Forum: Netzwelt
Intelligente Geldkarte Plastc: Start-up sammelt neun Millionen Dollar - und gibt auf
Plastc/ YouTube

Bis zuletzt haben die Kunden gehofft, dass die Universal-Geldkarte doch noch verschickt wird. Doch das Unternehmen Plastc stellt sein Projekt ein, obwohl es bereits Millionen Dollar beim Crowdfunding eingesammelt hat.

Seite 1 von 16
d.enkmalwieder 21.04.2017, 12:23
0. Schneeball 2.0

"Wer eine Plastc-Karte bestellt hatte, geht leer aus. Das Geld ist weg, und keine einzige Bestellung wird versandt"

Man könnte auch sagen: selber schuld wenn man eine kostenpflichtige Bestellung ohne jegliche Sicherheit platziert. Falls man tiefer gräbt könnte man ggf. feststellen das die tatsächlich NIE vorhatten das Produkt tatsächlich zu produzieren.
Früher gab`s die Schneeballsysteme - heute gibt`s Crowdfunding...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 21.04.2017, 12:38
1.

Zitat von d.enkmalwieder
Man könnte auch sagen: selber schuld wenn man eine kostenpflichtige Bestellung ohne jegliche Sicherheit platziert. Falls man tiefer gräbt könnte man ggf. feststellen das die tatsächlich NIE vorhatten das Produkt tatsächlich zu produzieren. Früher gab`s die Schneeballsysteme - heute gibt`s Crowdfunding...
Es gibt durchaus auch Crowdfunding mit Sicherheiten. Bisher habe ich alle Produkte, die ich über Crowdfunding unterstützt habe, bekommen. Bin ich daran auch selber schuld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupus2000 21.04.2017, 12:43
2. Partnerunternehmen?

Wäre mal interessant, ob die überhaupt mit den ausgebenden Unternehmen (Visa, Amex etc.) ernsthaft verhandelt haben - denn einfach so die Daten einer Karte zu kopieren ist ja nicht wirklich legal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 21.04.2017, 12:44
3. Wer beim Crowdfunding mitmacht, ist selber Schuld

Wer Crowdfunding nötig hat, dem hat die Bank aus gutem Grund keinen Kredit bereitgestellt. Wir leben in Zeiten von sehr niedrigen Zinsen und bekommt bei den Banken auch einen Risiko-Kredit zu vergleichsweise günstigen Konditionen. Für manche Leute geht ihr persönliches Hipster-Lebensgefühl aber am Verstand vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas_ 21.04.2017, 12:45
4. Falscher Grund angegeben!

Smartcards können nicht kopiert werden - das ist der Sinn von diesen.
Das beworbene Produkt ist unmöglich, ansonsten gäbe es eine massive Sicherheitslücke.
Sogar die Absage ist also Betrug...

Genauer:
Die alten Magnetstreifen kann man lesen und auf andere Karten übertragen.
Daher sind diese Unsicher und werden durch Smartcards ersetzt.

Bei einer Smartcard geht das Kopieren hingegen nicht, da die Karte niemals - auch nicht bei Benutzung - den Schlüssel (ihr Geheimnis) herausgibt. Vielmehr stellt das Terminal der Karte eine Frage in der Art "Verschlüssel für mich bitte die Zahl xxxxx.... mit deinem Geheimnis". Auf der Karte selbst ist eine CPU, welche eine Signatur der Anfrage durchführt, und diese Signatur zurück sendet. Das Terminal kann nun die Signatur prüfen, ohne das Geheimnis der Karte kennen zu müssen. (asymmetrische kryptografie)

Aus Frage und Antwort kann nicht das Geheimnis rekonstruiert werden - darauf basiert die Sicherheit.
Ersetzen von Smartcards durch andere ist also konzeptionell unmöglich, bis jemand eine Sicherheitslücke findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 21.04.2017, 12:45
5.

Zitat von d.enkmalwieder
"Wer eine Plastc-Karte bestellt hatte, geht leer aus. Das Geld ist weg, und keine einzige Bestellung wird versandt" Man könnte auch sagen: selber schuld wenn man eine kostenpflichtige Bestellung ohne jegliche Sicherheit platziert. Falls man tiefer gräbt könnte man ggf. feststellen das die tatsächlich NIE vorhatten das Produkt tatsächlich zu produzieren. Früher gab`s die Schneeballsysteme - heute gibt`s Crowdfunding...
Irgendwie eine sehr dumme Modeerscheinung, die mir bis heute nicht verständlich ist.
Wieso geben so viele Leute sinnlos anderen Leuten Geld, gehen also in Vorkasse, tragen das volle Risiko aber werden null am Gewinn beteiligt?
Wenn ich einer Firma Summe x gebe, dann bin ich Investor und will auch dran beteiligt werden. Hier wird einfach nur das volle Risiko auf den Kunden abgewälzt.
Dumm, wer bei sowas sein Geld verbrennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kevinschmied704 21.04.2017, 12:47
6. Rfid

da liegt der Knackpunkt! diesen Chip empfinde ich als stasi 2.0, brauch sowas nicht.
mal davon abgesehen, das der markt für solche Kunden eh gering ist. wer hat schon mehr als zwei karten?
ich habe nicht mal mehr als eine. ;) ^^ und dann sind die eh nicht wirklich Groß. in Monaco oder Honkong z.b. hätte man mehr Erfolg mit haben können. ;) oder in Schweden, die sind da ja mit dem stasi 2.0 chip schon per du.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huger56 21.04.2017, 12:54
7. Die Freuden des Crowdfunding

Ich will den Machern keine bösen Absichten unterstellen, denn ein Projekt kann schiefgehen! Und genau das weiss auch jeder Crowdfunder - oder sollte es wissen - denn schliesslich unterstützt er ein Projekt und kauft keine fertige, getestete und in Produktion befindliche Ware. Jetzt eine Klage hinterherzuschiessen, bei der behauptet wird, dass gar kein Produkt entwickelt worden sei - der Beweis dürfte schwierig werden - ist schlicht und einfach Unfug oder zumindest unnützer Aufwand (Geld ist eh keins mehr da und Konkursiten haben in den USA nichts zu befürchten).

Abgesehen davon: Ich weiss ohnehin nicht, wie das rein rechtlich hätte zulässig sein sollen. Abgesehen vom eigenen Risiko bei der Manipulation und Vervielfältigung von Kartendaten handelt es sich dabei nicht um dem Kunden frei verfügbare Daten. Eingriffe dürften daher rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Als Verkäufer möchte ich zudem auf der anderen Seite nichts mit einem Zahlungsmittel zu tun haben, das ich nicht kenne, sonst bleibe ich noch auf meinen Forderungen sitzen, wenn da irgendwas unrechtmässig manipuliert wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PolitBarometer 21.04.2017, 13:05
8.

Wer auf so eine windige Idee hereinfällt und blind Geld gibt, ist selber schuld. Aber das ist bei den meisten Startups wohl so. Ein paar Spinner, meist erfolglose Studenten, haben dann eine bescheuerte Idee, die sich dann schnell als Luftnummer und Betrugsmodell herauskristallisiert. In voller Absicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16