Kraken werfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaIchBinEs 12.07.2017, 19:26
9. Sms

Zitat von Bürger Icks
Wer denn dann doch unbedingt tippen möchte, man kann auch heute noch SMS verschicken, erfüllt den gleichen Zweck, ist aber genauso nervig wegen dem Getippe und daher genauso unsinnig, kurz telefonieren ist bequemer und geht schneller.
Ich bin Kleintastaturungeschickt bis - faul.
Mein Smartphone (ein Standdardmodell) verfügt über Wortvervollständigung bis Wiederholung und errät häufig das nächste Wort meiner Nachricht, auf dass ich nur tippen brauche.
Während einer Besprechung, Unterricht. schlechter Verbindung unterwegs etc. ist das Telefonieren nicht angebracht.
Eine SMS geht immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2