Forum: Netzwelt
Neue Technik in China: Dieser Nachrichtensprecher kommt aus dem Computer
YouTube/ Xinhua/ New China TV

Er wird dafür gelobt, 24 Stunden am Tag zu arbeiten und kaum Kosten zu verursachen: In China hat der erste vom Computer animierte Nachrichtensprecher die Arbeit aufgenommen.

Seite 1 von 3
bacillus.maximus 09.11.2018, 18:21
1. Aua

ein virtueller Nachrichtensprecher mit virtueller Sehschwäche? Weil Brillenträgern laut Psychologen teils unterschwellig mehr Ehrlichkeit und Kompetenz unterstellt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 09.11.2018, 18:43
2. Was machbar ist, wird gemacht, in allen Bereichen und letztlich ziehen

dann alle anderen irgendwann nach. Es sollte aber Grenzen geben, die leider von solchen Ländern ignoriert werden. Besondern schlimm ist das in der Medizintechnik oder auch in der Landwirtschaft.
Schöne neue Welt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 09.11.2018, 19:18
3.

Das ist doch ein Traum jedes Medienmoguls und diktatorischen Staatschefs, einfach die eigene Propaganda direkt in den Äther jagen ohne Gefahr zu laufen das der Untergebene Nachrichtensprecher eine Information hinterfragt und dann etwas "falsches" sagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jla.owl 09.11.2018, 19:47
4. Das ist keine KI

Das hat jetzt mit künstlicher Intelligenz nichts, aber garnichts, zu tun. Jepp, das Programm mag von intelligenten Menschen geschrieben worden sein. Glaube auch nicht, dass die chinesische Führung da wirklich Intelligenz will, bringt dann nur Ärger. Habe aber bisher noch keine KI gesehen, nur Programme, die eine Art Selbstjustierung zulassen. Der Weg ist eben doch weiter. Wenn aber Menschen glauben, Smarthome wäre, die Heizung über Handy einzuschalten, dann halten sie den Sprecher wohl auch für Intelligent....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sh20 09.11.2018, 20:00
5. Da zahle ich doch gerne Rundfunkgebühren für echte Menschen!

Das ist doch eine Beleidigung für Augen und Ohren. Wenn so was in der miesen Qualität in Deutschland liefe, würde ich aber sofort umschalten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 09.11.2018, 20:33
6. Zu Nr.1 bacillus.maximus

Das mit der Sehschwäche war auch mein erster Gedanke, bis mir einfiel, dass die ersten Brillen in China nicht unbedingt zum besseren Sehen sondern als Statussymbol dienten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Doktor Weisenheimer 09.11.2018, 20:51
7. „Dem Aussehen menschlicher Kollegen nachempfunden...“

Ich habe 15 Jahre in der Computergrafik-/Special Effects-Industrie gearbeitet. Was wir hier sehen, ist nicht nur „nachempfunden“ (also 3d computergenieriert), sondern tatsächlich ein Mensch. Es handelt sich um ganz normale Videoaufnahmen eines Menschen aus Fleisch und Blut, die im Computer zerlegt wurden, und in Echtzeit mit separat aufgenommenen bzw. 3d-generierten Lippenbewegungen versehen werden. Zu Erkennen ist das unter anderem an dem recht stümperhaften Chroma Key (der Farbstanze, die das Blau oder Grün, vor dem der Moderator bei der ursprünglichen Aufnahme stand, gegen den Hintergrund austauscht). Das ganze wird dann (mit einer, für heutige Verhältnisse) ziemlich schlechten Sprachsynthese unterlegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kj.az 09.11.2018, 21:01
8. Das echte Problem ...

...liegt doch nicht darin, dass eine Computerfigur die amtlich verfuegten Nachrichten verliest.
Das wirkliche Problem liegt darin, dass der Mensch das einzige Lebewesen ist, das sich selbst abschaffen und durch kuenstliche Nachfolger ersetzen will.
Ich bin nicht religioes, aber eines weiss ich mit Sicherheit: der Plan der aussergewoehnlichen Entwicklung auf unserem kleinen Planeten hat nicht vorgesehen, dass der Mensch ( so wie jede andere Gattung der Saeugetiere oder Leben allgemein) sich selbst abschafft.
Auch bin ich nicht so vermessen um zu sagen, dass ich mich mit Stephen Hawking sel. vergleichen kann, weit gefehlt: aber eines weiss ich mit absoluter Sicherheit; er ist nicht der einzige, der der Menschheit in der heutigen Form die Extermination voraussagt.

Schade, aber sehr sehr viele Anzeichen deuten darauf hin, dass der groesste Optimist in ein paar Generationen kein Auditorium mehr hat, um seinen Optimismus zu verspruehen. Wirklich schade,
Leben koennte so schoen sein !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 09.11.2018, 21:40
9. Wie praktisch

Den Robo-Koepke kann man jetzt alles sagen lassen im Sinne der herrschenden Meinung, das heisst im Sinne der Meinung der Herrschenden. Er kann sich nicht wehren, noch nicht mal das Gesicht verziehen, wenn es nicht einprogrammiert ist. Da sollte man hierzulande auch einfuehren. Ach nee das gibts ja schon. Ganz ohne Robots aber mit vorauseilendem Gehorsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3