Forum: Netzwelt
Deutscher Computerspielpreis: "Portal Knights" ist bestes deutsches Spiel 2017
Keen Games

Ein Kinderspiel ist mit dem Deutschen Computerspielpreis 2017 ausgezeichnet worden. Der Gewinner des Publikumspreises ist dagegen etwas für Ältere. Die Preisträger im Überblick.

Seite 1 von 2
Ragnar the Bold 27.04.2017, 23:13
1.

Gegen die internationalen Titel sehen die deutschen eher kummelig und nach pädagogisch wervollem Lehrnspielzeug aus, als nach ernstzunehmenden Entertainment oder grade Kunst. Ich schiele besonders nach "The Witcher 3" aus Polen, was eine absolute Messlatte dastellt. Nichtmal die sonst üblichen Aufbaustrategiespiele oder Adventures die sich gegen die internationale Konkurenz messen könnten sind da. Einziger Lichtblick "Shadow Tactics" was sich in meine Biliothek befindet und noch getestet werden muss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vish 27.04.2017, 00:22
2. Knuffige Spielchen.

Jaja, so stellt man sich das vor im politisch korrekten D-Land. Das Computerspiel als digitale Version des Ravensburger Brettspiels, geeignet für Spieler von 8 bis 88. International, abgesehen von vielleicht Japan, natürlich völlig bedeutungslos. Nicht verwunderlich, dass spezifisch für Erwachsene aus deutschen Landen nicht wirklich was kommt (Ausnahme Crytek, bezeichnenderweise offenbar nicht vertreten/erwähnt, in deren Spielen tötet man ja Menschen!! ). Der Boden wurde schon lange durch Zensur (BPjS), mediale Berichterstattung ( "... das Ballerspiel World of Warcraft...", O-Ton BILD) und inkompetente Politiker (gerne aus Bayern) verbrannt. Wäre ich Spiele-Entwickler in Deutschland, wäre meine erste Handlung auszuwandern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthonormalbürger 27.04.2017, 04:01
3. Vr

wenn VR nicht noch so in den Kinderschuhen stecken würde und so teuer wäre. Wäre das eine super Sache. Robinson Cruso schaut echt interessant aus. Witcher 3 kann man natürlich nur jedem empfehlen der gerne mal daddelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seb.mazur@googlemail.com 27.04.2017, 06:01
4. glückwunsch an

the witcher3 blood and wine, wenn man bedenkt, daß das "nur" ein dlc ist und ohne das hauptspiel gar nicht läuft. oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaminggirl 27.04.2017, 08:36
5. Portal Knights...

...hört sich extrem nach einem Dragon Quest Builders-Klon an. Habe eben den Trailer geguckt und... ja, absolut!
Aufgrund der Möglichkeit, das ganze im mp zu zocken, ist es aber ganz interessant. Werde ich mal im Auge behalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
novasun 27.04.2017, 09:04
6. Lieber Spiegel

es ist seltsam das bei euch kein Wort über die Probleme bei der Preisverleiung verloren wird.
Unter anderem sah sich eine Seite der Veranstalter dazu gezwungen die Verleihung nicht mit zu tragen - da Stimmen fehlten die in mehreren Kategorien das Ergebnis verändert haben könnten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan1904 27.04.2017, 09:49
7. Absolut unverständliche Entscheiduung

Shadow Tactics: Blades of the Shogun war nach vielen Jahren mal wieder ein Spiel aus Deutschland, das auch von der internationalen Presse gefeiert wurde. Dieses nicht auszuzeichnen, sondern einen eher mäßigen Klon von Dragon Quest Builders ist nur schwer nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doedelf 27.04.2017, 11:17
8. Computerspielbranche in Deutschland ist Neuland

Ja, Deutschland ist angeblich einer der größten Absatzmärkte in der digitalen Unterhaltung, ja es gibt (gab) ein paar größere Studios.
Leider hat der Computerspielpreis gestern nur wieder gezeigt das dies für irgendwelche Organisatoren, Politiker, Medien weiterhin keine Rolle spielt.
Wer versucht hat dieses "Event" live anzuschauen wurde von der deutschen Qualitäts Media Brand Company Ströer (die von den Littfassäulen) mit ihrem wahnsiniger Streaming Technolgie ein besseres belehrt. Passend zum Neuland war dieses properitäre etwas von einem live stream auf der offizellen Seite schon bei 1200 Zuschauern vollkommen überfordert. Vermutlich hängen deren Internetserver halt auch an der "bis zu 50 VDSL" Leitung. Der stream war abenteuerlich, Artefakte, lags, ständige abbrüche. Es war nicht zu ertragen und auch nicht anzuschauen. Dazu die Einschränkung das man ihn quasi nur auf dieser Seite anschauen konnte (web) und bei jedem Abbruch aufs neue erstmal 18 Sekunden Werbung gezeigt wurden.

Das jedes Event in der Gamingbranche außerhalb Deutschlands einfach mit klassischen vorhanden Plattformen wie youtube (live) oder twitch organisiert werden (aus gutem Grund) ist wohl den Organisatoren entgangen.

Auf dem offizellen twitteraccount des DCSP wurde dann auch mehr über den stream geschimpft als über die Preisträger zu reden. Eine Klarstellung oder irgendeine Info ob es mal besser wird, technische Probleme oder nur Kommentare wer den nun gewonnen hat, gab es auf dem twitter und auch Facebook Account nicht.

So sieht man dann welch Stellenwert Computerspiele weiterhin in Deutschland haben. Armselig. Im Juni ist wieder E3, da können die Organisatoren mal schauen wie solche events (auch technisch) gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putin-Troll 27.04.2017, 12:34
9. Deutscher Kinderspielpreis

Typisch: So viele gute Spiele und die Jury zeichnet eine billige Mobile-App aus, weil da zumindest kein Blut fließt. Und da wundert sich noch jemand, warum den Preis niemand ernst nimmt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2