Forum: Netzwelt
Sascha Lobos Debatten-Podcast: Herrschten in Hamburg bürgerkriegsähnliche Zustände?
SPIEGEL ONLINE

In seiner Kolumne "Mensch-Maschine" regt Sascha Lobo regelmäßig zu Diskussionen an. Auf ausgewählte Kommentare geht er jetzt auch in einem neuen Podcast ein - hier kommt die erste Folge.

Seite 1 von 5
Orthoklas 14.07.2017, 15:42
1. Was soll der Blödsinn?

Schon während des G20 alle drei Minuten mit einer Breaking-News-Push-Nachricht genervt zu werden, ist eine Sache. Aber auch danach mit Nichtigkeiten wie diesem völlig uninteressanten Podcast, ist zuviel des Guten. Es nervt, SPON!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
undercover.agent 14.07.2017, 15:43
2. Nein, Sascha Lobo ...

... bürgerkriegsähnliche Zustände herrschten in Hamburg nicht, es herrschte schlicht ein Unvermögen der politischen Klasse, den chaotischen Linkskrawallen wirksam entgegentreten. Dass Rot-Grün auf dem linken Auge nun fast vollständig erblindet ist und in seiner die Öffentlichkeit schon fast gefährdeten toleranten Einstellung dem braven Bürger allmählich auf den Keks geht, dürfte sich am Zahltag, Pardon Wahltag, für die Konservativen und Alternativen rechnen. Die Wahlen im September werden für die linksorientierten Parteien zum Fiasko werden, weil die anderen die Sicherheitskeule nicht mehr einpacken und damit kräftig Punkten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcus_tullius 14.07.2017, 15:54
3. tl;dh

Och nee, Lobo lesen, okay. Aber hören? Nicht gerade 'ne Hörspielstimme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TLB 14.07.2017, 15:54
4. War Lobo in Hamburg?

Wenn NEIN; wieso soll er diese Frage beantworten können? Weil er was gehört, von jemandem, der einen kennt, dessen Cousin seine Schwester eine Tante im Schanzenviertel hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzmueller155 14.07.2017, 15:55
5. wäre nicht schlecht,

wenn man den podcast dann auch finden würde - nicht nur einen Trailer und die Ankündigung "demnächst"...
Schlechtes timing!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haidor 14.07.2017, 15:55
6. Linkskrawalle?

Die sogenannten Autonomen sind genauso links, wie Hooligans Fußballanhänger sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funxxsta 14.07.2017, 16:01
7. Ich bin dankbar für jeden differenzierten Beitrag

Der Dissens, dem wir uns in unserer - eigentlich - pluralistischen Gesellschaft nun stellen müssen, scheint mir von Emotionen, Dogma und Ignoranz - auf allen Seiten - geprägt. Das wird erfahrungsgemäss nicht zu einem Verstehen der Geschehnisse und einem dem folgenden Lernprozess führen. Sascha Lobo trägt signifikant zu einer demokratischer Grundordnung und Rechtsstaatlichkeit verfplichteten Ausseinandersetzung bei. Und das ist gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hydra, Hydra 14.07.2017, 16:01
8. Zu Herrn Lobo hat Herr Fleischhauer ist alles gesagt !

Herr Lobo: "Wenn man links ist, zünden die Extremisten der eigenen Seite Autos an und attackieren Polizisten, wenn man rechts ist, zünden die eigenen Extremisten andersartige Menschen an"

Herr Fleichhauer: "Wer behauptet, linke Gewalt sei harmloser als rechte, hat den moralischen Kompass verloren".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nogger88 14.07.2017, 16:02
9. Sascha Lobo

"Debatten-Podcast" mit Sascha Lobo und es spricht... Sascha Lobo allein. Das passt nur zu gut. Der Podcast mit Stefan Niggemeier und Sascha Lobo hat damals schon so gut harmoniert, dass er wegen zu großen Erfolges nach zwei Folgen eingestellt wurde ;) Redeanteil war damals in etwa 90/10.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5