Forum: Netzwelt
Online-Testament: Was taugt Googles Nachlass-Automatik?
AFP

Was passiert nach dem Tod mit meinen Daten im Netz? Google bietet Kunden jetzt einen neuen Service an: Sie können festlegen, wann ihre Konten verschwinden sollen, wer die E-Mails lesen darf, wenn der Account lange Zeit nicht aktiv war. Dieser Service dürfte neue Probleme mit sich bringen.

Seite 1 von 3
jujo 12.04.2013, 11:31
1. ....

Zitat von sysop
Was passiert nach dem Tod mit meinen Daten im Netz? Google bietet Kunden jetzt einen neuen Service an: Sie können festlegen, wann ihre Konten verschwinden sollen, wer die E-Mails lesen darf, wenn der Account lange Zeit nicht aktiv war. Dieser Service dürfte neue Probleme mit sich bringen.
Wenn ich gestorben bin gehen mir meine Daten im Netz irgendwie am Allerwertesten vorbei! Dann sitze ich auf Wolke sieben. Soll GOOGLE doch meinen Datenerbe verschrotten, ist das mein Problem? nein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humbahumba 12.04.2013, 11:37
2. Oh man

"Schließlich kann man einer Person, der man vertraut, auch einfach alle Passwörter hinterlassen. Dafür reicht theoretisch ein simpler Zettel."

Genau, nach jedem Passwortwechsel (also mind. jedes Jahr) bringt man Zettel zu dieser Person. Und ja nicht vergessen!

"Darf in diesem Fall Google den Eltern jeden Zugriff auf den digitalen Nachlass verweigern, unter Verweis auf die Entscheidung des Nutzer, die dieser vielleicht vor einem Jahr impulsiv nach einem Streit getroffen hat?"

Wer solche Entscheidungen "impulsiv" faellt, hat es nicht anders verdient. Klar darf man das, siehe Willenserklaerung/BGB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanzschule 12.04.2013, 11:40
3.

Zitat von sysop
Was passiert nach dem Tod mit meinen Daten im Netz? Google bietet Kunden jetzt einen neuen Service an: Sie können festlegen, wann ihre Konten verschwinden sollen, wer die E-Mails lesen darf, wenn der Account lange Zeit nicht aktiv war. Dieser Service dürfte neue Probleme mit sich bringen.
auch im jenseits möchte ich auf mich zugeschnittene werbung nicht verzichten.da ich aber nicht mehr konsumiere werde ich eh schnell aussortiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
founder 12.04.2013, 11:44
4. Weiternutzung im nächsten Leben

Ich möchte meine Daten und meinen Account selbstverständlich im nächsten Leben weiter nutzen.

Also sollte man auch eine Zertifizierungsstelle für Wiedergeburten angeben können, die bestätigt, dass ich im letzen Leben eben dieser war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
77b1hts 12.04.2013, 11:45
5. ich finds gut :)

hab es gerade eingerichtet :) So sind wenigstens die Daten nicht weg und meine Familie kann das digitale Erbe antreten :) Gut gelöst! Und kommt typischerweise wieder nicht aus Deutschland ... Dem globalen IT Dorf 0.000001

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolfmueller 12.04.2013, 11:54
6. Das hat mit Google nichts zu tun

Wenn ich nach einem Streit bei einem Anwalt Unterlagen deponiere und verfüge, dass sie nach meinem Tod einem Freund übergeben werden sollen, führt der Anwalt diesen Auftrag aus und rätselt auch nicht herum, ob ich das inzwischen bereut haben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abbuzze 12.04.2013, 12:06
7.

Zitat von jujo
Wenn ich gestorben bin gehen mir meine Daten im Netz irgendwie am Allerwertesten vorbei! Dann sitze ich auf Wolke sieben.
Upload in die Cloud sozusagen...


Die Idee von Google ist aber gut, das Problem wird sich in den nächsten Jahrzehnten sicherlich verstärken. In hundert Jahren könnten sonst ziemliche viele Accounts, Profile etc. Toten gehören...
FB im Gedenkmodus dürfte dann der größte Friedhof der Welt sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solder70 12.04.2013, 12:06
8. Natürlich aus Deutschland!

Zitat von 77b1hts
hab es gerade eingerichtet :) So sind wenigstens die Daten nicht weg und meine Familie kann das digitale Erbe antreten :) Gut gelöst! Und kommt typischerweise wieder nicht aus Deutschland ... Dem globalen IT Dorf 0.000001
Wie Heise Google lässt Nutzer digitalen Nachlass regeln | heise online schrieb, wurde die Funktion vom Münchener Google-Büro entwickelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fessi1 12.04.2013, 12:09
9. und für die Betroffenen ersteinmal...

Zitat von sysop
Für Hinterbliebene ist es schwierig, bisweilen unmöglich...
vor allem wenn plötzlich und unerwartet
schon deshalb lade ich alles was nur geht in die Cloud. so hab ichs auf Wolke 7 wenigstens bei mir.
und wenn ich wider erwarten in der anderen richtung landen sollte gibt's ja noch FireWire, oder den "heißen drat"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3