Forum: Netzwelt
Oculus Go im Test: Für wen lohnt sich die neue Virtual-Reality-Brille von Facebook?
SPIEGEL ONLINE

Das Testen macht Spaß - schade nur, dass sie so hässlich ist: Die Hightech-Brille Oculus Go bietet Virtual Reality für Einsteiger. Zwei Netzwelt-Redakteure diskutieren, ob sich ein Kauf lohnt.

chk_23 04.06.2018, 17:48
1. Einen Dank an die Diskutanten

Selten einen sachlicheren Artikel im Bereich IT auf SpOn gelesen, besten Dank!
Ich hoffe, andere SpOn-Redakteure (M. Kremp) nehmen sich ein Beispiel - und lernen ;-)

PS: Nett wäre es gewesen, wenn die techn. Details im Text (zb als Tabelle) aufgeführt wären und nicht erst in der Bilderstrecke versteckt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cugel 04.06.2018, 18:53
2. Drittes Auge

Es wäre doch ein Leichtes, eine Kamera zu integrieren, um ab und zu per Knopfdruck kontrollieren zu können, ob man gerade beklaut wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 04.06.2018, 20:27
3. haesslich?

wenn man die nutzt kann man die brille eh nicht sehen, also ist es voellig egal wie die aussieht.

Oder geht es mehr darum cool for den freunden auszusehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olexus 04.06.2018, 21:19
4. Brille?

In Artikeln über VR Brillen steht nie dabei, ob das was für Brillenträger ist. Ich muss immer Brille mit starker Korrektur tragen. Funktioniert das ganze dann überhaupt oder bin ich ungeeignet für eine VR Brille?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naundob 04.06.2018, 21:42
5. Konkurrenz?

“Technisch konkurriert die VR-Brille für 219 Euro mit Smartphone-Brillen wie Samsungs Gear VR.”

Genau genommen konkurriert die Go sogar mit den HighEnd-Platzhirschen Rift / Vive und übertrifft sie teilweise. Das Display ist höher aufgelöst und die Linsen sind besser, Sound ist direkt mit eingebaut. Und der Prozessor streamt problemlos 4K/60fps Content bei 30Mbit/s vom NAS.
Wirklich bemerkenswert, was Oculus/Facebook da für 219€ anzubieten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mueller23 04.06.2018, 22:50
6. Nö, da fahre ich lieber mit dem Fahrrad durch den Wald

Ist nicht so, dass ich kein Hi-Tec dabei hätte, das ist auch nötig, um den Schwarzspecht in 15 Meter Höhe beim Höhlenklopfen in die alte Kiefer zu erwischen und gestochen scharf aufs Bild zu bringen.
Oder die Libelle, die 10 Minuten braucht aus ihrer Verkleidung zu kommen. Wow, plötzlich geht die den Hubschraubermodus, nach einer Minute ist sie dann weg.
Ist nicht immer angenehm im Wald, tote Sau gefunden, sah trächtig aus, Förster angerufen, kam vorbei, aufgeschlitzt, kamen sieben Föten raus, die schon übelst grün angelaufen waren.

VR ist insofern gut, dass sie jede Menge Leute daran hindert, die Abläufe in der Natur zu stören.

Glotzt weiter, bleibt zu Haus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loki_loker 05.06.2018, 07:23
7.

"Für wen lohnt sich die neue Virtual-Reality-Brille von Facebook?"
Zu aller erst wohl für Facebook selbst. Was da wieder an Daten gesammelt und verknüpft werden kann, toll! Und das schönste: Der Kunde bezahlt Facebook auch noch dafür!
Der "Erfolg" von VR zeigt wohl, wohin die Reise geht: Verschwindet wieder in der Versenkung wie weiland 3D ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
callback 05.06.2018, 08:11
8. Brille!

Zitat von Olexus
In Artikeln über VR Brillen steht nie dabei, ob das was für Brillenträger ist. Ich muss immer Brille mit starker Korrektur tragen. Funktioniert das ganze dann überhaupt oder bin ich ungeeignet für eine VR Brille?
Trage eine gar nicht so kleine Brille und habe -6 dpt. Auch das funktioniert mit der Oculus Go recht gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren