Forum: Netzwelt
Neue Smart-Home-Gadgets: Amazons große Echo-Show
AP

Amazon hat neue intelligente Lautsprecher, einen 4K-TV-Stick und weitere Gadgets vorgestellt. Die Preise der Neuvorstellungen dürften der Konkurrenz Sorgenfalten ins Gesicht treiben.

Seite 1 von 2
muskat51 28.09.2017, 17:42
1. Ist es wirklich ein Zeichen von Intelligenz,

dass ein Gerät das Licht anmacht, wenn es angewiesen wurde, das Licht anzumachen? Und dass man einem Gerät ein Mikrofon beilegen muss, damit es über ein anderes Gerät bedient werden kann, in dem bereits ein Mikrofon enthalten ist? Ein englischer Butler ist intelligent. Der macht immer genau das Licht, das seine Herrschaft gerade für richtig hält, und zwar ohne dafür eine Anweisung zu brauchen. Dazu passt auch, was mein früherer Chef gerne sagte: "machen Sie nicht, was ich anordne, machen Sie auch nicht, was ich gemeint habe, machen Sie das richtige!". Dort beginnt Intelligenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hestephan 28.09.2017, 18:02
2. tja, da sieht man

Mal die Gewinnspanne von Apple (ich sage nur Beats) aber der Apfel Konsument bezahlt ja gerne das doppelte nur für den Namen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 28.09.2017, 19:20
3. Hmm

Hmm der Fire TV-Stick wäre echt interessant weil die gute alte PS3 zwar Netflix und Amazon Prime Video super überträgt aber beim Streamen vom Pc doch gerne mal recht arg zu kämpfen hatt wenn die Filme sehr groß sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcus_tullius 28.09.2017, 20:54
4. Nichtraucher

und als solcher wusste ich gar nicht, dass auch Zigarren in Schachteln verkauft werden. Ich dachte immer, das nennt man "Kistchen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieHappy 28.09.2017, 22:05
5.

Ich mach mein Licht und auch sonst alles andere selber an. Ich brauch so einen Käse nicht. Da spiel ich lieber mit der Katze.
Die liebt mich, Alexa und Amazon bin ich ... egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AZ1 28.09.2017, 23:45
6. nicht doch

Zitat von DieHappy
Alexa und Amazon bin ich ... egal.
Keine Sorge, solange Sie nicht bankrott sind interessieren sich Amazon, Google, Facebook, etc sehr für Sie, und wollen mehr über Sie wissen als Ihre eigenen Eltern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teichenstetter 29.09.2017, 02:11
7. Wenn man sich mal...

...einige Beiträge zu anderen Themen einiger der Kommentatoren, wie z.B. bei "Hestephan", mal so ansieht, dann ergibt sich ein recht interessantes Bild. Und kann man einfach nicht ernst nehmen.
Wie ist denn nun z.B. aber die Klangqualität? Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind die Geräte Lautsprecher (unter anderem), da wäre ein Hinweis auf den Klang schon mal interessant gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctor 29.09.2017, 08:28
8.

Zitat von muskat51
dass ein Gerät das Licht anmacht, wenn es angewiesen wurde, das Licht anzumachen? Und dass man einem Gerät ein Mikrofon beilegen muss, damit es über ein anderes Gerät bedient werden kann, in dem bereits ein Mikrofon enthalten ist? Ein englischer Butler ist intelligent. Der macht immer genau das Licht, das seine Herrschaft gerade für richtig hält, und zwar ohne dafür eine Anweisung zu brauchen. Dazu passt auch, was mein früherer Chef gerne sagte: "machen Sie nicht, was ich anordne, machen Sie auch nicht, was ich gemeint habe, machen Sie das richtige!". Dort beginnt Intelligenz.
- Wie wäre es, wenn das Licht mit Sonnenuntergang angeht und mit Sonnenaufgang wieder aus? Wäre das intelligent?
- Oder wie wäre es, wenn das Licht Abends, nach Sonnenuntergang, eingeschaltet wird - wenn sie nach Hause kommen? Wäre das intelligent?
- Oder wie wäre es, wenn mit dem Verlassen ihres Landsitzes alle nicht benötigten Verbraucher automatisch ausgeschaltet werden?
- Oder wie wäre es, wenn der Rasen im Garten entsprechend des Wetters bewässert wird? Wäre das intelligent?
- Aber wie intelligent wäre es erst wenn Sie sich darüber informieren, dass die genannten Beispiele mit einfachen Schaltern der 20-Euro-Klasse und einem "echo" möglich sind?

PS: Trotzdem dürfen Sie der interessierten Leserschaft gern erklären, welcher "englische Butler" für einmalig 60 (100/150) Euro dauerhaft für Sie in ihrem Landsitz arbeitet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli0816 29.09.2017, 09:46
9. Grundsätzlich interessant

Letztendlich habe ich noch keine großen Bedürfnisse wie automatisch Licht an oder andere Steuerungen, aber das kann sich ja noch ändern.

Interessant wäre bei dem Lautsprecher, wie gut die Klangqualität ist. Wenn die was taugt, dann trenne ich mich gerne von meinen großen Lautsprechern. Aber ich habe da so meine Zweifel. Nur dass ich Alex sagen kann, sie soll den PC einschalten oder nach Alexa im Internet googeln ist mir von der Funktion noch nicht ausreichend. Ist der Lautsprecher aber gut, dann gerne her damit. Habe ich mehr Platz im Wohnzimmer und das kann nicht schaden. Ich warte erstmal die Testergebnisse ab.

Zu dem Komiker mit dem Butler: Der kostet Sie in UK Minimum 10.000 EURO im Monat, wenn er intelligent sein soll. Dafür kann ich mir schon nach einem Monat ein neues Wohnzimmer suchen, wenn ich im Gegenwert die gleiche Anzahl dieser Lautsprecher anschaffe. Merkste was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2