Forum: Netzwelt
Gaming-Tastaturen mit integriertem Mauspad: Was taugen eigentlich Lapboards?
Julius Beineke

Spiele, die per Maus und Tastatur gesteuert werden, machen es Gamern auf der Couch nicht leicht. Sogenannte Lapboards versprechen, sowohl Komfort als auch Präzision zu bieten. Aber ist das wirklich so?

Seite 1 von 2
Enkidu 12.05.2018, 07:51
1. Für wen lohnen sich die Lapboards?

Auf jeden Fall mal wieder nicht für etwa 20% der Bevölkerung, denn die Dinger sind samt und sonders nur für Rechtshänder geeignet :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbeck90 12.05.2018, 07:53
2. Dankeschööön

Wusste bis jetzt nicht mal, dass es sowas gibt. PS: Bin Storyplay Couchgamer (hab ne frau, mehr als die storyline is bei nem game nicht mehr drin) und mein Gaming PC steht nun unterm fernseher vor der couch weil dann kann sie so gut netflixen, während mein gaming pc platz nem dell venue weichen musste zum arbeiten.... Daher coole Alternative^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juliaz 12.05.2018, 09:27
3. @Enkidu

Wie üblich halt. Wir Linkshänder müssen immer in den sauren Apfel beißen und uns anpassen, weil einfach die Alternativen fehlen. Man sollte meinen, dass in einer Welt, in der überall nach Minderheitenschutz und Inklusion geschaut wird, auch mal Linkshänder berücksichtigt werden könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrismuc2011 12.05.2018, 09:40
4.

Ich bin ausgeprägter Linkshänder, aber die Maus bewege ich mit rechts. Mit links geht es bei mir gar nicht.

Ich bin jetzt kein ausgeprägter Gamer ( außer bei GT5 Playstation und Flugsimulatoren, wo man auch die Tastatur braucht), aber wozu die Maus? Würde ein kleiner Joystick mit zwei Tasten nicht viel besser für games sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varlex 12.05.2018, 09:44
5.

Zitat von Enkidu
Auf jeden Fall mal wieder nicht für etwa 20% der Bevölkerung, denn die Dinger sind samt und sonders nur für Rechtshänder geeignet :-(
Ich bin Linkshänder und kann eine Maus mit beiden Händen steuern.

Tatsächlich ist die rechte Hand sogar meine bevorzugte Hand bei der Maussteuerung (bei allen anderen Dingen eher nicht).

Allerdings, ich bin mit PCs aufgewachsen und auch die damaligen Schreibtische waren für Rechtshänder ausgelegt...somit habe ich schon immer die rechte Hand für die Steuerung trainiert.

Letztlich handelt es sich hier auch eher um Nischenprodukte. Ist klar, dass diese erstmal nur für Rechtshänder verkauft werden. Sollten sich die Dinger durchsetzen, gibts dann vllt. auch Linkshänderversionen.

Ich persönlich brauch solche Dinger nicht. Ich habe nen Convertible mit Tastatur, was bequem auf meinem Schoß platz findet und eine opt. Maus funktioniert auch reibungslos auf dem Sofa ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kommanditente 12.05.2018, 10:31
6.

Auch ich bin Linkshänder und wenn es um Mäuse geht, die kann ich mit beiden Händen gleichermassen bedienen. Aber ein Touchpad mit rechts, das geht gar nicht. Genauer gesagt: es ist einfach anstrengend. Natürlich könnte ich es soweit lernen, dass es mühelos geht. Aber dann kann ich ja auch gleich zum Rechtshänder umschulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Onkel Drops 12.05.2018, 10:35
7. gaming board?

da fehlt mir ein kleines etwas. USB USB USB und was ist mit dem guten alten ps2 Anschluss ( am schnellsten ist halt der ps2 Anschluss, dann USB und kabellos ist hoffnungslos)? das einzigste gaming relevante Merkmal das hier benannt wird ist mechanische Tastatur. also wieder nur für s daddeln geeignet ( das aber scheinbar mit sehr guter Ausstattung bezüglich Tastatur!). ich bleib dann bei den alten Tasten mit ps2 Adapter und der ergonomisch verstellbaren Ratte am zweiten ps2 port (der Vorteil via ps2 Anschluss liegt darin das er früher schneller bedient wird( Bios)vor USB. ein USB/ps2 Adapter bremst da nicht, sondern gibt dem USB Gerät dann die schnellere ps2 Anbindung! kann also nachgerüstet werden für ein paar cents sofern der PC ausreichend ps2 ports hat( USB Funk Geräte sind nicht tauglich!!!) !). bei solchen Preisen und dem Merkmal gaming sollte ein ps2 Adapter ja locker mal inkl sein, anstatt irgendwelcher sticker die bunt sind und nix bringen! die Ausstattung sollte schon mal genauer gezeigt werden!!! @ 1 : das gute alte Brett funktioniert mit links wie Rechtshänder Hardware ,nicht so stylisch. dafür aber bei defekter Taste auch schneller günstiger ersetzt... so weit denken manche Hersteller leider nicht , mein computertisch hat wohl ein Linkshänder mit entworfen das mauspad kann unter der Tastatur nach links oder rechts raus gezogen werden. 100% Zufriedenheit dank 100% Nachdenkens in der Entwicklung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horch und Guck 12.05.2018, 12:58
8. Couchpotatoes

Ist es der Menschheit jetzt schon zu unbequem auf einem vernünftigen Stuhl an einem vernünftigen Schreibtisch zu sitzen, zum zocken?

Will der moderne Mensch seine Couch, sein Sofa irgendwann gar nicht mehr verlassen? Mit der Hilfe von Alexa und Co wohl bald auch nicht mehr nötig.

Vielleicht sollte ich eine Couch mit integrierter Toilette entwickeln, vorsichtshalber schonmal im XXXXL-Format. Mit Drohnen-Lande-Areal versehen. Dann müssen wir uns wirklich nicht mehr vom Sofa wegbewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nelkenghetto 12.05.2018, 16:23
9. wo ist denn da überhaupt ein Vorteil?

teilweise fehlt das Num-Pad (was ich als linkshänder gerne belege und nutze um diverse Spiele zocken zu können), dann halt das typische rechtshändergevorteile, warum sind die Teile nicht steckbar sondern fest integriert? bei dem einen kann man ja das Mouseteil wenigstens wegklappen. für mich eher ein click-bait-artikel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2