Forum: Netzwelt
Ifa in Berlin: Solche Probleme muss man sich leisten können
AFP

"Innovation für ein besseres Leben", heißt es zur offiziellen Eröffnung der Elektronikmesse Ifa. Aber nur für jene, die schon ein gutes haben. Die Visionen der Aussteller: technische Lösungen für Probleme, die viele gerne hätten.

Seite 1 von 4
fratan666 31.08.2018, 20:59
1. Und nun?

Was will mir der Autor dieses Beitrages sagen? Hat irgendwer geglaubt, das auf der IFA nun zukünftig die Lösungen für alle Probleme dieser Welt vorgestellt werden?
Ganz weit am Thema vorbei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Planquadrat 31.08.2018, 21:10
2. Was

soll mir das nützen, wenn meine Waschmaschine mir per Smartphone mitteilt, dass sie fertig ist? Entweder ich bin zu Hause, dann höre ich den Signalton, bin ich nicht zu Hause, dann ist diese Information ebenfalls nichts, das ich dann unbedingt wissen müsste.
Das gilt auch für eine vernetzten Kühlschrank und andere unsinnige, sogenannte Innovationen, die den Alltag mehr und mehr digitalisieren wollen. Auf Dauer kann eine solche ständige Vernetzung mehr Lebensqualität rauben als bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titoandres 31.08.2018, 21:10
3. @fratan666

Ganz einfach. Der Autor will Ihnen (bzw. eigentlich denjenigen, die Interesse am Artikel haben) sagen, auf der IFA würden technische Lösungen für banale Scheinlösungen präsentiert. Was gibt es da nicht zu verstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 31.08.2018, 21:14
4. Es geht noch besser

Warum nicht noch mehr Verschlüsselung für jeden Unsinn, damit noch mehr Profit generiert werden kann. Merkwürdig aber wenn die gesamte schlaue Industrie nicht einmal das Auto vor jedem hergelaufenen Dieb schützen kann. Nicht umsonst heißt es ja keyless go und go und go.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noahsk 31.08.2018, 21:18
5. "Millenials" als Opfer der Immobilienhaie?

Verzeihung, wenn ich es so klar sage - es trifft nicht auf alle von ihnen zu. Aber viele dieser sogenannten Millenials leben noch zuhause, weil sie niemals ein Maß ein Selbstständigkeit erlernt haben, in der sie ausziehen könnten oder wollten. Gerade die bereitwillige Unterstützung, stellenweise auch Verhätschelung, durch Eltern, die ihre Kinder als verlässliche Anlegemöglichkeit sehen, sorgt dafür, dass diese jungen Leute denken, Geld spiele keine Rolle. Irgendwann fallen sie auch auf den harten Boden der Tatsachen, aber bis dahin wird die IFA immer "First World Problems" angehen. Und zwar weil zum einen nur die auch wirklich bei der Zielgruppe ankommen und zum anderen, weil in Ermangelung von Wissen über die Realität von Immobilien, Steuern und Co. der technische Schnick-Schnack das A und O für die "Millenials" wird.

Aber natürlich bestätigen da die Ausnahmen die Regel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spacenight71 31.08.2018, 21:19
6. Die Probleme

kann einzig und allein nur der Schöpfer beseitigen ! Der Unvollkommene Mensch ist dazu nicht in der Lage .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
riedlinger 31.08.2018, 21:32
7. Wunderbarer Kommentar!

Dankeschön. Ich habe jedes Verständnis dafür verloren, was dieser ganze Hype soll. Warum soll mir der Kühlschrank den Krabbensalat nachbestellen? Wieso soll ich per Smartphone im Urlaub die Temperatur in meinem Schlafzimmer regulieren? Weshalb soll ich mir eine "Alexa" (in "1984" hieß das noch "Televisor") in die Wohnung stellen, damit alle qualifizierten Hacker mich abhören können und nur, um nicht selbst im Theater Karten zu buchen, sondern das irgendeiner Elektronik anzuvertrauen? Deshalb Danke für diesen hellsichtigen Kommentar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
C.Rainers 31.08.2018, 21:35
8. Genau

Solche unnützen Lösungen für unnötige Probleme. Consumer Electronic scheint erstmal Probleme definieren zu müssen nachdem die vermeintlichen Lösungen da sind. Da kommt der 10. sprechende Kühlschrank der der Waschmaschine erzählt, daß nach einer Analyse des Gemüsefachs sie sich auf Kirschsaftflecken einstellen soll

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spasssbremse 31.08.2018, 22:07
9. Alles Bullsh*t

Habe heute das passende Video dazu angeschaut (ist auf Englisch):
https://youtu.be/AtK_YsVInw8

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4