Forum: Netzwelt
Google, Facebook, Amazon, IBM und Microsoft: Technologiekonzerne verbünden sich bei K
20th Century Fox

Bisher haben viele Technologiekonzerne für sich alleine an der Entwicklung Künstlicher Intelligenz gearbeitet. Eine neue Partnerschaft soll die Ergebnisse der Forschung auf eine breitere Basis stellen.

caty24 29.09.2016, 10:23
1. Jetzt schon zum scheitern verurteilt

Je grösser desto unflexibler.
Die wirklich guten Mitarbeiter bekommen die nicht
Ich möchte keine Ameise sein in einem grossen Ameisenhaufen voller Sklaven.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schredderrr 29.09.2016, 10:57
2. @1

Sind wir das nicht alle sowieso?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echoanswer 29.09.2016, 11:28
3. KI ist wichtiger denn je ...

denn die NI (natürliche Intelligenz) ist ein Auslaufmodell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xineohp 29.09.2016, 12:16
4. Das kommt einem internationalen Kartell gleich ...

Wo Monopole und Oligopole entstehen, die nicht mehr der demokratischen Kontrolle unterstehen, wird der post-demokratischen Autokratie Tür und Tor geöffnet. Deutsche Datenschutzbestimmungen und die Datenselbstbestimmung werden/wird längst umgangen, in dem Schwächen regionaler nationaler Gesetze ausgenutzt werden. Das ist ein Rückfall ins Mittelalter und in die Leibeigenschaft, da jeder Nutzer des Netzes optimal geprofiled und damit unter persönlichen Druck gesetzt werden kann und auch bereits wird (siehe Türkei). Das ist kein Fortschritt, sondern massiver Rückschritt in eine archaische Gesellschaftsform, in der jegliche Form der demokratischen Selbstwirksamkeit und Aufklärung ausradiert wird. Jene, die an dieser Tatsache immer noch zweifeln, sollten sich dringend auf Internetsüchtigkeit diagnostizieren lassen. KI sollte dazu eingesetzt werden, den Menschen und seine privaten Entscheidungen datengeschützt wieder in den Mittelpunkt zu rücken. So lange dies nicht geschieht: entnetzen wo immer es geht - und zuerst: Finger weg von Whats-App und Konsorten ... oder wie war das doch gleich? "Niemand hat die Absicht irgendwelche Daten an Facebook zu übergeben" ... erinnert mich irgendwie an Ulbrichts Mauerbau-'Nicht'-Absichten ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Don Lucio 29.09.2016, 12:49
5. @phoenix in der Asche

Was, bitte, ist "demokratische Selbstwirksamkeit"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 30.09.2016, 01:47
6. Künstliche Intelligenz

Die Arbeitsweise neuronaler Netzwerke

Neuronale Netzwerkmodelle simulieren die Funktionsweise des menschlichen Gehirns. Im Gegensatz zu herkömmlichen Ansätzen zur Modellbildung sind neuronale Netzwerke daher in der Lage, komplexe Zusammenhänge selbst zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

Neuronale Netzwerke werden speziell auf ein entsprechendes Anwendungsgebiet abgestimmt und mit historischen Daten trainiert. Dabei erkennt das Netz selbstständig relevante Zusammenhänge und ermöglicht es so, über die Zukunft Aussagen zu treffen.

Um sinnvoll arbeiten zu können, benötigen neuronale Netzwerke jedoch eine entsprechende Datenbankinfrastruktur, die sich gut in den Analyseprozess integrieren lässt

Auch diese Künstliche Intelligenz hängt am Lichtschalter, Licht aus, Chaos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smart25 01.10.2016, 16:53
7.

Das Buch zu diesem spannenden Thema:
Evolution ohne uns – Wird künstliche Intelligenz uns töten?

https://www.amazon.de/Evolution-ohne-uns-künstliche-Intelligenz/dp/3864704014/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

„Das spannendste Buch des Jahres!“ – Playboy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smart25 01.10.2016, 16:55
8. Spannend!

Das Buch zu diesem spannenden Thema:
Evolution ohne uns – Wird künstliche Intelligenz uns töten?

https://www.amazon.de/Evolution-ohne-uns-künstliche-Intelligenz/dp/3864704014/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

„Das spannendste Buch des Jahres!“ – Playboy

Beitrag melden Antworten / Zitieren