Forum: Netzwelt
Online-Werbung: Google plant angeblich Adblocker für Chrome-Browser
DPA

Sehen Chrome-Nutzer bald weniger Werbung? Laut einem Medienbericht will der Konzern seinen Browser mit einem eigenen Adblocker ausstatten. Wegfiltern soll die Software aber nur bestimmte Anzeigen.

Seite 1 von 2
cptlars 20.04.2017, 13:51
0. Was bringt

mir ein adblocker wenn trotzdem Werbung da ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 20.04.2017, 13:52
1. Adblocker

sind digitale Notwehr.
Die Firmen sind selbst schuld, wenn man sich irgendwann gegen die schlimmsten Auswüchse von Werbung wehrt. Videos die alleine starten gehen zum Beispiel gar nicht. Wer wenig Bandbreite hat weiß warum. Außerdem nervt es total, wenn Websites zum Teil hoch und runter springen durch das Nachladen von Werbung, und man immer wieder etwas falsches aufruft dadurch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2999637 20.04.2017, 14:55
2. Ein Blocker...

Ein Blocker, der nicht (vollständig) blockt, wird geblockt.

Zum Glück gibt es Alternativen. Sollte Chrome Blocker-Alternativen blocken, gibt es auch für Chrome Alternativen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thorkh@n 20.04.2017, 15:21
3. Slimjet

Zitat von spon_2999637
Sollte Chrome Blocker-Alternativen blocken, gibt es auch für Chrome Alternativen...
Genau, z. B. den ebenfalls auf Chrome basierenden Slimjet. Der nutzt problemlos das Google-Konto, so dass man in Windeseile die gleiche Arbeitsumgebung vorfindet, die man unter Chrome hat, und bringt einen effektiven Adblocker bereits mit. Da kommt nach meiner Erfahrung nichts durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalsu 20.04.2017, 16:19
4. Adblocker von Google

Das Ding blockt nur Werbung die nicht von Google kommt und an denen der die nichts verdienen. Webseitenbetreiber, die nicht Googles Adware-Programm nutzen, werden ausgebremst. Das ist in der EU iilegal - aber wir wissen ja, wer die Macht im Netz hat. Möglichkeit des digitalen Widerstandes: Mozilla.org, Block Origin oder Diconnect me.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauschaltourist 20.04.2017, 17:04
5.

Warum ich seit Jahren auf Adblocker setze: Autostartvideos und Flash-Werbung nerven enorm und ließen meinen Laptop regelmäßig überfordert einbrechen. Seit dem ist Ruhe im Karton.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcus_tullius 20.04.2017, 17:15
6. uBlock Origin

und der Drops ist gelutscht. Auch und gerade bei Chrome. Dazu noch IsraBlock, und Facebook ist völlig anzeigenfrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 20.04.2017, 20:14
7.

Ich benutze den Free Adblock Browser fürs mobile Surfen. Der ist ähnlich wie Chrome. Gerade mobil ist aggressive Werbung extrem nervig und auch teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nospam 21.04.2017, 00:01
8. Adguard wäre auch noch sehr empfehlenswert

Adguard gibt es sowohl für Windows umsonst als Browser Plugin für die gängigsten Browser als Plugin, oder als Komplettlösung für Windows, Android oder IPhone (dann kostet es etwas). Auf dem Handy wird dabei neben den Browsern auch zuverlässig Werbung in den Apps geblockt, sogar ganz ohne Rootzugang. Man wundert sich nur wie wenig Datenvolumen dann noch gebraucht wird, so ganz ohne Werbung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2