Forum: Netzwelt
Neues von Apple auf der WWDC 2018: Siri ist bald vor Ihnen zu Hause
AFP

Ein Update, das alten iPhones neuen Schwung bringen soll. Komplexere Aufgaben für Siri - und vieles mehr. Apple konzentriert sich in seiner jährlichen Neuigkeiten-Show ganz auf Software. Und das ist gut so.

Seite 1 von 4
xylitol 05.06.2018, 00:25
1. Apple Aktien verkaufen...

Also ich sehe nichts, aber auch gar nichts relevantes neues... Zungengifs, Dark Mode, blablabla... Dass mein Mac Book für knapp 3000 Euro nach Mülleimerleerung keine Aktualisierung des Speicherplatzes anzeigt und ich immer mehr die Kontrolle über mein Gerät verliere ist für mich viel relevanter. Windows hat aufgeholt und ich denke, es wird Zeit, sich mal wieder auf diese Seite zu bewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Theya 05.06.2018, 06:42
2. Personenerkennung in Fotos

Da man nicht davon ausgehen kann, dass diese Erkennung lokal auf dem Endgerät, sondern mit höherer Wahrscheinlichkeit serverseitig erfolgen wird, kann man nur hoffen, dass hier die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung respektiert und keinerlei Daten über die Personen bei Apple gespeichert werden. Zumindest nicht, ohne vorher von diesen die explizite Zustimmung eingeholt zu haben. Denn Personen auf Fotos müssen ja nicht nur ausschließlich Freunde und Bekannte sein, in der Öffentlichkeit erstellte Aufnahmen können durchaus auch Dritte abbilden, die dies noch nicht einmal bemerken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martin H. 05.06.2018, 06:57
3. CarPlay nicht allgemein für Drittanbieter geöffnet

Nur um ggf. Missverständnisse vorzubeugen: Im Artikel wird erwähnt, dass CarPlay generell für Drittanbieter geöffnet wird. Das ist natürlich nicht ganz richtig: CarPlay wird nur für bestimmte Navi-Apps von Drittanbietern geöffnet. Apple behält weiterhin die Kontrolle darüber, welche Apps CarPlay unterstützen und welche nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbeck90 05.06.2018, 07:34
4. Ein Lacher

Das neue Update lässt apps schneller beim Iphone 6 öffnen? Einfach nur Werbung, damit die nächsten I.... sich wirklich ein Update holen. Seit 1 Jahr kein Update und mein IphoneSE läuft klasse. Davor ein 5S besessen, lief auch klasse, bis ich es „versehentlich“ einem Update unterzogen habe. 1 Woche später musste ich wechseln, weil das Teil so lahm wurde, dass eine normale Bedienung nicht mer möglich war. Leider wurde noch nicht so viel besseres von anderen Entwicklern entworfen. Es ist sowas wie eine Hass-Beziehung geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 05.06.2018, 07:41
5. Aha...

Das iPhone analysiert also zukünftig meinen Tagesablauf... sehr fraglich. Gesichtserkennung, die das Gesicht auf den Fotos direkt mit meinen Kontakten verknüpft... oha. Ich hoffe man kann das alles auch deaktivieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 05.06.2018, 08:23
6.

Zitat von xylitol
Also ich sehe nichts, aber auch gar nichts relevantes neues... Zungengifs, Dark Mode, blablabla... Dass mein Mac Book für knapp 3000 Euro nach Mülleimerleerung keine Aktualisierung des Speicherplatzes anzeigt und ich immer mehr die Kontrolle über mein Gerät verliere ist für mich viel relevanter. Windows hat aufgeholt und ich denke, es wird Zeit, sich mal wieder auf diese Seite zu bewegen.
Aber sicher doch.. ich verwende beruflich Windows und darf Ihnen mitteilen, dass es dort überhaupt gar keine Probleme mehr gibt. Perfektion in Reinkultur. Und ja, auch so nunfassbar wichtige Dinge wie die live Aktualisierung des Speicherplatzes funktionieren vom allerfeinsten.
Ironie Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Auggie Smith 05.06.2018, 08:43
7.

Der Kommentar des Redakteurs zum DARK MODE ist wirklich visionslos: "Funktion, die zwar hübsch aussieht und gerade sehr hip ist, ansonsten aber kaum praktische Vorteile hat".
Es fehlt dem Redakteur entweder an Phantasie oder einfach an Betroffenheit, die Vorteile des DARK MODES hervorzuheben. Insbesondere die Lichtgefluteten Bildschirme bedeuten für die Augen von Bildschirmarbeitern puren Stress. Kommen echte Augenprobleme hinzu, bei denen Patienten unter einer starken Blendwirkung von Licht leiden, wie z.B. bei Grauem Star ist der DARK MODE eine unglaubliche Erleichterung. Eine kluge Entscheidung diesen Modus zu integrieren, auch aus Präventionsgründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 05.06.2018, 09:01
8.

"Dabei stellt Software-Chef Federighi zunächst eine Funktion in den Fokus, die zwar hübsch aussieht und gerade sehr hip ist, ansonsten aber kaum praktische Vorteile hat"

Das ist, mit Verlaub gesagt, Unsinn. Der "dark mode" für Programme, Fenster, etc. ist gerade für Menschen, die lange und viel vor dem Bildschirm sitzen, wesentlich augenfreundlicher. Ich benutze ihn zB bei den Adobe Produkten und spüre wirklich einen Unterschied. Machen Sie doch einfach mal den Praxistest und schauen sich eine Stunde lang eine grellweiße, leuchtende Fläche an und anschließend auf eine schwarze/ dunkle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlauchschelle 05.06.2018, 09:28
9. Fragwürdige Methoden

Nun, ich besitze noch ein uralt IPhone 4 von 2011 im täglichen Gebrauch. Es ist technisch völlig i.O. selbst der 1. Akku darin schafft noch locker bis zu 1,5 Std. Dauertelefonat, im Standby 3 Tage. Das Smartphone reicht mir vollkommen aus für meine Bedürfnisse (WhatsApp, runtastic, Bilder- & Videoaufnahmen, I-Net Browsing, Wetterapp u.n.v.m.). Was mich maßlos, noch heute ärgert: Bis zu Version 6.5 lief es flott und flüssig und so wollte ich den Wechsel auf 7 vermeiden. Jaaahaa, bis dann eine App nach der Anderen meldete, dass sie nur noch mit IOs 7.X arbeite. So musste ich, da ich das IPhone ja behalten wollte, auf IOs 7 updaten. Seit dem ist es grottig langsam, zäh, träge. Da ich es aber strikt ablehne, Geräte wegzuwerfen, nur weil sie alt sind, habe ich mich damit arrangiert und behalte mein IPhone 4, solange es noch arbeitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4