Forum: Netzwelt
Samsung: Faltbares Smartphone könnte noch 2018 vorgestellt werden
YouTube/ Samsung

Im November könnten die ewigen Gerüchte ein Ende haben: Der Chef von Samsungs Mobilgerätesparte kündigt ein faltbares Smartphones an - und einen radikalen Strategiewechsel.

Seite 1 von 2
Sleeper_in_Metropolis 04.09.2018, 14:38
1.

Zitat : "zur Bauweise sagte er nur: "Das meiste funktioniert auch in gefaltetem Zustand. Aber wenn Sie zum Beispiel browsen wollen, müssen Sie es wohl ausklappen."

Zur Bauweise würde mich viel mehr interessieren, wie viele Faltvorgänge das Display aushält, bis es an der Faltkante zu zerbröseln beginnt.

Und seine Frage zum Vorteil dürfe ganz klar mit dem geringeren Platzverbrauch zu beantworten sein, sprich ein Tablet, das man falten und in die Hosentasche stecken könnte. Mehr Vorteile fallen mir allerdings auch nicht ein, mal ganz davon abgesehen das ich das ganze ohnehin für eine mal wieder überflüssige Spielerei halte, so wie 3D-Fernsehern oder gekrümmte Bildschirme und ähnliches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 04.09.2018, 14:51
2. endlich wirklich mal was neues

ein faltbares Smartphone. Ich bin gespannt und habe mich deshalb erstmal nur für einen neuen Akku entschieden. Ich habe keinen vernünftigen Grund gefunden vom S7 oder S8 auf ein S9 zu wechseln. Unterschiede gibt es nur auf dem Datenblatt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vincent-april 04.09.2018, 14:54
3. Etwas flexibel würde schon reichen

um es wie eine Geldbörse in die Tasche stecken zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuxx81 04.09.2018, 15:00
4. Endlich Platz in der Hosentasche

Zitat von Sleeper_in_Metropolis
Und seine Frage zum Vorteil dürfe ganz klar mit dem geringeren Platzverbrauch zu beantworten sein, sprich ein Tablet, das man falten und in die Hosentasche stecken könnte. Mehr Vorteile fallen mir allerdings auch nicht ein, mal ganz davon abgesehen das ich das ganze ohnehin für eine mal wieder überflüssige Spielerei halte, so wie 3D-Fernsehern oder gekrümmte Bildschirme und ähnliches.
Also ein Smartphone auf halbe größe Falten zu können wäre für mich ein absolutes Killerfeature. Wäre mir dann schon fast egal, was das sonst noch kann. Die Frage nach der haltbarkeit des Displays stellt sich mir allerdings auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 04.09.2018, 15:07
5. Gut.

Zitat von Sleeper_in_Metropolis
Zitat : "zur Bauweise sagte er nur: "Das meiste funktioniert auch in gefaltetem Zustand. Aber wenn Sie zum Beispiel browsen wollen, müssen Sie es wohl ausklappen." Zur Bauweise würde mich viel mehr interessieren, wie viele Faltvorgänge das Display aushält, bis es an der Faltkante zu zerbröseln beginnt. Und seine Frage zum Vorteil dürfe ganz klar mit dem geringeren Platzverbrauch zu beantworten sein, sprich ein Tablet, das man falten und in die Hosentasche stecken könnte. Mehr Vorteile fallen mir allerdings auch nicht ein, mal ganz davon abgesehen das ich das ganze ohnehin für eine mal wieder überflüssige Spielerei halte, so wie 3D-Fernsehern oder gekrümmte Bildschirme und ähnliches.
Also ein Handy auf die Groesse von 10 Inch Tablet auzurollen ist eine gute Idee. Fuer unterwegs ideal. Deswegen sind die Handys immer Groesser geworden. Und haben echt eine bescheuerte Form von 1 zu 2 angenohmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streifenpuppe 04.09.2018, 15:34
6. Na Gott sei Dank

hat auch Apple einen entsprechenden Patentantrag eingereicht, sonst ginge gleich wieder von den iPhone-Jüngern die Diskussion los, dass das kein Mensch braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realplayer 04.09.2018, 15:53
7.

Zitat von streifenpuppe
hat auch Apple einen entsprechenden Patentantrag eingereicht, sonst ginge gleich wieder von den iPhone-Jüngern die Diskussion los, dass das kein Mensch braucht.
Und wird trotzdem gekauft. Pffff

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kopfschütteln angesagt 04.09.2018, 16:37
8. Blödsinn

Das kann man niemals so bauen, dass dies dauerhaft die Belastungen des faltens aushält. Entweder man baut ein Scharnier stabil, dann ist das Handy dick oder man baut dünn und leicht dann ist es instabil. Schon gar nicht Samsung die in letzter Zeit ohnehin nur noch extrem teure Handys bauen, die beim kleinsten Sturz zerstört sind. Samsung sollte sich mal auf früher besinnen, als man gute, halbwegs stabile Produkte gebaut hat ohne Firlefanz wie Edge Ecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 04.09.2018, 16:43
9. Mittelklasse

Wenn man bedenkt, dass die Mittelklasse bei Samsung schon ziemliche Höhen erreicht hat, klingt die Aussage, dass man mit der Unternehmenseintscheidung, man wolle weniger zahlungskräftigen Kunden die neuen Technologien eher servieren, schon wie ein Witz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2