Forum: Netzwelt
Handy-Überwachung: Warum Politiker nicht verschlüsselt telefonieren
Secusmart

Der Bund hat Millionen investiert, damit deutsche Unternehmen sichere Handy-Technik entwickeln. Krypto-Telefone gibt es gleich von mehreren Herstellern - doch im Alltag werden sie auch von Spitzenpolitikern kaum genutzt. Dafür gibt es eine einfache Erklärung.

Seite 1 von 22
BettyB. 27.10.2013, 16:34
1. Frage

Und wer verklagt Merkel jetzt wegen wissentlicher Unterstützung der Ausspähung durch Dritte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waust 27.10.2013, 16:41
2. Jeder kleine Angestellte

im Staatsdienst, der derart lasch mit den Datenschutzvorschriften umgeht, hätte jetzt ein Disziplinarverfahren oder mindestens eine Abmahnung am Hals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
endrag 27.10.2013, 16:42
3. Transparenzoffensive

SPON hat es nicht verstanden. Unsere Politiker haben längst eine Transparenzoffensive gestartet, allen voran die Kanzlerin. So wird Regierungshandeln für wirklich interessierte Gruppen durchgängig nachvollziehbar. Deshalb brauchen wir auch keine Abgeordneten der Piratenpartei, denn unsere etablierten Politiker sind darin schon seit Jahren spitze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ReneMeinhardt 27.10.2013, 16:43
4. Millionen an Investitionen

sind also mal wieder ne reine Steuerverschwendung gewesen. Prima Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kreisklasse 27.10.2013, 16:47
5. Rücktritt ist geboten

Aus Bequemlichkeit verstößt Frau Merkel also gegen die Vorschriften und gewährt ausländischen Diensten und jedem interessierten Funkamateur Zugriff auf Regierungsinterna. Jeder kleine beamtete Geheimnistraeger waere längst suspendiert.
Was tun? Willy hat es vorgemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ausfriedenau 27.10.2013, 16:51
6. Fragen über Fragen

Zitat von sysop
Der Bund hat Millionen investiert, damit deutsche Unternehmen sichere Handy-Technik entwickeln. Krypto-Telefone gibt es gleich von mehreren Herstellern - doch im Alltag werden sie auch von Spitzenpolitikern kaum genutzt. Dafür gibt es eine einfache Erklärung.
Darf der Bürger einer solch naiven Regierung überhaupt trauen? Werden wir durch Regierungspolitiker vertreten, die nicht auf der Höhe der Zeit sind? Können diese Simpelfrauen und -männer uns überhaupt hinreichend klug vertreten? Was treibt die deutsche Spionageabwehr, wenn sie nicht einmal merkt, dass seit 10 Jahren die sog. Freunde selbst bei scheinbar extrem geschützten Politpersonen mithören? Brauchen wir dann überhaupt die teuren Geheimdienste und sollte das Geld dann nicht besser in Bildung angelegt werden, damit wir eines Tages wieder konkurrenzfähig auf dem Sektor Spionage werden? Was machen unsere sog. Feinde wie Russland und China mit uns, wenn unsere "Freunde" uns bereits auf höchster Ebene ausspionieren? Haben wir möglicherweise die falschen "Freunde" und sind unsere "Feinde" vielleicht harmloser als unsere "Freunde"? Sollten wir dann nicht konsequenterweise "Freund" und "Feind" tauschen? Was machen wir mit unserem wirklichen Freund Snowden? Geben wir ihm Asyl? Fragen über Fragen!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antilobby 27.10.2013, 16:53
7.

Bei Geräten, die auf Samsung oder Blackberry basieren, besteht immer die Gefahr dass die Basissoftware verseucht ist und Gespräche/SMS noch vor der Verschlüsselung abgegriffen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chagall1985 27.10.2013, 17:03
8. nationale Sicherheit

wir geben Milliarden für Panzer und Flugzeuge aus die meist zu nichts nutze sind als eine Art Versicherung falls uns mal einer angreift.

aber einige Millionen um unsere Staatskommunikation vor Ausländern zu schützen haben wir nicht?

wie lächerlich ist das bitte?

schafft einen einzigen Eurofighter weniger an und gebt jedem Parlamentarier oder wichtigem Helfer ein kryptohandy auf staatskosten.
wer dann noch ohne telefoniert zahlt 1000 ? Bußgeld.

Fertig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 27.10.2013, 17:07
9. Vorsatz

Zitat von sysop
Der Bund hat Millionen investiert, damit deutsche Unternehmen sichere Handy-Technik entwickeln. Krypto-Telefone gibt es gleich von mehreren Herstellern - doch im Alltag werden sie auch von Spitzenpolitikern kaum genutzt. Dafür gibt es eine einfache Erklärung.
Eine einfache Erklärung, auf die entweder eine Disziplinarstrafe steht oder in der Privatwirtschaft eine Abmahnung bzw. irgendwann ein fristloser Abgang. Dass Her Rösler und Frau Merkel das wussten macht die Sache nicht eben besser. Vorsatz ist nicht besser als Fahrlässigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22