Forum: Netzwelt
Kurios bis protzig: Das sind die ersten Tech-Neuheiten von der CES
SPIEGEL ONLINE

Smarte Fahrräder, eine Strahlungsschutz-Unterhose für Männer und Beckenbodentrainer für Frauen: In Las Vegas beginnt die CES, die wichtigste Tech-Messe der Welt. Das gibt es dort an neuer Technik zu sehen.

Psychotic 09.01.2018, 13:30
1.

hoffentlich ohne Intel CPUs denn die sind zur Zeit alles andere als High Tech!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 09.01.2018, 14:00
2.

Ich finde ja die Idee mit dem "Handy Notebook" ganz interessant, quasi ein Akku mit Bildschirm und Tastatur. Moderne Handys sind mittlerweile ja tatsächlich schon leistungsfähig genug, um einen Arbeitslaptop zu ersetzen.

Vom Konzept her gefällt mir auch die Funkmaus mit dem Laden über das Mousepad. Allerdings wäre mir die Form etwas gewöhnungsbedürftig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1629421895 09.01.2018, 14:32
3. @2

Das Problem ist da glaube ich, dass Handys auf der ARM Architektur und Desktopprogramme auf der x86 x64 Architektur laufen. Da müsste man dann wieder irgendwie Windows drauf machen, und das ist ja schon mehrfach gefloppt.

Wieso Apple das nicht hinbekommt? Naja, weil die heute alles andere als Innovativ sind. Vorallendingen würden die sich selbst ins Knie schießen, wenn sie einen All in One Lösung anbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 09.01.2018, 14:44
4.

Smarte Fahrräder? Was genau ist daran 'smart'? Könnten die Autoren bitte langsam anfangen darauf zu verzichten alles als 'smart' zu titulieren dass mit Hilfe eines Sensors ein Lichtlein einschaltet?

Solche Frontscheinwerfer gibt es seit Jahren - ist übrigens das gleiche System wie in der Gartenbeleuchtung für 6,99 Euro. Nix smart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Planquadrat 09.01.2018, 15:19
5. Es

wäre interessant zu Erfahren, wie groß der Anteil deutscher Erfinder und Unternehmen bei dieser Messe ist. Oder gibt es bei uns kaum noch wirkliche Innovationen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 09.01.2018, 16:30
6.

Zitat von mwroer
Smarte Fahrräder? Was genau ist daran 'smart'? Könnten die Autoren bitte langsam anfangen darauf zu verzichten alles als 'smart' zu titulieren dass mit Hilfe eines Sensors ein Lichtlein einschaltet? Solche Frontscheinwerfer gibt es seit Jahren - ist übrigens das gleiche System wie in der Gartenbeleuchtung für 6,99 Euro. Nix smart.
»Der Hightech-Lenker ist mit denselben Sensoren bestückt, die auch in Smartphones stecken. So kann er etwa als Alarmanlage dienen, wenn die Sensoren nach dem Abstellen ungewöhnliche Erschütterungen registrieren. Ein Dieb soll dann mit einem 91 Dezibel ...«

Das wird bestimmt lustig in der typischen Fahrradabstellanlage, wo man an sein eigenes Fahrrad nur rankommt, wenn man zwei andere Fahrräder zur Seite ruckelt oder sie auch mal hochhebt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuestenvogel 09.01.2018, 20:48
7. Gimmick oder hilfreich?

Falls das Stirnband gegenSchlafstörungen tatsächlich hilfreich wäre, ergäbe sich wohl ein so großer Markt wie für "Ohropax" &Vergleichprodukte. Man könnte sich wohl daran wie an die Ohrstöpsel gewöhnen. Ich sehe das seit Jahren als wirklich erstes massentaugliches Produkt, dann könnte es auch wiederaufladbare Akkus geben. Ein analoges Gerät ohne Smartphonenutzung wäre nach gutem Verkauf vielleicht auch möglich... *träum ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloub 10.01.2018, 08:17
8.

Zitat von Psychotic
hoffentlich ohne Intel CPUs denn die sind zur Zeit alles andere als High Tech!
kein high tech mehr weil? falls sie es noch nicht wussten, cpus sind heutzutage so komplex, das bugs in jeder generation zu finden sind. und ja, das problem das betrifft jeder hersteller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren