Forum: Netzwelt
Pixel Buds: Nein, Googles Kopfhörer sind keine Universalübersetzer
REUTERS

Faszinierend: Wie ein Simultandolmetscher übersetzen Pixel Buds, Googles neue Kopfhörer, fremde Sprachen. Was steckt dahinter?

Seite 2 von 3
sikasuu 06.10.2017, 10:45
10. Schon bei Texten ist ist fast nicht möglich mit IT zu übersetzen!

Zitat von folchupichu
(...)Solange keine wirkliche künstliche Intelligenz, die der des Menschen gleichkommt oder darüber hinausgeht, existiert, wird keine Maschine vernünftige Übersetzungsergebnisse produzieren. Die Informatiker erzählen zwar schon......
Das geht vielleicht bei Manuals, beim Fliegen (also im eingeschränkten hoch formalisierten Sprachraum, der stringenten Regeln folgt) beim gesprochenen Wort dürfte das > 3 Wort Sätzen > dem Niveau eines 4-5 Jährigen ziemlich unmöglich sein.
KI? :-)) Bei Kommunikation mit Sprache benutzen wir, INHALT, Tonfall, Modulation, incl. Mimik&Gestik fürs verstehen des Sprechenden.
.
Da muss KI schon sehr "intelligent" sein wenn sie mit doppelter Negation, Ironie, Sarkasmus usw. zurecht kommen will & die optischen Signale incl. "Gefühle" auch noch richtig einbaut!
Google Translator, der Tesla der IT-Komminikation :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moritz040 06.10.2017, 11:20
11. Und wo ist da jetzt der Unterschied?

Gerade Apple-Fans müsste doch eigentliich egal sein, wie eine Technologie funktioniert –*Hauptsache sie funktioniert. Ob das Ding nun auf eine App zugreift oder ein kleines Männchen in dem Kopfhörer sitzt ist doch Lachs ... oder auch Babelfisch.

btw: Das Prinzip der Pixelbuds gleicht nicht dem der Air Pods – beides sind einfach Bluetooth Kopfhörer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plerzelwupp 06.10.2017, 11:24
12. Qualität der Übersetzungen verbesserungswürdig

Bleibt zu hoffen, dass Google auch an den Übersetzungsalgorithmen arbeitet. Zusammenhängende Sätze, ganze Phrasen, Seiten oder Artikel klingen leider oft unfreiwillig komisch, teilweise sind sie unverständlich. Dass es besser und intelligenter geht, zeigt beispielsweise DeepL, das hier auf Spon auch schon vorgestellt wurde, allerdings auch weniger Sprachen unterstützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli_sinus 06.10.2017, 11:58
13. Translator

Ich bin sehr viel in Asien unterwegs und für die kleinen Dinge is Google Translater sehr gut zu gebrauchen, speziell die Sprachausgabe.
Für laengere Texte nehme ich lieber https://www.deepl.com
Ist eine deutsche Firma und (aud meiner Sicht) besser als Google&Co. Bin gespannt wann die von einer grossen US Firma gekauft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 06.10.2017, 12:32
14. @fd2fd

Wenn sie nach kleinen BT-Kopfhöhrern mit gutem Sound suchen sollten sie mal einen Blick auf Earin werfen.
Zu den Leuten die meinen Google Übersetzer wäre allgemein so schlecht kann ich nur sagen dass ich mit der App in Kolumbien sehr gut gefahren bin obwohl auf Spanish wohl am ehesten nur „Hallo“ und „Ich spreche kein Spansisch“ sagen kann. Ich bin mit jedem Taxi ans Ziel gekommen und habe so ziemlich immer das bekommen was ich brauchte. Und sonst hilft es mit den Händen zu fuchteln bis der Gegenüber eine Ahnung hatt was der Kerl vor ihm will. Man darf die Programme nicht zu hoch setzen aber solange man sich auf kurze Texte beschränkt funktioniert die Übersetzung eigentlich gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobulino 06.10.2017, 16:55
15. Ok, es gibt die Übersetzungsfunktion...

...aber gibt es zu den Kopfhörern noch etwas mehr zu sagen? Wie lange halten sie durch z.B.?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l/d 06.10.2017, 17:04
16. Na ja,

Zitat von .freedom.
Wenn das nur online funktioniert und nicht auch offline, kann Google das behalten. Online enstehen unnötige Kosten. Mein Phon hat GPS eingebaut, so, dass es wie ein richtiges Navi ohne Online-Verbindung funktioniert. Alles andere sind Krücken, wenn man irgend etwas nur noch online machen kann.
nicht jeder hat einen Supercomputer in der Hosentasche, der mit neuronalen Netzen arbeitet, um simultan zu übersetzen. Probieren Sie mal deepL, deutsches Produkt, dann wissen Sie, warum so etwas zur Zeit nur online funktionieren kann.
Das aber fast schon erschreckend gut und besser als google allemal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danreinhardt 06.10.2017, 17:13
17. Haters gonna hate

Aber ich bin jedes Mal positiv überrascht was Google translate angeht. Tatsächlich hängt viel vom eingegebenen Material ab, wenn ich mir hier die Rechtschreibung einiger Foristen anschaue, wundert es mich nicht, dass Google translate nichts versteht. Für mein Jurastudium in Lateinamerika hingegen funktioniert es fantastisch, geradezu perfekt. Ich muss äußerst wenig nachbessern, teilweise kann ich ganze Absätze direkt weiter nutzen. Das als Simultanübersetzung ist extrem zukunftsfähig. In ein paar Jahren können wir überall auf der Welt Handel treiben, man ist nicht mehr darauf angewiesen erst aufwendig die Landessprache zu lernen um dann nur in diesem einen Gebiet tätig zu sein. Man stelle sich vor: Ein Monat in China, den nächsten Monat in Schweden, dann Chile und dann Frankreich. Welche ökonomischen und kulturellen Möglichkeiten das bietet! Die Welt wird kleiner und die Menschen kommen sich näher. Aber manche wollen ja im alten Jahrtausend hängen bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skygirl 06.10.2017, 17:29
18. dann warte ich....

...lieber doch auf den Babelfisch ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 06.10.2017, 17:57
19.

Zitat von danreinhardt
Aber ich bin jedes Mal positiv überrascht was Google translate angeht. Tatsächlich hängt viel vom eingegebenen Material ab, wenn ich mir hier die Rechtschreibung einiger Foristen anschaue, wundert es mich nicht, dass Google translate nichts versteht. Für mein Jurastudium in Lateinamerika hingegen funktioniert es fantastisch, geradezu perfekt.
Soso. Dann fliegen Sie bitte nicht nach Brasilien, nach VCP (Viracopos). Denn Google Translate übersetzt gar nichts, das ist nur ein Frontend für die Suchmaschine. Lassen Sie sich Texte über Viracopos übersetzen, und Sie werden sehen, dass GT Viracopos im ganzen Text durch Guarulhos ersetzt. Das ist zwar auch ein Flughafen, und auch bei Sao Paolo, aber eben ein ganz anderer... Ein größerer nämlich, und deshalb erzeugt er mehr Treffer in der Suchmaschine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3