Forum: Netzwelt
Mutproben und Social Media: "Zeigen, dass man dazu gehört"
Netflix

Für Likes laufen Menschen gegen die Wand oder beißen auf Waschmittelkapseln: Dank der sozialen Medien machen teils gefährliche Mutproben weltweit Furore. Sind Online-Challenges ein Grund zur Sorge?

andreasclevert 11.01.2019, 11:47
1. unaufgeregte Darstellung eines Phänomen

Tut gut, einfach sachlich und kurz von solchen Dingen zu lesen. Es stimmt, es gibt immer noch ein Recht auf Blödheit. Das soll man den Leuten auch gönnen. Kopfschütteln und weitermachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alzaimar 11.01.2019, 13:02
2. Darwin

Lasst die Leute nur machen, schließlich hat Darwin immer funktioniert. Es bleiben die übrig, die nicht komplett behämmert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrbianco 11.01.2019, 15:06
3.

So wie die ersten beiden geschätzten Kommentatoren sehe ich das auch.
Die Gesellschaft kommt nicht weiter, wenn man die Zellhaufen dauerhaft mitzieht. Man sollte denen, die danach drängen, auch die Chance geben, sich aus dem Genpool zu subtrahieren und nicht für alles ein Netz und doppelten Boden einziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vorzeichen 11.01.2019, 15:57
4. Funktioniert nicht immer

Zitat von alzaimar
Lasst die Leute nur machen, schließlich hat Darwin immer funktioniert. Es bleiben die übrig, die nicht komplett behämmert sind.
Da bin ich nicht so optimistisch, denn Sie wissen ja: Das Glück ist mit den Dummen.
Die Welt braucht viel mehr von diesen Hypes; und außerdem sollte Netflix die Warnungen abschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angst+money 11.01.2019, 16:16
5.

Angst davor dass der dümmere Teil der Menschheit ausstirbt braucht man nicht zu haben. Die Zahlen sind stabil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren