Forum: Netzwelt
Redtube-Abmahnungen: Thomas Urmann verliert Anwaltszulassung

Durch Abmahnungen wegen angeblich illegaler Pornostreams auf Redtube wurde der Rechtsanwalt Thomas Urmann bundesweit bekannt. Jetzt hat er offenbar seine Zulassung verloren.

Seite 1 von 13
PARANRW 30.12.2014, 14:03
1. Zeit...

...wurde es aber auch.

Diese Aaasgeier von Justizias Gnaden, unterste Schublade an allen Unis seit Generationen (sorry, kurz vor BWL natürlich) verkaufen ihre eigene Gier als "RECHT"!
Völlig überbezahlt, in der Regel inkompetent und ohne jegliche Empathie, das sind die Markenzeichen dieses "Berufsstandes".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bolzenbrecher 30.12.2014, 14:16
2. So läuft das in Deutschland...

...würde mich nicht wundern, wenn er demnächst unter anderem Namen firmiert (oder auch in einem anderen Bundesland). Völlig legal ist er somit raus aus dem berufsrechtlichen Verfahren und kann weiter machen mit lustigen Abmahnungen. Willkommen im Unrechtsstaat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emantsol 30.12.2014, 14:20
3. Schön

Keine Frage, Urheber und deren Produkte müssen geschützt werden, aber die Abmahn-Parasiten sollten bestraft und deren Rechtsgrundlage abgeschafft werden. Da ist der Gesetzgeber gefordert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 30.12.2014, 14:24
4.

Ein wirklich nettes, differenziertes Urteil lieber Paranrw. Sie kommen damit kompetent und empathisch rüber, ganz ehrlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pitgiss 30.12.2014, 14:25
5. @ paranrw

Es heißt doch: Einigkeit und Recht und Freiheit. Oder? Von Gerechtigkeit war nie die Rede. Da fällt mit gerade auf: Freiheit kommt erst auf Platz drei. Ob das was zu sagen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomrobert 30.12.2014, 14:27
6. Ein Rechtsanwalt hat kein Geschäftsmann zu sein!

Gehe davon aus, dass die Entscheidung auch und vor allem auf dem Bewusstsein ruht, den Rechtsanwalt als Teil der Rechtspflege eben nicht mit dem Gewerbetreibenden gleich zu setzen ist, sondern ihm eine besondere Verantwortung in der Anwendung der Gesetze zu kommt.
Hier wurde die Notbremse gezogen um einer Verrohung
entgegen zu wirken. Es wäre wünschenswert wenn das
in Bezug auf die Steuervermeidung mit Hilfe von Anwaltskanzleien auch geschehen würde (Price Waterhousecoopers zum Beispiel).
Manche glauben man könnte mit Hilfe einer Gesetzesunklarheit oder Lücke kurz mal zu Lasten der Allgemeinheit machen was man will. Das nennt sich dann
"Elite".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brunoswelt 30.12.2014, 14:28
7. Wunderbar!

Was für eine großartige Meldung zum Jahresende.
Ich hoffe dieser "Rechtsanwalt" fällt so tief mindestens auf das Niveau, auf dem er sich bewegt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuvalu2004 30.12.2014, 14:36
8. Und was ist mit den strafrechtlichen Folgern?

Anwälte können gegen das Strafrecht verstoßen und werden strafrechtlich nicht verfolgt? Der Fall um die Redtube-Abmahnungen ist technisch ja aufgeklärt und rechtlich liegt da ein Betrugsversuch vor. Davon hört man aber nichts. Vielleicht können Journalisten heutzutage ja nur noch Meldungen abschreiben und schaffen es nicht mehr selber zu recherchieren.

@paranrw: Zumindest die Gebühren für rechtliche Dinge sind den Anwälten vorgegeben. Was nicht heißen soll, dass Abmahnanwälte keine Assgeier sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
movfaltin 30.12.2014, 14:38
9. Sekt!

Das will gebührend gefeiert werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13