Forum: Netzwelt
Internet auf Zugfahrten: Liebe Leserin, lieber Leser,
Seite 1 von 3
xyz890 19.11.2018, 17:08
1.

Nichts Neues eigentlich. Deutschland ist schon seit Langem in der Funknetz und Internet Technology und Abdeckung weit abgehängt. Außerdem haben die relevanten Politiker immer noch keine Ahnung von der Materie. Es bleibt halt alles Neuland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser00815 19.11.2018, 17:17
2. Da verstehe ich auch die Netzanbieter nicht

..., denn die Autobahnen in Deutschland sind nahezu lückenlos mit Funkverbindung ausgeleuchtet. Und das obwohl doch klar ist, dass ein allein reisender Autofahrer das Internet eigentlich garnicht benötigt.
Im Zug, wo sich hunderte Kunden bewegen, sieht das doch schon ganz anders aus.
Die Bahnreisenden haben Kopf und Hände frei für Arbeit und Unterhaltung via Internet.
Aber gerade da gibt's oftmals keine Sender entlang der Strecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attlila 19.11.2018, 17:22
3. Ausrede

Ja das WLAN im Zug ist unbrauchbar, nicht mal normales surfen funktioniert richtig. Die Begründung dazu wirkt dennoch wie eine Ausrede. Ohne WLAN funktioniert INet übers Handy oftmals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_bulldozer 19.11.2018, 17:41
4. Niemand hat es bisher kapiert

Weder das Politik noch das Management in großen Konzernen haben kapiert, dass ein schnelles und zuverlässiges Internet (nicht nur drahtlos sondern aucvh über KAbel) zu den Grundbedürfnissen des taäglichen Lebens gehört. Und die Wirtschaft braucht das erst recht. Ich lache mich immer schlapp, wenn über fahrerlose Autos in Deutschland fabuliert wird. Bei der Netzabdeckung würden die alle nach spätestens 500 Metern gegen den erstbesten Baum fahren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 19.11.2018, 17:44
5. Nit möööööchlich!

So richtig wundern tut mich das nicht! Was die Deutsche Bahn mit viel Geld anpackt, funktioniert nicht.
das Unternehmen ist wie ganz Deutschland international zur Lachnummer verkommen.
Woran mag das nur liegen ?????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vorzeichen 19.11.2018, 18:53
6. Klar: Die Bahn ist schuld

Zitat von awoth
So richtig wundern tut mich das nicht! Was die Deutsche Bahn mit viel Geld anpackt, funktioniert nicht. das Unternehmen ist wie ganz Deutschland international zur Lachnummer verkommen. Woran mag das nur liegen ?????
Kann ich Ihnen sagen: Das liegt daran, dass Sie sich nicht einmal die Mühe machen, so zu tun, als hätten Sie den Artikel gelesen - oder nur die Zusammenfassung. Da steht in dicken Lettern, dass es gar nicht an der Bahn liegt.
Und nun liegt's natürlich trotzdem an der Bahn, gelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 19.11.2018, 19:49
7. "..jeder Reisezugwagen eine eigenständige Zugangstechnik.."

Was für ein gequirltes Geblubber. Der Metrorapid hatte - zumindest auf dem Reißbrett und auf der Transrapid-Versuchsstrecke - ein durchgängiges Sende- und Empfangsystem im 5-GHz-Band mit Balisen auf Zugspitze und -ende und Sendestationen in reglemäßigen Abständen auf normalen Signalmasten entlang der Strecke. Und das musste tippitoppi funktionieren, weil darüber auch die gesamte Fahrwegs- und Leittechnik mit Daten versorgt werden musste - bei bis zu 350 km/h. Wenn die Bahn zu doof ist, da mal bei Siemens nachzufragen, dann helfen auch noch so dolle "ZukunftsdigitalKIMega-Programme" dem Land nicht weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eichenbohle 19.11.2018, 20:11
8. Wer ist denn nun schuld?

Bahn nicht? Netzanbieter?
Warum fliegen die Bahnverantwortlichen und Netzbetreiber nicht mal nach Japan und/oder S-Korea? Wie man Tunnel mit W-Lan Netzen abdeckt, kann man sich auch in der kompletten U-Bahn von Moskau ansehen.
Sind die Deutschen wirklich so unfähig geworden?

Ich wohne in einem Kaff im Speckgürtel Stuttgart-Böblingen-Sindelfingen. 3 Funkmasten in der Nähe.
1. 950 m
2. 3,5 Km
3. 4,5 Km
Im Ortskern kein Mobilfunkempfang - weder Telekom, O2 oder Vodafon.
Wenigstens Internet (über Unitymedia) funktioniert gut bis sehr gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1432602831 19.11.2018, 20:44
9. Ohne Wlan geht es

Mal abgesehen von Tunneln, funktioniert bei mir die Internetverbindung ohne Wlan fast perfekt im ICE (Stecke Nürnberg-Göttingen) . Mit Wlan kann man es vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3