Forum: Netzwelt
Streaming-Dienst Shadow im Test: Wir haben uns einen Turbo-Rechner gemietet
Blade Group

Sie würden gern aktuelle PC-Games spielen, haben aber nur einen alten Computer? Ein neuer Streaming-Dienst löse solche Probleme, heißt es. Unser Autor hat ihn ausprobiert - mit einem abgewrackten Laptop.

Seite 2 von 2
gruenertee 10.09.2018, 15:48
10.

360euro/Jahr? Da baue ich mir lieber einen 1000,- Desktop zusammen,. Da man im Voraus zahlt rentiert sich ein 1000,- Desktop bereits nach 2 Jahren Nutzung... Nach 3 Jahren GPU und CPU updaten und man hat für 1600,- EUR für 6 Jahre großartigen Spielspaß.

"Gaming PC as a Service" muss sich preislich bei 10,-/Monat für einen guten PC einpendeln. Sonst wird das nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vitalik 10.09.2018, 15:55
11.

Warum werden bei solchen Artikeln immer wieder die gleichen Fehler gemacht?
1. 5.600 Punkte bei 3D Mark? Was bedeutet es?

Sorry, ich bin kein Redakteur bei der CT. Wie wäre es mit einem Vergleich? Wie viel würde ein PC kosten, um 5600 Punkte zu erreichen? Welche Hardware erreicht sonst solche Werte?

Kurzer Einsatz von Google zeigt mir, dass bei 3D Mark Time Spy (die Erwähnung der Version fehlt ebenfalls im Artikel) eine GTX 1080 fast 7.000 Punkte erreicht. Im Artikel ist aber wohl das Gesamtergebnis gemeint (CPU + Graka) und auch hier sind über 7.000 Punkte zu verzeichnen.

Da könnte man fast schon vermuten, dass die Graka-Leistung wohl eher an eine GTX 1070 reinreicht. Unter diesem Aspekt reden wir hier von einer Hardware, die für ca. 700-800 Euro zu haben ist, also 2 Jahre Abo.

Ich finde es auch interessant, dass man die Graka anscheinend nicht direkt rauslesen kann. Da frage ich mich, wie es um die Treiber bestellt ist, denn anscheinend muss den Nutzer das System selbst verwalten. Hat man bei dem Test versucht neue Treiber zu installieren? Was passiert, wenn ein Spiel mit dem Setup nicht klar kommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paradonym 11.09.2018, 09:27
12. Trotz vergleichbarem pc würde ich das nutzen

Bis auf den RAM und die Internetanbindung ist mein pc mit dem fernsteuerbaren vergleichbar.
Trotzdem würde ich das nutzen, alleine schon weil die Abwärme anderswo entsteht und der pc vor Ort ruhiger laufen sollte. Auch hätte ich so einen Rechner von dem ich überall zugreifen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2