Forum: Netzwelt
Snowden im SPIEGEL: "Ich bin kein russischer Spion"
DPA

Edward Snowden greift Union und SPD im SPIEGEL scharf an, bezichtigt sie der Lüge. Zudem vermutet er, die NSA verschweige Informationen zu Hackerangriffen im US-Wahlkampf.

Seite 1 von 10
Echt jetzt 08.09.2017, 18:29
1. "Aufklärung"

Eines ist klar: der deutsche Umgang mit dem Spionageskandal des Jahrhunderts ist in jeglicher Hinsicht absolut beschämend. Aus gutem Grund werde ich keine Partei mehr wählen, die den systematischen Grundrechtsbruch der NSA zulässt, deckt oder gar fördert. Und zwar niemals wieder.

Beitrag melden
caty24 08.09.2017, 18:29
2. Diese Ausgabe werde ich mir besorgen

Und was unsere Bundeskanzlerin betrifft: Merkel sollte sich endlich zur Demokratie bekennen und Whistleblower beschützen.Sie war es,die Snowden nach DDR Manier eine Abfuhr erteilte.

Beitrag melden
micsei 08.09.2017, 18:35
3.

Einfach beschämend, wie das Thema unter den Teppich gekehrt wird.

Beitrag melden
fabiofabio 08.09.2017, 18:36
4. Es ist schon schwach,

wie die Medien und Regierungen im Westen diesen Mann verunglimpfen.
Er hat uns allen vor Augen geführt, wie wir alle in allen Bereichen totalüberwacht werden, von Geheimdiensten, die keiner demokratischen Kontrolle unterliegen.
Und was war die Reaktion dieser Bundesregierung? Sie passt einfach nachträglich die Gesetze so an, dass die früheren Rechtsbrüche nun gedeckt sind.
Behandlung einer solch kolossalen Entscheidung in Medien ? Praktisch null...

Beitrag melden
k-3.14 08.09.2017, 18:57
5. Seitdem man

Edward Snowden hier keine Zuflucht gewährt hat, klingen alle Beteuerungen zum "hohen Gut" des Schutzes von Verfolgten aus dem Munde unserer Politiker nur mehr hohl und leer ....

Beitrag melden
melnibone 08.09.2017, 19:02
6. Der Mann hat der Welt ...

die Augen restzweifelslos geöffnet.
Und erfährt als Gegenleistung absolut zweifelsfreien höchst unhumanitären Umgang ... direkt an seiner Person.
Die GroKo ... Gegenwartsbeschwichtiger sind somit keinen Deut besser als irgendwelche Despoten, die unbequeme Personen wegsperren oder ´mundtot´ machen.
Und weiter natürlich oder unnatürlich ... wie bekommt man von dieser Regierung ein eindeutiges Statement.
Fehlanzeige.
Edward Snowden ist eine Person ... die, für eine nicht ohne Maß und Wahrheit zu regierende Welt steht.
Die BRD wieder in der Unendlichunglaubwürdigkeitschleife!

Beitrag melden
max-mustermann 08.09.2017, 19:05
7.

Zitat von fabiofabio
Und was war die Reaktion dieser Bundesregierung? Sie passt einfach nachträglich die Gesetze so an, dass die früheren Rechtsbrüche nun gedeckt sind. Behandlung einer solch kolossalen Entscheidung in Medien ? Praktisch null...
Und was ist die Reaktion des Wählers ? Schulterzucken und die Verantwortlich alternativlos immer wieder wählen.

Beitrag melden
Havel Pavel 08.09.2017, 19:18
8.

Zitat von fabiofabio
wie die Medien und Regierungen im Westen diesen Mann verunglimpfen. Er hat uns allen vor Augen geführt, wie wir alle in allen Bereichen totalüberwacht werden, von Geheimdiensten, die keiner demokratischen Kontrolle unterliegen. Und was war die Reaktion dieser Bundesregierung? Sie passt einfach nachträglich die Gesetze so an, dass die früheren Rechtsbrüche nun gedeckt sind. Behandlung einer solch kolossalen Entscheidung in Medien ? Praktisch null...
Ihnen ist aber schon klar was ein Geheimdienst ist? Wenn alles was ein solcher Dienst tut öffentlich gemacht würde und sogar noch einer demokratischen Überwachung unterzogen würde wäre es kein Geheimdienst mehr, sondern allenfalls noch ein zahnloser Tiger und somit wohl überflüssig! Snowden hat halt den Blinden die Augen geöffnet was sich in diesen Bereichen so abspielt und kann wohl als "Aufklärer" der Unwissenden gelten. Dass ihn Politiker die das Verhältnis zur US Regierung nicht strapazieren wollen nur Tadel zu hören bekommt, ist wohl kaum verwunderlich.

Beitrag melden
charlybird 08.09.2017, 19:19
9. Da es den Bürger

in diesem Lande, der bekanntlich ja auch nichts zu verbergen hat, nicht interessiert, wie einfach mittlerweile der Datenzugriff auf ihn erfolgen kann, Frau Dr.s Telefon war dabei, Verzeihung, die Lachnummer schlechthin, wird auch dieser Nadelstich Snowdons in der Bräsigkeit deutscher Politik steckenbleiben.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!