Forum: Netzwelt
Kopfhörer Sony WH-1000X M3 im Test: Ruhe zum Mitnehmen
Sony

Auf der Ifa hat Sony eine neue Version seiner Bluetooth-Kopfhörer mit Noise Cancelling vorgestellt. Das Headset soll vieles besser machen als seine Vorgänger. Wir haben den Vergleich gemacht.

Seite 1 von 4
peterle3 03.09.2018, 21:04
1. Auch dieser Test taugt wieder nichts

Wenn man einen Noise-Cancelling-Kopfhörer sucht, will man in erster Linie wissen, wie die Dämpfungseigenschaften sind. Dazu ist der "Test" sehr ungenau, was darauf hindeutet, dass der Autor wenig praktische Erfahrung mit dem Thema hat. So ist es z.B. häufig ein Problem, dass Sprache zu wenig gedämpft wird, was sie noch aufdringlicher erscheinen lässt. Meine in-ear Dinger lassen z.B. die Ansagen im Flugzeug durch. Der Triebwerkslärm wird gedämpft, aber wird m.E. auch ein wenig höherfrequent. Zu solchen Themen hätte ich gern mehr gelesen. Erst dann kommt die zweite Eigenschaft, die Klangqualität. Also: bitte nochmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poveretto 03.09.2018, 21:19
2.

Eins gilt es anzumerken: Die zweite Generation gibt es zwischenzeitlich regelmäßig um 200 ?. Und ob der Qualitätssprung wirklich den Preisunterschied ausmacht? Ich würde es bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomohn 03.09.2018, 22:28
3. Danke

Das Teil werde ich probieren. Die Infos sind ausführlichund praxisorientiert. Schade, daß Sie für diesen Beitrag negative Resonanz bekommen. So hat offenbar der Verfasser des Beitrags 1. den Artikel nicht gelesen, äußert sich aber negativ. Von mir: 5 Sterne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cborowski 03.09.2018, 22:39
4.

Der Autor schreibt: "Sony sagt, der für das NC verantwortliche Prozessor sei vier Mal so leistungsstark wie der Vorgänger. Eine derart massive Verbesserung kann ich nicht feststellen, ...". Wie will der Autor denn einen 4x so leistungsstarken Prozessor im Höreindruck feststellen? Soll die Geräuschunterdrückung 4x so besser sein? Und wenn ja... wie hört sich das an? Von einer, vom Hersteller angegebenen Hardwarebeschleunigung auf einen subjektiven Höreindruck zu schließen lässt doch sehr an dem technischen Verständnis des Autors zweifeln. Ein 4x so leistungsstarker Prozessor kann z. B. erst ermöglichen einen besseren oder einen anderen, rechenintensiven Algorithmus auszuführen, der selbst den subjektiven Höreindruck nur um 20% verbessert. 4x mal leistungsstärker bedeutet in den meisten Fällen in der IT nicht 4x besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mboeche 03.09.2018, 23:03
5. Interessanter Test

Ich habe ebenfalls das Modell von 2016 und habe den Kauf nie bereut - der Kopfhörer verschafft einem Ruhe, gerade wenn man viel unterwegs ist. Teuer ist relativ. Wenn man das Gerät wirklich regelmäßig benutzt und viele Stunden in der Woche in Zügen verbringt, weiß man den Top-Klang und das Noise Cancelling zu schätzen. Allerdings empfinde ich die Bedienung als wenig intuitiv und die mitgelieferte Bedienungsanleitung (nur Symbole) angesichts des Preises als Manko. Wenn das verbessert wurde und das neue Modell auch noch mehr Bass hat , könnte ich schwach werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schaluppe 03.09.2018, 23:15
6. Problem: Wo kann man den ausprobieren?

Seit Jahren interessiere ich mich für noise-cancelling Kopfhörer. Aber ich habe noch nie einen beim Händler wirklich testen können, obwohl ich im Fachgeschäft und in Elektro-Märkten unterwegs war, die auch welche vorrätig hatten. Der Grund: Man war offenbar nicht in der Lage, den Akku vorher richtig aufzuladen, so dass die Geräusch-Unterdrückung auch funktioniert.. Stattdessen wollten mir die Verkäufer jedesmal einreden, ich würde mir das fehlende Noise-Cancelling nur einbilden. Das ist bei DEM Preis echt ärgerlich. Ich habe also bisher keinen gekauft. Nach diesem Testbericht werde ich nochmal neu nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerhard2010 03.09.2018, 23:28
7. Riesen Klötzde am Kopf!

Dem modernen Mensch fällt der Wahnsinn gar nicht mehr auf, dass er nur um sich einen Momen Ruhe zu verschaffen, sich diese blöd aussehenden Klötze auf den Kopf setzt. Warum fragt niemand, was man tun kann die Umwelt leiser zu machen? Geräuschbelästigung ist genau so eine Form von Umweltverschmutzaung wie CO2, Feinstaub, Atommüll und Glyphosphat gegen die was getan werden muss anstatt Gimmicks zu erfinden ihr auszuweichen. Man verkauft dem Bürger ja auch nicht Bleianzüge und sagt ihm Atommüll ist ungefährlich! G2010

Beitrag melden Antworten / Zitieren
philippz 04.09.2018, 00:27
8. Bose Vergleich?

Wie vergleicht er sich den gegen den Bose QC35 II in Sachen NC und Audio Sound? Bose ist noch die Referenz in NC Headphones.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 04.09.2018, 00:50
9. Guter Test

Zitat von peterle3
Wenn man einen Noise-Cancelling-Kopfhörer sucht, will man in erster Linie wissen, wie die Dämpfungseigenschaften sind. Dazu ist der "Test" sehr ungenau, was darauf hindeutet, dass der Autor wenig praktische Erfahrung mit dem Thema hat. So ist es z.B. häufig ein Problem, dass Sprache zu wenig gedämpft wird, was sie noch aufdringlicher erscheinen lässt. Meine in-ear Dinger lassen z.B. die Ansagen im Flugzeug durch. Der Triebwerkslärm wird gedämpft, aber wird m.E. auch ein wenig höherfrequent. Zu solchen Themen hätte ich gern mehr gelesen. Erst dann kommt die zweite Eigenschaft, die Klangqualität. Also: bitte nochmal.
Nein, ich finde den Test genau richtig. Es wird doch lang und breit auf die Noise Cancelling Eigenschaften eingegangen.
Nur weil Ihnen etwas nicht passt, gleich die Kompetenz des Autors mit an den Haaren herbeigezogener „Logik“ in Abrede stellen zu wollen, ist leider passend zur heutigen Zeit, in der oft nur das Ich zählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4