Forum: Netzwelt
Pixel-Kunst in Hamburg: Die Erinnerung kommt klötzchenweise
Antonio Tudisco

Retro Games als kleinster gemeinsame Nenner: Über 40 Künstler zeigen im Hamburger Oberhafen ihre von klassischen Computerspielen inspirierten Werke. Die sind zwar grundverschieden, speisen sich aber alle aus den Erinnerungen an eine frühdigitale Jugend.

gbk666 17.02.2013, 19:36
1. optional

Zum Thema Videospielkunst ist auch die Seite http://www.game-art-hq.com ziemlich interessant auf der Künstler vorgestellt werden die ausergewöhnliche Bilder von Mario, Zelda, Street Fighter etc. zeichneten oder auch Skulturen oder Kostüme von Videospielfiguren anfertigten.

Dort kann man auch z.B nach deutschen Künstlern suchen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opogog 17.02.2013, 23:17
2. ???

Was sind das den bitte für Öffnungszeiten???
Typisch für diese abgehobene Kunst Szene...
Wer halt von 11 Uhr an in seinem Kaffee sitzt und wartet das es Zeit ist ein Bier bestellen kann ja auch mal dahin gehen. Allen anderen bleibt diese interessante Ausstellung verwährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docker 18.02.2013, 09:39
3. Kunstunterricht

Schmerz laß nach ! Künstler tun, was ihnen ein "Creative Director" anweist zu tun. Wer macht bei so einem opportunistischen Blödsinn mit ? Die Jungs/Mädels scheinen die Ebene des Kunstunterrichts zu lieben.Kunst hat etwas mit Wagnis zu tun Kinder ! Zitat von sysop
Retro Games als kleinster gemeinsame Nenner: Über 40 Künstler zeigen im Hamburger Oberhafen ihre von klassischen Computerspielen inspirierten Werke. Die sind zwar grundverschieden, speisen sich aber alle aus den Erinnerungen an eine frühdigitale Jugend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren