Forum: Netzwelt
"Pokémon Go" in der Kirche: Dreieinhalb Jahre auf Bewährung für russischen Blogger
REUTERS

Ein Gericht hat einen russischen Blogger schuldig gesprochen, mit Webvideos die Gefühle von Gläubigen beleidigt zu haben. Er hatte sich unter anderem beim "Pokémon Go"-Spielen in einer Kirche gefilmt.

Seite 1 von 2
Bürger Icks 11.05.2017, 15:17
1. Der geht also womöglich...

...für die "Gefühle" von Götzenanbetern und Märchenanhängern ins russische Zuchthaus?

Und ich dachte das Mittelalter sei vorbei...

Beitrag melden
Teile1977 11.05.2017, 15:33
2. Macht

Zitat von Bürger Icks
...für die "Gefühle" von Götzenanbetern und Märchenanhängern ins russische Zuchthaus? Und ich dachte das Mittelalter sei vorbei...
Nein, der wurde verurteilt weil sich der russische Staat immer mehr der ortodoxen Kirche anbiedert. Die sichert Putin im Gegenzug ihre Treue zu, eine Win Win Situation.

Eben wie im Mittelalter, die Kirche und der König hielten das Volk dumm, abhängig und in Furcht, so das die Macht der beiden nicht gefärdet war.

Uns so predigen auch jetzt wieder die Prister von der Kanzel herunter wie gut Putin doch ist und was für ein Geschenk Gottes...

Beitrag melden
murmel57 11.05.2017, 17:55
3. Religiöser Extremismus

Religiöser Extremismus, als Quelle des Übels in unserer Welt, gehört verboten.

Beitrag melden
pauschaltourist 11.05.2017, 18:15
4.

Auch in Saudi-Arabien paktieren die Mächtigen aus machtstrategischen Gründen mit den Klerikern...
Peinlich und dreist, diese Despoten-Symbiose.

Beitrag melden
emobil 11.05.2017, 18:48
5. Witz

Ein Benediktiner und ein Jesuit rauchen gern eine Zigarre. Von ihrer Umwelt wird das nicht gern gesehen. Man meint, dieses Verhalten vereinbare sich nicht mit ihrer Gebetspflicht Sie beschließen deshalb, dass jeder von ihnen an höchster Stelle in dieser Sache nachfragt. Als sie sich wieder treffen, ist der Dominikaner sehr betrübt. "Was hast du denn?", fragt der Jesuit seinen Freund. Der sagt: "Ich habe gefragt, ob man beim Beten auch rauchen dürfe, da habe ich einen schweren Rüffel bezogen." "Ja, Mensch", sagt der Jesuit, "das hättest du anders machen müssen. Ich habe gefragt, ob man beim Rauchen auch beten dürfe, da bin ich gelobt worden."

Beitrag melden
nolabel 11.05.2017, 22:02
6. Aufklärung tot, Aberglaube marschiert

Gottesstaaten wie Russland, USA, Indonesien, Polen, Türkei... auch bei uns und zahlreichen europäischen Staaten haben sog. christliche Parteien die Macht abonniert. Das alles ist so traurig und hirnverbrannt, dass es für die aufgeklärte Minderheit geradezu Pflicht ist, sich über Religion lustig zu machen. Diskutieren geht ja nicht, Gläubige sind genauso resistent gegen Argumente wie Trumpisten (und Fifa-Funktionäre ,-) Solange Blasphemie bestraft wird, gibt es keine Hoffnung für die Menschheit. Denkt an Charlie Hebdo...

Beitrag melden
MarkusRiedhaus 11.05.2017, 22:02
7. Tja der Sozialismus in der Ex-Sowjetunion...

hat wohl keinen neuen Menschen 2.0. geschaffen. De facto ist das Mittelalter wieder auf dem Vormarsch. Sei es islamischer oder christlicher Fundamentalismus. Hülfe Hülfe ein ein stupides Sammelspiel bedroht Gott und beleidigt die Gefühlchen von Leuten die an den ihrer Meinung nach richtigen Klabautermann, Wichtel im Himmel und Wolke 7 glauben.

Beitrag melden
opossum15 11.05.2017, 22:29
8.

Liebe Redaktion des Spiegels,

Sie verschweigen wieder wichtige Aspekte um diesen Fall richtig einordnen zu können. Z.B. seinen richtigen Namen. Der richtige Name lässt darauf schließen, dass dieser russische Bürger kein Christ ist, sondern ein Moslem. Hier müsste man sich dann auch die Frage stellen warum er als Moslem ausgerechnet in ein christliches Gotgeshaus geht um Pokémons zu fangen. Womöglich wäre er lebend aus einer Moschee nicht wieder herausgekommen, falls er dort Pokemons hätte fangen wollen.
Auch seine lustigen Äußerungen, bzgl. Menschen mit Down-Syndrom und die Anwendung der Euthanasie auf diese, auf seinem YouTube-Kanal, werden hier bewusst nicht erwähnt.
Das würde natürlich das Bild eines liebenswerten Rebellen etwas trüben.
Meines Erachtens hätte er auch ins Gefängnis gehen dürfen.

Beitrag melden
Raisti1 12.05.2017, 08:11
9.

Künstler wegen Liegestütze auf Altar verurteilt

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kurz-krass-liegestuetze-auf-altar-werden-teuer-a-1130404.html

Schaffen wir in Deutschland auch :D

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!