Forum: Netzwelt
Prototyp vorgestellt: Samsung präsentiert faltbares Smartphone
REUTERS

Bei seiner Entwicklerkonferenz hat Samsung einen Smartphone-Prototypen mit faltbarem Display vorgestellt - es erreicht eine Diagonale von 18,5 Zentimeter. Viele Details blieben aber buchstäblich im Dunkeln.

Seite 1 von 2
dbeck90 08.11.2018, 04:59
1. 3 Displays

Also 3 Displays übereinander gestapelt, plus Rahmen, Akku, Kamera macht garantiert mal 1,5cm. Was dennoch sehr dünn ist. Aber dann kommt halt noch, dass man mit etwas mehr als 7“ nix gescheites hin bekommt. Ich hab schon Probleme mit meinem 10“ dell venue. Und warte darauf, dass mal wieder ein 4“ iphone erscheint, weil bei Smartphones muss es halt klein sein. Alles nicht einfach. Aber ich erwarte, dass nach Anfangs kurzem Hype das Ding als Marktlücke endet. Weil klobig, mit 7“ nicht wirklich ein Tablet aber auch nicht wirklich ein Smartphone. Klobig aber dafür großes Tablet (3 fach gefaltet) würde mir gefallen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chris11114 08.11.2018, 06:27
2. Entscheidend ist die Umsetzung

Solange (wie auch im Artikel angesprochen) die Dicke des Geräts nicht deutlich abnimmt im ausgefalteten Zustand wird es im gefalteten Zustand kaum in die Hosentasche passen.
Macht man es hingegen zu dünn besteht die Gefahr dass es zu leicht kaputt gehen kann.

Denn klar ist: die bisherigen Komponenten müssen auch weiterhin in ein Smartphone (welches nur die Größe im gefalteten Zustand Platz hat). Ergo muss(!) das Gerät so dick sein wie jedes andere Smartphone plus eben nochmal die zusätzliche Dicke durch das auffaltbare Display.

Ob der Kunde am Ende wirklich einen dicken Ziegelstein mit sich rumschleppen will bezweifle ich dann doch. Denn im Alltag unterwegs brauchen auch die meisten Menschen sicherlich keine Tabletausmaße und daheim wiederum könnten Kunden auf eben jenes Tablet zurückgreifen.
Als Markt sehe ich daher aktuell eher Sparfüchse die sich nur eins anstatt zwei Geräte zulegen wollen.

Ob man es bis 2021 wirklich schafft die Komponenten (und damit beziehe ich mich insbesondere auf den Akku - der Rest schrumpft ja durchaus) so klein bzw. dünn zu bekommen, dass ein solches Smartphone nur so dick wäre wie ein heutiges darf bezweifelt werden.

Langfristig sicherlich die Zukunft, nur ob hier nicht die ersten Kunden eher Versuchskaninchen sind darf man sich vermutlich durchaus fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hestephan 08.11.2018, 07:24
3. Bei Apple

hätte es einen Blog oder Liveticker gegeben und die Qualitätsjournalisten hätten sich vor Begeisterung überschlagen. Aber so ist es ja nur eine Innovation von Samsung - da ist ein neuer USB-Port von Apple natürlich spannender...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 08.11.2018, 07:27
4. Da waren andere schneller

".....Auf seiner Entwicklerkonferenz im November will Samsung das Gerät m*it dem Codenamen Galaxy X wahrscheinlich vorstellen, bei Facebook gibt es bereits einen Teaser in Form eines gebogenen Samsung-Logos. Doch der Triumph, Erster zu sein, wurde Samsung jetzt genommen: Royole war schneller....."
Quelle: n-tv.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.bien 08.11.2018, 08:02
5. Richtig und doch falsch

Zitat von hestephan
hätte es einen Blog oder Liveticker gegeben und die Qualitätsjournalisten hätten sich vor Begeisterung überschlagen. Aber so ist es ja nur eine Innovation von Samsung - da ist ein neuer USB-Port von Apple natürlich spannender...
Das ist sicher richtig. Das liegt aber daran, dass Apple so einen unfertigen Klotz nicht vorgestellt hätte.
Viele Firmen arbeiten an vielen Konzepten, vieles verschwindet wieder in der Versenkung. Das vorgestellte Gerät wird so niemals an den Start gehen, denn das wird niemand kaufen.

Apple geht ja normalerweise erst mit einem Produkt in die Öffentlichkeit, wenn es auch fertig, also nahezu perfekt ist. Und dann rechtfertigt sich das öffentliche Interesse auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 08.11.2018, 08:22
6. Gefällt mir

Das erinnert mich an die Tablets aus Westworld. Sicher ist das Teil noch ordentlich dick, aber es ist ein Prototyp. Sollte Samsung das wirklich hinbekommen, dass in einem schlanken Smartphone zu realisieren, sieht Apple alt aus. Dagegen finde ich Bixby komplett unnötig. Der Markt der Sprachassistenten gehört Alexa, Google und Siri. Hersteller haben sich bereits auf die drei eingeschossen. Der Versuch jetzt einen eigenen Assistenten zu etablieren, kann nur scheitern. Was soll das bringen? Kein Smartes Gerät wird das Teil unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich2010 08.11.2018, 08:22
7.

als vor einigen Jahren die Handys immer größer wurden hab ich noch gesagt irgendwann telefonieren wir mit nem Tablet am Ohr. Voilá..
Faltbares Display, - okay das ist eine Innovation. Ob man das unbedingt für's Handy braucht sei dahingestellt. Was sich daraus aber entwickeln kann dürfte interessant werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U. Sielaff 08.11.2018, 08:38
8. Endlich...

mal wieder eine Innovation auf dem Smartphonemarkt. Lasst die erste Generation doch 1,5 cm dick sein, na und? Die nachfolgenden Geräte werden immer dünner, die Ränder immer kleiner und die Software immer mehr. Google ist dabei, das ist doch schon die halbe Miete. Sehr gut gemacht Samsung. So geht es. Wo ist Apple eigentlich in Sachen Innovationen? Da gibt es dann mal neue Farben, neue Hintergründe und das war es dan n auch schon. Traurig, schon fast tragisch was aus der Marke wurde Aber solange die im Apple-Kosmus gefangenen Fans die unverschämten Preise akzeptieren ist das wohl ok. Aber egal, in 5 bis 10 Jahren wird es nur noch diese Art von Geräten geben, genau wie es jetzt überall das fast rahmenlose Desplay gibt. Auch hier war Apple übrigens auch mal wieder nur Nachmacher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markusma 08.11.2018, 09:14
9. Diese Faltgeräte werden sich nicht durchsetzen,

weil das geknickte Display auf Dauer dies nie unbeschadet mitmachen wird!
Im Skiurlaub, bei 0 Grad, aufklappen, dann "zubiegen", ... wie lange soll das gut gehen, ohne das Schaden am Display entsteht?
Und wer möchte bei aufgeklapptem Display (dann mitten im Bild!) unschöne verformungen oder "dellen" haben?

Nette Idee, in 3 Jahren hört man nichts mehr davon.
Wie zuvor die 3D Technik beim Fernseher, Curved Bildschirme: Alles möglich , aber unnötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2