Forum: Netzwelt
Suchmaschine für Satellitenbilder: Wir wissen, wo euer Flugzeug steht
terrapattern.com

Parkende Flugzeuge, Basketballfelder, Schwimmbäder: Mit dem Webdienst Terrapattern kann man Satellitenbilder gezielt durchsuchen - das lädt zum stundenlangen Stöbern ein.

zeichenkette 03.06.2016, 12:19
1. Wie üblich muss man sagen...

Künstliche neuronale Netze können auch nichts anderes als Menschen können, aber sie können es mit riesigen Datenmengen, sie können es reproduzierbar, mit immer derselben Zuverlässigkeit und auf Abruf. Genauso wie ein Bagger auch nichts anderes tut als ein Mensch mit einer Schaufel, aber halt mehr davon und er wird nicht müde.

Wenn man manchen Leuten glaubt, sollte man Bagger besser verbieten. Jedenfalls so lange, wie sie nicht selber ein Haus bauen wollen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomac 03.06.2016, 17:33
2. Steuerfandung

Die Software ist sicher auch für die Steuerfandung interessant...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziehenimbein 03.06.2016, 20:49
3. Was denn jetzt?

Satellitenbilder oder Luftbilder? Ist ja schon ein kleiner Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Silversurfer2000 04.06.2016, 00:28
4. Na ja

Die Hälfte der "Basketballfelder" sind Tennisplätze

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kzs.games 06.06.2016, 10:11
5.

Zitat von Silversurfer2000
Die Hälfte der "Basketballfelder" sind Tennisplätze
Naja es handelt sich auch um eine Alpha-Version und es ist die Frage wonach sortiert wird, wenn nach Linien auf einem gleichbleibende einfarbigen Hintergrund gesucht wird trifft beides zu. Und wie sie sicher festgestellt haben kann nicht frei ausgewählt werden, sondern nur bestimmte Quadrate können ausgewählt werden. Heißt wenn in einem Quadrat beides dabei ist wird auch im Ergebnis beides angezeigt.

Insgesamt finde ich es trotzdem eine wahnsinnige Leistung, dass sowas überhaupt möglich ist...die Möglichkeiten die daraus entstehen - ohne Worte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
märchenonkelxxl 07.06.2016, 10:06
6. Naja

Da das ganze, wie im Bericht geschrieben, auf Google Maps Daten durchsucht, sind die Satellitenaufnahmen schon mal ein paar Jahre alt und somit der Informationsinhalt für die Allgemeinheit ebenfalls nicht auf dem neuesten Stand.
Diesen Vorsprung vor der Informationsgleichheit möchten sich dann Militärs und Industrie schon noch sichern. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren