Forum: Netzwelt
Gamescom: 30 Highlights von der Spielemesse
Ubisoft

"Die Siedler" und "Desperados" sind zurück, "Life is strange" geht weiter: Auf der Gamescom präsentieren Spielefirmen aus aller Welt ihre Neuheiten. Hier sind 30 Messe-Highlights.

quacochicherichi 22.08.2018, 16:46
1. Auf der Messe ist echt der Bär los

Selbst die Staatsministerin für Digitales stellt (geschockt) fest, Games zu unterstützen schockt irgendwie niemanden mehr. Zu Zeiten der Killerspiele war dass bei Konservativen noch ganz anders. Ja mei, um neue Wähler zu generieren muss man sich halt dem Meinschtriim anpassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scorpio86 22.08.2018, 17:58
2.

Auf den Siedler-Reboot bin ich echt gespannt, eine der besten/wichtigsten Spielereihen der damaligen Zeit und dann auch noch von einem deutschen Entwickler. Die ersten 3 Teile waren sehr gut, der 4. hat mir auch gut gefallen, war aber umstritten. Mit den Teilen 5 bis 7 wurde die Reihe dann allerdings voll gegen die Wand gefahren, so krass und unnötig wie bei (fast) keiner anderen Spielereihe. Dabei wurden fast alle Elemente die Siedler ausmachen (wie freies Bauen und der Wuselfaktor) entfernt und statt nach einem Fehlschlag zum ursprünglichen Konzept zurückzukehren wurden 2 weitere Teile herausgebracht die immer schlechter wurden.
Die Teile 1-4 sind heute leider kaum noch spielbar u.a. wegen technischer Probleme, wer es dennoch versuchen möchte kann die Teile bei GOG beziehen, einige technische Probleme wurden dort behoben, allerdings nicht alle!
Ich hoffe jetzt das der Reboot zum alten Konzept zurückkehrt und kein seltsamer verschnitt wird weil die neuen Kunden das angeblich wollen...
Anders als im Artikel angegeben haben die jungen (und alten) Kunden ein Siedler nach alter Machart verdient!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 22.08.2018, 23:17
3. Siederler Rebbot

Zitat von scorpio86
Auf den Siedler-Reboot bin ich echt gespannt, eine der besten/wichtigsten Spielereihen der damaligen Zeit und dann auch noch von einem deutschen Entwickler. Die ersten 3 Teile waren sehr gut, der 4. hat mir auch gut gefallen, war aber umstritten. Mit den Teilen 5 bis 7 wurde die Reihe dann allerdings voll gegen die Wand gefahren, so krass und unnötig wie bei (fast) keiner anderen Spielereihe. Dabei wurden fast alle Elemente die Siedler ausmachen (wie freies Bauen und der Wuselfaktor) entfernt und statt nach einem Fehlschlag zum ursprünglichen Konzept zurückzukehren wurden 2 weitere Teile herausgebracht die immer schlechter wurden. Die Teile 1-4 sind heute leider kaum noch spielbar u.a. wegen technischer Probleme, wer es dennoch versuchen möchte kann die Teile bei GOG beziehen, einige technische Probleme wurden dort behoben, allerdings nicht alle! Ich hoffe jetzt das der Reboot zum alten Konzept zurückkehrt und kein seltsamer verschnitt wird weil die neuen Kunden das angeblich wollen... Anders als im Artikel angegeben haben die jungen (und alten) Kunden ein Siedler nach alter Machart verdient!
da freue ich mich auch drauf. Ich warte noch auf ein reboot von Sid Meier Railnation, das letzte fand ich nicht so gut. Momentan ist es das neue Civ und Anno 1404 was ich wiederendeckt habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 23.08.2018, 05:27
4. Von Siedlern und Einsiedlern

"Siedler 2" war seinerzeit meine Einstiegsdroge in die Computerspielewelt. Tatsächlich gehörte auch ich zu den Leuten, die mitunter bis tief in die Nacht vor dem Rechner saßen und bauten, produzierten und andere Völker überfielen was das Zeug hielt, und sich einfach nicht losreißen konnten, selbst wenn ich noch mitbekam wie spät es bereits war. Die späteren "Siedler"-Versionen konnten mich aber nicht mehr begeistern. Das Spielprinzip blieb ja das gleiche, nur die Grafik wurde schöner, aber unhandlicher. Unterm Strich waren sie jedenfalls nicht mehr so gut zu spielen, finde ich. Auch mit den Spielen der "Gothic"-Reihe, "Tomb Raider", "Prince of Persia" und besonders sämtlichen Folgen der "Myst"-Reihe habe ich sehr viel Zeit verdaddelt. War 'ne schöne Zeit, aber manchmal trauere ich der verdaddelten Zeit auch nach.

Seit immer mehr Spiele nur noch mit Steam, UPlay und dergleichen spielbar sind und man dort mit Werbung und In-Game-Kaufangeboten vollgemüllt wird, spiele ich nur noch selten, und dann meist die alten oder Open-Source-Spiele ("Widelands" z.B.). Steam & Co auf dem Rechner zu haben, die ihn ständig ausbremsen, weil sie updaten und womöglich Daten über mich sammeln usw. finde ich nervig. Obwohl ich Verständnis für die Urheberschutzproblematik habe. Zeit mit Menschen und/oder in der Natur zu verbringen ist aber ohnehin nicht die schlechteste Alternative zu diesen verführerischen digitalen Welten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 23.08.2018, 07:28
5.

Das Bild von "Die Siedler" hat stark Nostalgie ausgelöst. ICh denke das werd ich mir holen. Habe früher Teil I-IV gespielt und besonders in Teil 2 viele Stunden investiert :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhea 23.08.2018, 07:46
6.

Zitat von scorpio86
Auf den Siedler-Reboot bin ich echt gespannt, eine der besten/wichtigsten Spielereihen der damaligen Zeit und dann auch noch von einem deutschen Entwickler. Die ersten 3 Teile waren sehr gut, der 4. hat mir auch gut gefallen, war aber umstritten. Mit den Teilen 5 bis 7 wurde die Reihe dann allerdings voll gegen die Wand gefahren, so krass und unnötig wie bei (fast) keiner anderen Spielereihe. Dabei wurden fast alle Elemente die Siedler ausmachen (wie freies Bauen und der Wuselfaktor) entfernt und statt nach einem Fehlschlag zum ursprünglichen Konzept zurückzukehren wurden 2 weitere Teile herausgebracht die immer schlechter wurden. Die Teile 1-4 sind heute leider kaum noch spielbar u.a. wegen technischer Probleme, wer es dennoch versuchen möchte kann die Teile bei GOG beziehen, einige technische Probleme wurden dort behoben, allerdings nicht alle! Ich hoffe jetzt das der Reboot zum alten Konzept zurückkehrt und kein seltsamer verschnitt wird weil die neuen Kunden das angeblich wollen... Anders als im Artikel angegeben haben die jungen (und alten) Kunden ein Siedler nach alter Machart verdient!
Teil 1 und 2 der Siedler haben keine technischen Probleme...

Dosbox laden und konfigurieren, und dann spielen. Wenn man keine Kartoffel ist, bekommt man das hin.

alte DOS Spiele auf gog werden standardmäßig mit dosbox geliefert das das auch noch automatisch liefert...
ggf muss man hier aber noch 1 2 Startbedingungen in den launcher einpflegen... jedenfalls kann ich ohne große Probleme alle 4 Teile... (es gibt keinen fünften oder anderen tei ;D ) spielen, und das unter Windows 10...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scorpio86 23.08.2018, 19:24
7.

Ich habe mich auch mehr auf die Teile 3 & 4 bezogen ohne es zu erwähnen, diese Teile haben einige (möglicherweise behebbare) technische Probleme, aber vorallem eine sehr schlechte Auflösung, was das spielen unangenehm macht.
Jetzt wird allerdings eine History-Edition veröffentlicht, in der einige der Teile auf 4K aufgebohrt wurden und andere Fehler behoben wurden, werde ich mir evtl zulegen...
Es gibt mehr als 4 Siedler Teile! Auch ohne diverse Ableger wären das
Die Siedler 5: Das Erbe der Könige
Die Siedler 6 – Aufstieg eines Königreichs
Die Siedler 7
diese Teile haben mit der früheren Spielmechanik allerdings nicht mehr viel zu tun...
Update: Dein Sarkasmus ist mir etwas spät aufgefallen ;) Jetzt ändere ich das nicht mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren