Forum: Netzwelt
Sprachkritik: Deutsch-Rechts/Rechts-Deutsch
DPA

Rechte und Rechtsextreme schreiben mit Zorn und Eifer das Internet voll - doch ungeübten Lesern könnte es schwerfallen, sie auch zu verstehen. Kolumnist Sascha Lobo erklärt die wichtigsten Vokabeln.

Seite 1 von 43
solltemanwissen 01.08.2018, 15:51
1.

Jeder, der behauptet, es gäbe in Deutschland kein Rassismus Problem sollte die Erlebnisse von Frau Musafiri lesen. Es ist einfach nur noch abstoßend, was in diesem Land abgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jochen Kauz 01.08.2018, 15:54
2. Na endlich mal Klartext!

Hallo Herr Lobo,
einfach treffend, nur treffend dieses kleine Wörterbuch.
Bin mal echt gespannt was sich jetzt an Kommentaren hier im Forum entwickeln wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 01.08.2018, 15:56
3. Danke.

Eine wunderbare Liste zum Social-Media-Bullshit-Bingo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hasselblad 01.08.2018, 15:57
4.

Ich musste lachen. Das wunderbare Glossar arbeitet die wesentlichen Aspekte des Rechts-seins heraus: dumm sein, biodeutsch sein, Opfer sein. Im Inklusionskontext nennt man das, was die Bauernfänger tun, übrigens "einfache Sprache" mit dem Hintergedanken, dass auch ein reduziertes Hirn komplexe Zusammenhänge erfassen können soll, indem man sie in sprachlich möglichst einfach konsumierbare Häppchen zerlegt. Bei den Rechten ergänzt um sachliche Verdrehung und Verbiegung, bis es ins eingeschränkte Selbst- und Weltbild passt. Auf dass die reduzierten Hirne ordentlich die AfD wählen mögen, damit Deplorables wie Gauland und Storch sich auf Steuerzahlers Kosten die Taschen vollmachen können, ohne auch nur einen Tag dafür zu arbeiten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ette 01.08.2018, 15:57
5.

Sry, aber zu diesen maximal einseitigen Kolumnen in letzter Zeit fällt einem überhaupt nichts mehr ein. Nur ein einziges Mal eine ausgewogene Kolumne, die rechts wie links mit einbezieht wär mal was. Oder eine Kolumne die den Rassismus gegen Ausländer, Migranten und Deutsche mal beleuchtet. Wenigstens irgendein Thema über das ausgewogen und reflektiert berichtet wird. Ist diese Einseitigkeit wirklich alles was der SPON noch zustande bringt, weil es so einfach ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 01.08.2018, 15:58
6. Einfach köstlich

Der beste Lobo, den ich je gelesen habe. Diese Umschreibungen treffen die Begriffe ins Mark. Ich konnte ein lautes Lachen kaum unterdrücken. Gerade in den letzten Wochen war das Forum ja angefüllt mit Wutbürgern, die uns in ihrem Eingeborenen Idiom die Welt erklären wollten. Jetzt muss nur noch der Google Übersetzer dieses Wörterbuch einsetzen. Dann wird auch für den letzten Leser verständlich, was uns hier als besseres Deutschland verkauft werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keith61 01.08.2018, 15:58
7. Fast vollständig

Da fehlt aber mindestens noch "Altparteien" und "Systemparteien". "Volksverräter" natürlich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manipulation43 01.08.2018, 16:00
8. Absurd

Peinlich, wie SPON den Diskurs mit unzählichen Kommentaren ins lächerliche zieht und sich dann im nächsten Artikel wundert, dass die Gesellschaft zunehmend gespalten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pecx 01.08.2018, 16:01
9.

WUNDERBAR geschrieben.
Gut zusammengefasst und plausibilisiert mit welchen billigen Tricks die genannten Begriffe für den nicht ganz so versierten Mitbürger umgedeutet, verwaschen und ad absurdum geführt werden.

Vielleicht gebe ich dieses kleine Lobosche Übersetzungswerk meinen Politik-/Geschichte Schülern mal an die Hand ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 43