Forum: Netzwelt
Sicherheitslücke: Hacker klonen Tesla-Autoschlüssel in 1,6 Sekunden
AFP

Belgische Sicherheitsforscher haben einen Weg gefunden, einen Tesla Model S zu klauen, ohne Spuren zu hinterlassen. Sie müssen dafür nur kurz am Besitzer des Wagens vorbeigehen.

Seite 4 von 4
der_rookie 12.09.2018, 14:58
30. Hm

Wieso nicht den Autoschluessel ein akustisches Signal senden lassen wenn er meint das Auto zu oeffnen. Dann hoert man sofort wenn einem der Schluessel ausgelesen wird. Kostet ein bisschen Batterie, aber wenn dies die Sicherheit erhoeht, dann baue ich kuenftig da einen wiederaufladbaren Aku ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hpampel 12.09.2018, 15:09
31. @22 tulu01

Selbstverständlich sind die Tesla Autos der letzte Mist. Aus diesem Grunde liegen sie ja auch auf Halde und werden kaum gefragt. Da ist natürlich ein SUV, idealerweise ein Deutscher, deutlich besser. Ich gehe gleich los und kauf mir einen. Danke fürs posting, das hat mich überzeugt. (50% wie abgesprochen, ok tulu01)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 12.09.2018, 20:42
32.

Zitat von sven2016
Hightech vom Feinsten, die Teslas. Jeden Donnerstag ein Sicherheitsupdate? Ich dachte, nur die Produktion klappt nicht, Spaltmaße und Dichtigkeit seien Probleme. Aber auch die Computertechnik ist schwach? Zum Glück sind ja noch nicht so viele auf den Straßen.
Spaltmasse und Dichtigkeiten lassen sich am Tesla Model 4, ggf. auch schon beim m3.2 online nachjustieren.
Und schon wieder ist Musk den anderen einen Schritt voraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4