Forum: Netzwelt
Game-Designer Todd Howard und Hideo Kojima: "Sag nicht, dass wir faul sind"
Bethesda

Die Reihen "Metal Gear" und "The Elder Scrolls" machten Hideo Kojima und Todd Howard berühmt. Jetzt entwickeln die beiden Game-Designer neue Spiele - und plaudern über ihre Arbeit.

AdK 16.06.2018, 19:09
1.

Ich finde den Fokus auf online spiele nicht zielführend, in der Gaming Gemeinde werden gerade von Bethesda ehr offline Titel erwarten. Statt skyrim 5 mal neu aufzulegen sollte man lieber an the elder scrolle VI arbeiten. Fallout 5 wäre auch besser gewesen als der Käse mit online zwang aber was wissen die Kunden schon. Gekauft wird es ja we CoD sowieso, Qualität auf Niveau der Öffentlich rechtlichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 16.06.2018, 20:16
2.

Zitat von AdK
Ich finde den Fokus auf online spiele nicht zielführend, in der Gaming Gemeinde werden gerade von Bethesda ehr offline Titel erwarten. Statt skyrim 5 mal neu aufzulegen sollte man lieber an the elder scrolle VI arbeiten. Fallout 5 wäre auch besser .....
Fallout 76 ist so ein bisschen Resteverwertung, weil Engine, Spielmechaniken, etc. auf Fallout 4 aufbauen. Anders ausgedrückt: Die Fallout-Hauptreihe läuft natürlich weiter, aber die Zeit (und Einnahmetiefs) zwischendurch überbrückt man mit mehr experimentellen Spin-Offs.

Ich werd mir Fallout 76 nicht kaufen, da ich Spiele dieser Art lieber allein genieße, aber dieses Vorgehen scheint doch die beste Lösung zu sein: auf die Weise kann man mit neuen Ideen experimentieren aber die Hauptreihe bleibt ein bisschen stabiler.
Und dass die ebenfalls an Elder Scrolls VI und Fallout 5 arbeiten, darauf können Sie mal Gift nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dennis.paulick 17.06.2018, 09:39
3.

Zitat von AdK
Ich finde den Fokus auf online spiele nicht zielführend, in der Gaming Gemeinde werden gerade von Bethesda ehr offline Titel erwarten. Statt skyrim 5 mal neu aufzulegen sollte man lieber an the elder scrolle VI arbeiten. Fallout 5 wäre auch besser gewesen als der Käse mit online zwang aber was wissen die Kunden schon. Gekauft wird es ja we CoD sowieso, Qualität auf Niveau der Öffentlich rechtlichen.
Bethesda liefert doch auch regelmäßig Offline-Titel ab. Elder Scrolls VI wurde schon angeteasert (das wird allerdings wohl erst für die nä. Generation erscheinen). Auch für Fallout 5 gibt es mit Sicherheit schon mindestens Planungen. Zusätzlich gibt es noch Dishonored, Doom, Wolfenstein, in Zukunft noch Starfield. Demgegenüber stehen derzeit nur ElderScrolls Online und in Zukunft halt Fallout 76. Also gerade bei Bethesda kann man sich meiner Meinung nach nicht beschweren.
Ich finde Fallout 76 bisher sehr interessant, vor allem, weil das Baufeature noch verbessert werden soll. Mit Kumpels eine Festung zu bauen und zu verteidigen könnte sehr viel Spaß machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dark Agenda 18.06.2018, 08:44
4.

Zitat von dennis.paulick
Bethesda liefert doch auch regelmäßig Offline-Titel ab. Elder Scrolls VI wurde schon angeteasert (das wird allerdings wohl erst für die nä. Generation erscheinen). Auch für Fallout 5 gibt es mit Sicherheit schon mindestens Planungen. Zusätzlich gibt es noch.....
Dishonored und Doom sind aber nicht von Bethesda Software Studios (den Entwicklern), die werden von Arcane und ID entwickelt.
BSS machen nur Elder Scrolls (ohne ESO) und Fallout und nun Starfield.

Beitrag melden Antworten / Zitieren