Forum: Netzwelt Ihre Erfahrungen mit eBay?
Beitrag melden

Begründen Sie knapp, warum es mit diesem Beitrag ein Problem gibt.

Jeder sechste Deutsche kauft inzwischen bei eBay, und es gibt Fans und Enttäuschte. Ärgert Sie etwas an eBay? Hohe Gebühren, hohe Auktionpreise, schlechter Service, Hehlerware, oder ist für Sie alles in Ordnung? Sollte eBay mehr für seine Kunden tun? Antworten
Seite 1/67
#1 11.05.2007, 16:53 von Scaithy

Woran eBay meiner Meinung nach krankt, ist das Bewertungssystem. Bewertungen sind Handelswaren nach dem Motto: Bewertest Du mich gut, bewerte ich Dich auch gut. Oder halt umgekehrt. Deswegen traut sich kaum jemand, schlechte Bewertungen abzugeben aus Angst vor einer schlechten Gegenbewertung. Und leider ist es auch so, dass regelmässig vom Käufer zuerst eine Bewertung erwartet wird, bevor der Verkäufer bewertet. Eigentlich unlogisch, wenn man bedenkt, dass der Käufer ja zuerst seine Leistung erbracht hat.

Auch dass eBay grundsätzlich keine Bewertungen löscht, selbst wenn man nachweisen könnte, dass sie falsch sind, halte ich für eine Schwäche.

Hier muss eBay dringend noch etwas tun, um an der Glaubwürdigkeit der Bewertungen zu arbeiten.
Insgesamt ist die Plattform für mich uninteressanter geworden, seit vermehrt Händler auf eBay verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#2 11.05.2007, 17:01 von Klo

Zitat von Scaithy
Woran eBay meiner Meinung nach krankt, ist das Bewertungssystem. Bewertungen sind Handelswaren nach dem Motto: Bewertest Du mich gut, bewerte ich Dich auch gut. Oder halt umgekehrt. Deswegen traut sich kaum jemand, schlechte Bewertungen abzugeben aus Angst vor einer schlechten .....
Dem stimme ich zu. Rachebewertungen gibt es immer wieder, selbst wenn ein bezahlter Artikel nie abgeschickt wurde und versicherter Versand vereinbart wurde. Dies sollte bestraft werden als Bewertungsmißbrauch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#3 11.05.2007, 17:26 von donemile

Ebay ist gut

Als erfahrener Nutzer von Ebay, ich bin seit 1999 dabei, würde ich sagen im Allgemeinen nicht schlecht. Verbesserungen sind immer möglich. Werden auch durchgeführt.
Wenns nicht für die Leute nützlich wäre, hätte es mit Sicherheit nicht so einen Erfolg und das schon über Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#4 11.05.2007, 18:23 von Heulboje

Naja

Als ich damals mit ebay anfing war ich restlos begeistert.
Mittlerweile hab ich das Gefühl, es sind viel mehr Händler unterwegs und viel weniger Privatmenschen. Oder täuscht mich da was? Zumindest in meinen Lieblingsbereichen haeb ich schon den Eindruck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#5 11.05.2007, 19:38 von **Kiki**

Zitat von Heulboje
Als ich damals mit ebay anfing war ich restlos begeistert. Mittlerweile hab ich das Gefühl, es sind viel mehr Händler unterwegs und viel weniger Privatmenschen. Oder täuscht mich da was? Zumindest in meinen Lieblingsbereichen haeb ich schon den Eindruck.
Mein Eindruck ist auch, daß der Anteil der Privatverkäufer immer weiter abnimmt, aber das wundert mich auch nicht. Für Privatverkäufer lohnt sich die Sache schon seit der vorletzten Gebührenerhöhung nicht mehr.

Ich habe Anfang des Jahres bei der letzten Aktion mit reduzierten Einstellgebühren ein paar Sachen eingestellt, aber wenn ich den Zeitaufwand für das Einstellen, Beantworten von Mails, Sendungen fertigmachen, Konto im Auge behalten, den Krempel zur Post bringen und am Ende Bewerten mit dem Betrag in Relation setze, der am Ende nach Abzug der gesalzenen Gebühren rübergekommen ist: Das hätte ich mir im Grunde auch sparen können.

Leider taugen die kostenlosen Konkurrenzplattformen allerdings noch weniger. Schade drum. Ich war übrigens eBay-Mitglied schon zu Zeiten, als es noch Alando hieß. Ja, ja, die gute alte Zeit ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#6 11.05.2007, 21:12 von MeckiP

Zitat von sysop
Jeder sechste Deutsche kauft inzwischen bei eBay, und es gibt Fans und Enttäuschte. Ärgert Sie etwas an eBay? Hohe Gebühren, hohe Auktionpreise, schlechter Service, Hehlerware, oder ist für Sie alles in Ordnung? Sollte eBay mehr für seine Kunden tun?
Der unumstrittene Vorteil von eBay ist die Masse von potentiellen Verkäufern und Käufern, die man erreichen kann. Für manche Produkte müsste man halt sehr weit reisen, um sie zu bekommen und bei einem guten Produkt, das man selbst verkaufen möchte, kann man mehr Interessenten erreichen als mit einem Ladenlokal in der Fussgängerzone.

Nachteilig sind - selbst bei niedrigpreisigen Artikeln - die hohen Gebühren und das katastrophale Bewertungssystem.

Bewertungen erfordern eine gewisse "sittliche Reife", die nicht jeder Bewerter aufweist. Sog. Rachebewertungen sind an der Tagesordnung und werden nicht geahndet. Selbst einvernehmlich gelöschte Bewertungen bleiben irgendwie sichtbar. Dadurch sind hochprofessionelle und "gute" Verkäufer und Käufer auf Gedeih und Verderb Subjekten ausgeliefert, die durch unfundierte Bewertungen ein komplettes Image zerstören können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#7 12.05.2007, 00:21 von rabenkrähe

Zitat von sysop
Jeder sechste Deutsche kauft inzwischen bei eBay, und es gibt Fans und Enttäuschte. Ärgert Sie etwas an eBay? Hohe Gebühren, hohe Auktionpreise, schlechter Service, Hehlerware, oder ist für Sie alles in Ordnung? Sollte eBay mehr für seine Kunden tun?
.....

ebay ist einfach genial, weil bei ausreichender Geduld und Information gute Ware unvergleichlich günstig zu erhalten ist.
Allerdings nimmt die Zahl legaler (Abmahnungen!) und illegaler Betrüger ständig zu und wird auf Dauer das Angebot auch zerstören, weil deren Methoden und Unarten immer dreister und perfider werden.
Besondere Vorsicht ist bei difizilen, zum Beispiel Frischwaren, geboten.
Hier wären Qualitätskontrollen nicht nur wünschenswert, sondern absolut notwendig.

rabenkrähe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#8 12.05.2007, 12:22 von Berg

Zitat von Scaithy
Hier muss eBay dringend noch etwas tun, um an der Glaubwürdigkeit der Bewertungen zu arbeiten. Insgesamt ist die Plattform für mich uninteressanter geworden, seit vermehrt Händler auf eBay verkaufen.
1. Wenn Geld und Ware umgehend eintreffen, gibt es keinen Grund, schlecht zu werten, nicht für Verkäufer, nicht für Käufer.
2. Für mich haben bei Neuwaren gerade die Händlerangebote Vorrang: realistische Preise, Kontrollmöglichkeit auf der Homepage des Händlers, Alternativwaren (andere Größen, Ausstattung, Formen usw.), Umtauschmöglichkeiten, Garantien, Seriosität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#9 12.05.2007, 15:26 von C.Jung

ebay WAR einmal cool

Seit >5 Jahren bei ebay aktiv, kaufe ich heute immer weniger über ebay:
- Preise sind oft höher, als auf der originären Händler-Homepage oder bei anderen Anbietern
- email-Adressen werden nach Kontakt über ebay gerne für Spam genutzt
- keine saubere Trennung Händler-/Privatkäufer (hatte einmal ebay mitgeteilt, dass ein Teilnehmer als Privater 160x den gleichen Artikel - ein MDA II - verkauft hatte; nie eine Antwort erhalten, bzw. auch nach ein paar Wochen war der Status auf privat = keine Käuferrechte)
- viel zu wenig Service bei unseriösen Käufern/Verkäufern
- bei zu hohen Gebühren
- Bewertungssystem fraglich

+ schnelle Marktübersicht
+ wenn man selbst mal was Gebrauchtes verkaufen will

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1/67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!