Forum: Netzwelt
Schnüffelsoftware: FBI belauscht Verdächtige mit Hacker-Methoden
Getty Images

Die amerikanische Bundespolizei FBI geht offenbar mit Schadprogrammen auf Verbrecherjagd, spioniert die Computer von Verdächtigen mit Hacker-Methoden aus. Sogar typischen Phishing-E-Mails sollen dabei zum Einsatz kommen.

noalk 02.08.2013, 12:23
1. neue Erkenntnis?

Welche Methoden soll das FBI denn sonst einsetzen? Stasi-Methoden vielleicht? Jedem Verdächtigen einen Mithörer in den Dachstuhl setzen? Das FBI verwendet übrigens auch Methoden, die von Verbrechern eingesetzt werden: Autofahren, telefonieren, Hinterherlaufen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XGandalfXo 02.08.2013, 13:12
2.

Zitat von noalk
Welche Methoden soll das FBI denn sonst einsetzen? Stasi-Methoden vielleicht? Jedem Verdächtigen einen Mithörer in den Dachstuhl setzen? Das FBI verwendet übrigens auch Methoden, die von Verbrechern eingesetzt werden: Autofahren, telefonieren, Hinterherlaufen ...
Wer die Gesetze eines Rechtsstaats verletzt, um diesen Rechtsstaat zu schützen, ist genau so schuldig wie die Menschen, die er verfolgt.

Der Zweck heiligt nicht die Mittel.

JMHO

Beitrag melden Antworten / Zitieren
behr22 02.08.2013, 13:43
3.

Zitat von noalk
Welche Methoden soll das FBI denn sonst einsetzen? Stasi-Methoden vielleicht? Jedem Verdächtigen einen Mithörer in den Dachstuhl setzen? Das FBI verwendet übrigens auch Methoden, die von Verbrechern eingesetzt werden: Autofahren, telefonieren, Hinterherlaufen ...
Der Zweck rechtfertig nicht die Mittel und in Deutschland wäre so etwas auf jeden Fall rechtlich nicht in Ordnung und ich bezweifle, dass das in den USA völlig einwandfrei in Ordnung ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 02.08.2013, 13:43
4. rechtsstaatlich

Zitat von XGandalfXo
Wer die Gesetze eines Rechtsstaats verletzt, um diesen Rechtsstaat zu schützen, ist genau so schuldig wie die Menschen, die er verfolgt. JMHO
Das FBI macht nix anderes als die deutsche Polizei auch. Und deren Vorgehen ist rechtsstaatlich gutgeheißen. Wie sicherlich das Vorgehen des FBI auch. Das bedeutet nicht, dass ich das gutheiße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 02.08.2013, 13:45
5. Damit ist die Durchsuchung des PCs nicht mehr Gerichtsfest,

da nun jeder Polizist auch einem Unschuldigen beliebiges "Beweismaterial" unterschieben kann. Der Fortschritt ist nun ein Rückschritt.Aber da die Richter immer ihren beihilfeberechtigten Kollegen glauben, sind wir alle gefährdet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joker22 02.08.2013, 14:23
6. das spiel

"...mein Name ist Jörg Bauer und ich bin Pressesprecher der genannten Suchmaschinen in Österreich. Ich möchte nur informieren, dass wir nicht Dinge behaupten, sondern bei uns ist der Datenschutz von Europrise verbrieft, wofür wir alle 2 Jahre durch einen komplexen und teuren Prüfprozess gehen müssen. Wir sind als einzige Träger des europäischen Datenschutzsiegel und unterliegen im Gegensatz zu DuckDuckgo nicht der US Gerichtbarkeit. Das sind entscheidende Parameter und Alleinstellungsmerkmale. Wir danken, dies hier ausführen zu dürfen."
ich bin mir nicht sicher, ob dieses zitat unter falschem namen abgeschickt wurde oder gar aus der TITANIC-REDAKTION stammen koennte.

ratschlaege zu SICHER SURFEN, DATEN VERSCHLUESSELN, IP-ADRESSE VERSCHLEIEREN, SICHERES MAILEN - im hinblick auf PRISM, XKeyscore, NSA - worte, die ja nun langsam den begriffswust um die eurokrise in den foren abzuloesen scheinen; man denke an SMP, OMT, ESM, TARGET, TROIKA - lassen in mir den gedanken aufkommen, dass das internet, die forendiskussionskultur, das verzweifelte ankaempfen der grossen zeitungen gegen die immer brutaler hereinbrechende datenflut die realitaet immer absurder erscheinen laesst, wie auch an meinem beitrag erkennbar wird... ;)
schlage vor, die segel zu streichen, internetaccounts und telephonvertraege zu canceln, nur um zu erkennen, dass wir uns allzugern nur in eine abhaengigkeit begeben haben - schlimmer als drogensuechtige - aus der es kein entrinnen mehr gibt. (die GEZ hat die gefahr wohl rechtzeitig erkannt und vorsorglich alle haushalte zu zwangszahlungen verpflichtet.)

PS:
im uebrigen wird im krisenfalle die moderne telekommunikation eh total gekappt. lustig gar, sich vorzustellen, wie dann alle fassungslos auf ihr nicht mehr funktionierendes smartphone starren und - kastriert gleichsam - ohnmaechtig der dinge harren.
haben sie ein aquarium oder ein anderes schoenes naturverbundeneshobby? sehen sie, das waere vielleicht der versuch einer rueckkehr in die realitaet.

PPS:
bietet ihnen eigentlich das WWW ohne langes und zeitraubendes(!) suchen genaue informationen zum beispiel ueber geschaefte und lustreisen der DEUTSCHEN WASSERWIRTSCHAFT nach brasilien, wo landeskaeufe fuer auslaender per gesetz eigentlich verboten sind, aber NESTLÉ und COCA COLA wasserreiche gebiete erwerben koennen? haben sie schon bedenken, danach zu suchen? so gesehen ist das WWW nicht nur gefaehrlich sondern auch nutzlos.

PPPS:
seit einigen tagen ist Wasser in der WELT - Informationen und Verschmutzung mein favorit. diese rasenden zaehler - seit jahresbeginn sind 4665000 tonnen abfaelle in die ozeane geschuettet worden, seitdem ich diesen offtopic-beitrag schreibe 263 tonnen - die den weg in unsere hoelle zeigen, haben zur zeit wohl nicht das ihr zustehende ranking; da sind eurokrise und schlapphuete wichtiger.

ich hoffe doch sehr, dass weitere whistleblower - urvaeter waren ELLSBERG oder BERNSTEIN - dem freien journalismus neuen aufschwung geben und die bezahlten schreiber, die in unsaeglichen kommentaren SNOWDEN, etc als verbrecher hinstellen, bald einer austerbenden rasse angehoeren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FreakmasterJ 03.08.2013, 10:58
7. Und die Bundesregierung billigt dies tatenlos

In was für einem Land leben wir eigentlich, wo, trotz angeblich bestehender Datenschutzgesetze, diese vor den Augen der deutschen Spionageabwehr und den verantwortlichen Politikern, mit den Füssen getreten werden???

Es kann nicht sein, dass man hier Technologie-start-up innovativ wird und unsere Amerikanische Freunde wissen morgen schon wie's geht, weil der NSA die Informationen dazu geklaut und gezielt weitergeleitet hat.

Wie kann die Bundesregierung einfach zusehen, wie Unternehmen, Banken, Privatpersonen, ja selbst Ämter etc von den Amis ausspioniert werden??

Aber was will man von Murksel, "de Misère" und der Babyface-Milchbärtchen Gurkentruppe noch erwarten.

Unter diesen Gesichtspunkten, kann man jedem Unternehmen eigentlich nur empfehlen baldmöglichst die Teuropäische Union als Sitz und Produktionsstätte zu verlassen und in Länder umzuziehen, die den Spionageversuchen "böser Mächte" so viel wie möglich Steine in den Weg legen und dagegen vorgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren