Forum: Netzwelt
Nachahmer-App: Statt Yo heißt es Hey

Eine Million Dollar mit zwei Buchstaben - die Messenger-App Yo hat es vorgemacht. Ein Trittbrettfahrer versucht es jetzt mit einem Buchstaben mehr und hat auch damit verblüffenden Erfolg.

Seite 1 von 2
xavier88 26.06.2014, 13:22
2. Einfach albern.

Einfach unnötig. Und zwar beide Apps.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sparrenburger 26.06.2014, 13:24
3. hey

äh meine natürl. yo - Ach ich weiß nich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sparrenburger 26.06.2014, 13:27
4. moment mal

1mio?
Will ich auch - Tach - Mist nur deutsch, gut 100 000 reichen auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vlabs 26.06.2014, 16:34
5.

Zitat von sparrenburger
1mio? Will ich auch - Tach - Mist nur deutsch, gut 100 000 reichen auch!
"Moin" fänd ich, glaube ich, sogar ganz witzig. Wahlweise mit "Moin Moin" und "Moinsen" als Steigerung. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joered-1972 26.06.2014, 19:22
6. Die Menschheit verblödet

Und das hier ist wohl ein weiterer Beweis! Eine Million investiert? Für nutzlosen Schwachsinn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arckenheidt 26.06.2014, 19:25
7. Die große Frage:

Warum hat beim Investor keiner rechtzeitig "Oi!" gesagt?

Liegts an der fehlenden App?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stelzenlaeufer 26.06.2014, 19:42
8.

Ich fürchte den Tag an dem die Technik unsere menschlichen Interaktionen übertrifft, die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen.

Albert Einstein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snowbow 27.06.2014, 11:36
9. Und

Zitat von sysop
Eine Million Dollar mit zwei Buchstaben - die Messenger-App Yo hat es vorgemacht. Ein Trittbrettfahrer versucht es jetzt mit einem Buchstaben mehr und hat auch damit verblüffenden Erfolg.
wenn ich jetzt einfach eine sms verschicke und selber "hey" schreibe, mache ich mich dann strafbar wegen Urheberrechtsverletzung? Ich verstehe das alles nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2