Forum: Netzwelt
Handy-Betriebssystem: Erstes Ubuntu-Smartphone kommt 2014
SPIEGEL ONLINE

Googles Android-Betriebssystem hat den Smartphone-Markt fest im Griff. Doch Verfechter anderer offener Systeme versuchen sich eine Nische zu schaffen: Nach Handys mit Firefox OS soll im kommenden Jahr auch ein Smartphone mit Ubuntu auf den Markt kommen.

Seite 1 von 6
hanfiey 12.12.2013, 09:18
1. super!

endlich ein Telefon das ich mir auch besorgen werde, Voraussetzung, wirklich frei und mit vernünftiger Benutzerverwaltung so wie ein Debian nun mal ist. Ich freue mich endlich wieder "Herr im Haus" zu sein. Mein Android liegt unbenutzt nur rum weil ich entsetzt war von Einschränkungen und Gängelung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bbkingbaby 12.12.2013, 09:39
2. Ubuntu ...

... hat das freie Betriebssystem Linux nicht erfunden. Es handelt sich lediglich um eine Zusammenstellung mit einigen speziellen Distributionsprogrammen (z.B. Installer) und einen Aktualisierungsservice für festgelegte Zeiträume.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatboy92 12.12.2013, 09:47
3. Noch schöner wäre es

wenn man, wie es bei CyanogenMod geht, sein Handy mit einem alternativen OS booten könnte. Bei Pc's geht's ja auch. Bei CyanogenMod ist es leider noch zu gefährlich, damit sich auch der Otto-Normalverbraucher dranwagt.

Mal sehen wie lange das noch dauert.
Android ist nicht schlecht, aber die Firmeninteressen von jenen, die Android machen und jenen die Apps schreiben ist einfach zu groß. Natürlich muss jeder sein Geld verdienen, aber nicht indem jeder Benutzer um seine Privatsphäre gebracht wird !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 12.12.2013, 09:51
4. ++

Zitat von hanfiey
endlich ein Telefon das ich mir auch besorgen werde, Voraussetzung, wirklich frei und mit vernünftiger Benutzerverwaltung so wie ein Debian nun mal ist. Ich freue mich endlich wieder "Herr im Haus" zu sein. Mein Android liegt unbenutzt nur rum weil ich entsetzt war von Einschränkungen und Gängelung.
Das Ubuntu funktioniert jetzt bereits auf einigen Handies, so etwa Samsung Galaxy Nexus oder LG Nexus 4...

Weitere Option übrigens natürlich das Jolla-Gerät. Und auch das Fairphone wird bald mehr als nur Android können....

:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 12.12.2013, 09:57
5. Sehr richtig.

Zitat von fatboy92
wenn man, wie es bei CyanogenMod geht, sein Handy mit einem alternativen OS booten könnte. Bei Pc's geht's ja auch. Bei CyanogenMod ist es leider noch zu gefährlich, damit sich auch der Otto-Normalverbraucher dranwagt. Mal sehen wie lange das noch dauert. Android ist nicht schlecht, aber die Firmeninteressen von jenen, die Android machen und jenen die Apps schreiben ist einfach zu groß. Natürlich muss jeder sein Geld verdienen, aber nicht indem jeder Benutzer um seine Privatsphäre gebracht wird !

Das ist eigenlt. Wahnsinn, dass die Konsumenten sich die Betriebssysteme derart aufzwingen lassen, grad bei den Mobiltelefonen.

Und ich hoffe immer noch auf ein Ubuntu-Edge... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monosyllabic 12.12.2013, 10:17
6. Viel Glück Canonical

Es wird Zeit für eine offene(re) Alternative!
iOS ist ein goldener Käfig und Goolge wird langsam immer unverschämter. Es wird das freie Google Talk durch das proprietäre Hangouts ersetzt und die Social Media Integration wird immer penetranter (Google+). Man kann sich dem Social Media Müll kaum noch entziehen.
Erst heute mußte ich lesen, daß Gallery durch Google+ Foto ersetzt wird. Microsoft(Nokia-Übernahme, Lizenzierungswahn, me too adopter, usw.) möchte ich nicht als drittes Rad am Wagen haben.
Ob's nun Sailfish OS, Firefox OS, Tizen oder Ubuntu Touch wird ist mir nicht so wichtig, wobei mir Ubuntu schon am liebsten wäre auch in
Anbetracht der 'convergence' Strategie (Smartphone als Desktopersatz).

Werde mir, sobald es einen xmpp-Client für Ubuntu Touch gibt, das System auf meinem N4 installieren. Die Preview Version im Frühjahr sah schonmal sehr vielversprechend aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 12.12.2013, 10:25
7.

Bitte nicht noch ein Smartphone OS.
Was es braucht sind starke Plattformen mit einer guten und längerfristigen Versorgung guter Apps.
Das wird immer schwieriger je stärker dieser Markt fragmentiert. Das ist keine vorteilhafte Entwicklung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 12.12.2013, 10:26
8. Dualboot

Schön wäre es doch, wenn das Handy ein zweites, fest eingebautes System hätte, so daß man immer auf ein funktionierenden Stand zurückschalten kann, egal, was man macht.

Oder Start von SD-Karte - System im A* - Karte raus, alles gut. Dabei kann man sogar mehrere OS zulassen, so daß man auch zwischen Cyanogen, Firefox und Ubuntu wechseln kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 12.12.2013, 10:28
9.

Zitat von fatboy92
Natürlich muss jeder sein Geld verdienen, aber nicht indem jeder Benutzer um seine Privatsphäre gebracht wird !
Diese Geschäftmodelle sind das Resultat mangelnder Bereitschaft für OS und Apps zu bezahlen.

Da bleibt nur Werbung und Datamining. Es ist die unsägliche Schnäppchen und Kostenloskultur die die Monster hervorbringt über die sich nun alle beklagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6