Forum: Netzwelt
Fototipps: Fotografieren wie die Profis - mit dem Smartphone
ct

Gute Smartphone-Kameras bieten die Möglichkeit, Fotos im professionellen Raw-Format aufzunehmen. Das Magazin "c't" hat getestet, ob und wann das sinnvoll ist.

Seite 1 von 2
benny_na_lievo 09.10.2017, 09:00
1.

Meines Erachtens ist das eher eine Spielerei oder ein Notbehelf. Das Smartphone ist die Kamera für die schnellen und unkomplizierten Gelegenheiten, eine digitale Sofortbildkamera. Wer ernsthaft künstlerisch fotografieren will, der wird wahrscheinlich dafür eine größere Kamera nehmen, wo er mehr gestalten kann und wo sich das RAW-Format wirklich lohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 09.10.2017, 09:33
2.

Zitat von benny_na_lievo
Meines Erachtens ist das eher eine Spielerei oder ein Notbehelf. Das Smartphone ist die Kamera für die schnellen und unkomplizierten Gelegenheiten, eine digitale Sofortbildkamera. Wer ernsthaft künstlerisch fotografieren will, der wird wahrscheinlich dafür eine größere Kamera nehmen, wo er mehr gestalten kann und wo sich das RAW-Format wirklich lohnt.
In der Tat sehe ich bei Smartphones keinen Grund, mehr als drei mal acht Bit zu verwenden. Allerdings könnte man eine andere Aufteilung vornehmen, zehn Bit für die Luminanz und zweimal sieben Bit für die Chrominanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
till_wollheim 09.10.2017, 14:20
3. Smarty und Fotos ist ein Widerspruch in sich!

Das Fotographieren mit Smarty beschränkt sich auf Hinz und Kunz Bilder - also Selbstportraits, Gruppen und Zimmeraufnahmen. Sobald man in freier Natur fotographieren will entpuppt sich das Smarty als Schein-Fotoapparat. Ich habe noch immer stets meine Canon mit Zoom bis zur Teleklasse dabei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullah_nd 09.10.2017, 15:10
4. Spielkram

Die Linse macht das Foto. Außerdem zeigen die Bespielphotos nur günstige Lichtverhältnisse. Dunkle Szenen wie dunkle Bildbereich tauchen nicht auf. Außer Acht gelasen wurde, dass die Bildengine, sprich die automatische RAW/JPG-Umwnadlung im Smartphone auf das jeweilige Display abgestimmt ist und die (Jpg-) Datei auf anderen Dispalys auch zu unterschiedlichen Ergebnissen führt. Das ist bei DSLRs anders.
Qualitativ liefern die Smartphonesensoren Ergebnisse, wie DSLR Senoren vor 10 Jahren und RAW konnten die meisten Kompaktkameras ab 100 Euro vor 10 Jahren auch schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chk23 09.10.2017, 15:47
5.

Zitat von till_wollheim
Das Fotographieren mit Smarty beschränkt sich auf Hinz und Kunz Bilder - also Selbstportraits, Gruppen und Zimmeraufnahmen. Sobald man in freier Natur fotographieren will entpuppt sich das Smarty als Schein-Fotoapparat. Ich habe noch immer stets meine Canon mit Zoom bis zur Teleklasse dabei!
Also wenn ich mir solche Fotos ansehe, dann weiß ich nicht, wie Sie auf solche Ideen kommen. Sicher kann ein Smartphone auch heute noch nicht mit einer DSLR- bzw Systemkamera mithalten, trotzdem ist das Urteil, Smartphones seien grundsätzlich nicht geeignet um gute Photos zu machen, längst überholt.

https://www.ippawards.com/2017-photographers-of-the-year/
https://www.boredpanda.com/best-iphone-photography-awards-winners-2016/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanatol 10.10.2017, 18:59
6. es kommt doch darauf an

welche Ansprüche ich an das fertige Resultat habe. Für die "Alltagsknipserei" und die ganzen Online-Plattformen (Facebook, Instagram, eigener Blog usw.) sind die Resultate durchaus absolut brauchbar. Wer aber den Spass an der Fotografie findet, wird sich früher oder später eine "richtige" Kamera kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fonso 11.10.2017, 08:47
7. Mal wieder

"die Dateigröße von Raw-Bildern zwischen knapp 10 bis rund 20 Megabyte" ist falsch".
Es heißt "zwischen ... und..".
Oder aber "von ... bis..".
Auch wenn das gerade viele falsch machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 11.10.2017, 09:01
8. Fotografieren Profis mit dem Smartphone?

Nein. Deshalb ist die Headline schon eine Unterstellung. Das man auch mit dem Smartphone gute Bilder machen kann, ist eine andere Sache. Da ist der Bericht sehr gut. Aber der reißerische Aufhänger ist, na ja, "misleading".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marco_soso 11.10.2017, 10:19
9.

Zitat von hanatol
Wer aber den Spass an der Fotografie findet, wird sich früher oder später eine "richtige" Kamera kaufen.
Ich habe sehr viel Spaß daran und habe den ganzen "Rödelkram" verkauft. Zumindest im Bekanntenkreis bin ich damit nicht allein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2