Forum: Netzwelt
Kennenlernen in Videospielen: "Und der eine bärtige Zwerg war meine heutige Frau"

Beide wollen Orks verkloppen, da kreuzen sich die Wege: Manchmal wird aus einer Begegnung in einem Videospiel echte Freundschaft oder Liebe. Fünf Beziehungsgeschichten.

Politische Bildung? 22.12.2017, 21:26
1. Blutelfe und Orc

Mein Partner und ich sind seit über 7 Jahren liiert. Kennen und lieben gelernt haben wir uns in World of Warcraft. Es war absolut verrückt und auch nicht geplant. Wir waren im selben Raid und stellten fest, dass wir nicht weit von einander entfernt wohnen. Zocken tun wir schon lange nicht mehr, aber die Liebe ist geblieben :) Und wenn andere nach unserer Kennenlerngeschichte fragen, haben wir die Lacher immer auf unserer Seite!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThomasLE 24.12.2017, 07:44
2. Vor achteinhalb Jahren...

traf mein Tauren-Jäger im Brachland eine Blutelfen-Schurkin... Wir waren beide definitiv nicht darauf aus online einen Partner zu finden! Nach einem halben Jahr sehr angenehmen Miteinanders in den online Abenteuern merkten wir beide, dass wir gedanklich doch sehr aneinander hängen. Es gab also nur zwei Möglichkeiten: die Sache beenden oder ein Zugticket zu kaufen. Ich entschied mich für das Zugticket. Bei unserem Treffen kamen zum wohligen Kribbeln noch Funken dazu - ein halbes Jahr später zogen wir zusammen, drei Jahre später heirateten wir. Dadurch das wir uns ganz vorbehaltlos kennen lernten, und unsere Werte und Vorstellungen in einer ganz zwanglosen Umgebung ausloteten, hat es uns auf eine ganz andere Art und Weise verbunden. Auch wenn es für uns beide heute immer noch ziemlich verrückt ist, wie wir uns gefunden haben! Nun sind wir seit 4 Jahren verheiratet, und ich bereue keinen einzigen Tag - auch damals mit meinem Tauren durch das Brachland gezogen zu sein! Wir zocken heute immer noch, wenn auch weniger, dafür aber abwechslungsreicher. Wir finden es im Übrigen beide toll, einen Partner zu haben, der die Leidenschaft fürs Spielen nachvollziehen kann, würden aber bei unseren Kindern auf die richtige Dosis und die richtigen Inhalte achten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren