Forum: Netzwelt
Lytro-Lichtfeldkamera: Die Knipse, die alles scharf macht

Davon träumen unentschlossene Fotografen: Erst das Foto machen und dann entscheiden, auf welches Motiv der Schnappschuss fokussiert werden soll. Die neue Lytro-Kamera soll den Traum erfüllen - und die Science-Fiction-Technik sogar erschwinglich machen.

Seite 1 von 2
mactor 20.10.2011, 13:33
1. 2012 so so.

Seit Jahren geistert diese Kamera durch die Medien.
Jedes Jahr sagte der Hersteller immer wieder nächstes Jahr...
Anfang dieses Jahres sagte er die Kamera für September diesen Jahres zu...

Also mal Abwarten wenn die Kamera mal da ist ob das nur ne Spielerei oder tatsächlich eine Innovation ist.
Bisher weiß ich persönlich noch nicht was ich davon halten soll. Ich weiß auch schon so wenn ich was fotografiere was ich scharf stellen will und was nicht.
Bisher ist das alles nur Ankündigung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sysad 20.10.2011, 14:22
2. 8K + 1000fps Filmfunktion + außerirdisches Glas bitte!

Eine Lichtfeld-Film-Kamera mit 8K Sensor, das wär was. Nach der 3D Geschichte wirds endlich Zeit, dass ich als Kinobesucher den Fokus im Film selbst festlegen kann. Also liebe Gadgetfreunde zuschlagen und den Fortschritt finanzieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lmike 20.10.2011, 15:22
3. Alles scharf,

von vorn bis hinten?
u. U. kann die Makrofotografie davon profitieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 20.10.2011, 15:58
4. Fake?

Das Demo-Foto ist ein Adobe-Flash-Objekt. Und man kann nicht wirklich einzeln scharf stellen: Versuche auf das weiße Kissen, oder ein Ohr zu fokussieren scheitern.

Es scheint mir als wenn das Flash-Objektiv nur auf ein paar Klicks reagiert in dem es ein vordefiniertes Foto nachlädt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 20.10.2011, 17:35
5. |||||||

Zitat von hman2
Das Demo-Foto ist ein Adobe-Flash-Objekt. Und man kann nicht wirklich einzeln scharf stellen: Versuche auf das weiße Kissen, oder ein Ohr zu fokussieren scheitern. Es scheint mir als wenn das Flash-Objektiv nur auf ein paar Klicks reagiert in dem es ein vordefiniertes Foto nachlädt...
Naja, das reicht doch um das Prinzip mit wenig Aufwand auf Websites vorzuführen. Wie wollen Sie es denn sonst umsetzen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sikozu 20.10.2011, 17:36
6. .

Zitat von hman2
Das Demo-Foto ist ein Adobe-Flash-Objekt. Und man kann nicht wirklich einzeln scharf stellen: Versuche auf das weiße Kissen, oder ein Ohr zu fokussieren scheitern. Es scheint mir als wenn das Flash-Objektiv nur auf ein paar Klicks reagiert in dem es ein vordefiniertes Foto nachlädt...
Die Frage kam vor einer Weile schonmal auf. Ja, das Bild lässt sich nicht auf alle Punkte scharfstellen, ist aber kein Fake. Im Text steht was von 750 Bildern auf 16Gb, das macht satte 21Megabyte pro Bild. Die Rohdaten im Web bereitzustellen, sodass man wirklich jeden beliebigen Punkt fokussieren kann, wäre sehr aufwendig und teuer für Lytro. Außerdem habe ich arge Zweifel, dass die Firma den Algorithmus, der aus den Rohdaten ein Bild generiert, in Flash implementieren, denn DAMIT versuchen die Geld zu verdienen. Abgesehen davon könnte ich mir vorstellen, dass die Berechnung des Bildes einen Moment dauert und wer will schon ständig auf Wartebalken glubschen ;)

Deshalb ist auch diese ominöse Software so wichtig, die aus den Rohdaten Einzelbilder generiert oder eben diese "abgespeckten" Lichtfeldbilder (Flash?) exportiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas bode 20.10.2011, 21:04
7. Flash

Genau, mit wenig Aufwand.
So etwas kann Flash.
Wofür es noch keine Alternative gibt.
Und das von Herrn Jobs, möge er in Frieden ruhen, für tot erklärt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StuggieWoogie 20.10.2011, 22:08
8. Was solls bringen...?

...naja mir erschließt sich nicht so 100%ig der Vorteil, außer, dass man den Autofokus weglassen kann.

Was die Lichtfeldkamera kann, das kann ja auch schon heute fast jede Billigknipse mit möglichst kleinem Bildchip.
Bei diesen Kameras ist die Tiefenunschärfe so schwach ausgeprägt, dass man ab 2m Entfernung auch quasi keinen AF mehr benötigt, da eh das komplette Bild i.d. unendlich-Einstellung scharf ist...

Darüber hinaus verfügt eine 11Megaray-Kamera nur über eine geringe real verwertbare Auflösung.

Man möge mich aufklären, wenn mir wichtige Dinge des Konzeptes entgangen sind....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Ring 21.10.2011, 01:16
9. Aufklärung

Zitat von StuggieWoogie
...naja mir erschließt sich nicht so 100%ig der Vorteil, außer, dass man den Autofokus weglassen kann. Was die Lichtfeldkamera kann, das kann ja auch schon heute fast jede Billigknipse mit möglichst kleinem Bildchip. Bei diesen Kameras ist die Tiefenunschärfe so schwach ausgeprägt, dass man ab 2m Entfernung auch quasi keinen AF mehr benötigt, da eh das komplette Bild i.d. unendlich-Einstellung scharf ist... Darüber hinaus verfügt eine 11Megaray-Kamera nur über eine geringe real verwertbare Auflösung. Man möge mich aufklären, wenn mir wichtige Dinge des Konzeptes entgangen sind....
Es geht nicht darum ein Bild im Bereich von 2m bis unendlich "scharf zu stellen". Das kann m.E. nun wirklich jede Kamera bei entsprechend kleiner Blendenöffnung und entsprechend großer Belichtungszeit. Das kann man sogar mit einem Schukarton hinkriegen - Prinzip "Camera Obscura".

Beim hier vorgestellten Aparat hingegen geht es um das Fokussieren verschiedenster Bildebenen, um nur eben diese selektiv nach Belieben "scharf" abzubilden und den Rest der Abbildung in Unschärfe zu belassen. Und man kann ganz komfortabel wählen und verschiedene Ebenen in einer einzigen Aufnahme "fokussieren".

Wenn Sie z.B. ein herkömmliches Portrait so haarscharf fokussieren wollen, brauchen sie ein sehr lichtstarkes Tele (sauteuer) und wenn es ab in die Pflanzenwelt geht, ein Makroobjektiv bzw. eine Makrofunktion.

Große Blendenöffnungen bei herkömmlichen Kameras (idealerweise offene Blende) sorgen für diesen Effekt, aber halt nur auf einer Ebene pro Aufnahme und nicht auf beliebig vielen.

Und dann schauen Sie mal nach, was Objektive mit Blendenöffnungen im Bereich 1.2 bis 0.95 kosten.

Jetzt klar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2