Forum: Netzwelt
"Pokémon Go"-Erlebnisse unserer Leser: "Schleich di! In meiner Garage san kaa Pokémon
Niantic

Ein Jahr ist es her, dass "Pokémon Go" in den deutschen App-Stores landete. Wir haben unsere Leser gebeten, von Erlebnissen mit dem Spiel zu erzählen. Hier sind einige der Geschichten.

Seite 1 von 2
pirx64 16.07.2017, 18:16
1.

Zum Glück ist das vorbei, diese infantilen grenzdebilen nervtödenden Störer gingen einem nur auf die Neven, immer und überall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
metastabil 16.07.2017, 18:56
2.

Zitat von pirx64
Zum Glück ist das vorbei, diese infantilen grenzdebilen nervtödenden Störer gingen einem nur auf die Neven, immer und überall.
Ja, Menschen, die sich an der frischen Luft bewegen und Spaß haben.
Schrecklich sowas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 16.07.2017, 19:02
3.

Zitat von metastabil
Ja, Menschen, die sich an der frischen Luft bewegen und Spaß haben. Schrecklich sowas.
Ja, wenn Sie auf Konzerten und Veranstaltungen stören. Ja, wenn Sie in Gärten und Höfe eindringen. Ja, wenn Sie durch die Strassen fahren (Rad, Auto) und mehr auf das Smartphone schauen wie auf den Verkehr. Ja, wenn Sie vor lauter auf das Smartphone starenn Leute über den Haufen rennen. Ja, wenn Sie mit Autos in für öffentlichen Verkehr gesperrte Strassen reinfahren. Usw. usf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uliwpr 16.07.2017, 19:36
4.

Die gute deutsche Muffigkeit. Lass nur niemanden der Häkeldecke zu nahe kommen. Oh, ich trete auf den gepflegten Rasen und ein paar Halme knicken um! Gleich die Polizei rufen!

Mensch, Leute. Es macht Spass. Man läuft. Man hat manchmal Kontakt mit anderen Menschen, die sogar dreidimensional und lebendig sind!

Ich bin bei Level 33 und hab immer noch genauso viel Spass wie am Anfang. Vielleicht sollten die Spiesser mal einfach selber spielen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beinlausi 16.07.2017, 19:46
5. Ach, Handynutzer?

Zitat von pirx64
Ja, wenn Sie auf Konzerten und Veranstaltungen stören. Ja, wenn Sie in Gärten und Höfe eindringen. Ja, wenn Sie durch die Strassen fahren (Rad, Auto) und mehr auf das Smartphone schauen wie auf den Verkehr. Ja, wenn Sie vor lauter auf das Smartphone starenn Leute über den Haufen rennen. Ja, wenn Sie mit Autos in für öffentlichen Verkehr gesperrte Strassen reinfahren. Usw. usf.
Speziell die, die die Kamera, Navi, Whatsapp und so benutzen?!
Dass man dabei nicht fahren soll, sagt die App sogar. Auch, dass man auf die Umgebung achten muss.
Idioten sind Idioten, Realitätsverlust ist pathologisch. Und bis auf irgendwelche Grundstücke zu betreten (wobei Pokémon GO sogar den Schutz von Privatgrundstücken immer wieder betont), ist das alles kein Verhalten, das die Nutzer dieser App von denen anderer unterscheidet.
Das ist vom Spiel unabhängig, denke ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spacemanbow 16.07.2017, 21:09
6. Level 38

13,061 Mio Xp, 2.595,8 Kilometer an der frischen Luft. Es macht noch Spaß, gerade mit den Raids und in den Arenen sieht man viele neue Mitspieler. Es gibt schlimmeres!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sojetztja 16.07.2017, 21:14
7.

Hab es selbst nicht gespielt, aber mein Eindruck war, dass das jetzt nicht so doof war. Es gab bedeutend blödere Hypes in den letzten Jahren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rolf359 16.07.2017, 21:58
8. Arena??

Tatsächlich passiert: Bin mit meinen Enkeln im Auto unterwegs und hab vom Spiel (fast) keine Ahnung. Enkel: Opa, halt schnell an, da ist eine Arena! Ich: Nee Kinder, das ist der Friedhof!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
metastabil 16.07.2017, 22:03
9.

Zitat von pirx64
Ja, wenn Sie auf Konzerten und Veranstaltungen stören. Ja, wenn Sie in Gärten und Höfe eindringen. Ja, wenn Sie durch die Strassen fahren (Rad, Auto) und mehr auf das Smartphone schauen wie auf den Verkehr. Ja, wenn Sie vor lauter auf das Smartphone starenn Leute über den Haufen rennen. Ja, wenn Sie mit Autos in für öffentlichen Verkehr gesperrte Strassen reinfahren. Usw. usf.
Und was davon kommt jetzt exklusiv nur bei "Pokémon Go"-Spielern vor? Solche Vorkommnisse gibt es aus anderen Bevölkerungsgruppen auch. Insbesonders das von ihnen monierte Fehlverhalten im Straßenverkehr - das Befahren gesperrter Straßen, Halten im Haltverbot, generelle Unachtsamkeit im Verkehr - kommt häufig auch bei Personen vor, die mit Pokémon Go nichts zu tun haben.
Machen sie einfach mal einen Stadtspaziergang und gucken sie so, was da so falsch gemacht wird, und durch welche Menschen. Ein wirkliches Muster werden sie da nicht erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2